Geschäftsstelle
Daniela Günzel
Am Ried 1, 13467 Berlin
Tel.: 030 28853538
Fax: 030 38109450
mail@vfbhermsdorf.de
Sprechzeiten
Mo: 10:00 - 12:00
Di: 16:00 - 20:00
Mi: 10:00 - 12:00
Do: 10:00 - 12:00
Fr: 10:00 - 12:00
Termine
08.08.-12.08.22 - Ferienspiele für Kinder von 6-12 Jahren
15.08.-19.08.22 - Ferienspiele für Kinder von 6-12 Jahren
04.09.2022 - 23. Halbmarathon Berlin-Reinickendorf
04.09.2022 - ISTAF Berlin
10.09.2022 - Sportabzeichen Abnahme: Rad fahren
28.09.2022 - Redaktionsschluß RW 477
alle Termine




33. Ferienspiele des VfB Hermsdorf für Kinder im Alter von 6 – 12 Jahren!
Die Anmeldung ist gestartet!


Liebe Kinder, liebe Eltern,

wir freuen uns darüber die 33. Ferienspiele in diesem Jahr durchführen zu können!

Das geänderte Konzept vom letztes Jahr hat sich bewährt und wir haben euch wieder ein buntes und abwechslungsreiches Sportprogramm zusammengegestellt.
Die Kinder haben die Möglichkeit 1,5 Stunden lang in die jeweilige Sportart hineinzuschnuppern und diese durch Spiele und Übungen kennenzulernen.

-Die Anmeldung ist bis 12:00 Uhr des jeweiligen Vortages spätestens erforderlich
-Die Teilnehmerzahl ist begrenzt
-Die Kinder müssen nicht Mitglied im Verein sein
-Die Teilnahme ist kostenlos

Montag, dem 08.08. bis Freitag, den 12.08.2022
Montag, dem 15.08. bis Freitag, den 19.08.2022
jeweils von 14.00 bis 16.00 Uhr und 16.00 bis 18.00 Uhr
auf dem Gelände der Gustav-Dreyer-Grundschule, Freiherr-vom-Stein-Str. 31, 13467 Berlin


Sportangebote:
Badminton, Handball, Leichtathletik/Sportabzeichen, Capoeira,
Basketball, Tischtennis, Fußball, Wasserspiele, Tanzen, Spiele und Geschicklichkeitsparcours

Hinweise zur Anmeldung:
- Das Anmeldeformular ausfüllen und an ✉ ferienspiele@vfbhermsdorf.de bis spätestens 12:00 Uhr des jeweiligen Vortages senden
- Ein Anmeldeformular kann für mehrere Tage und Angebote genutzt werden
- Pro Tag und Zeitzone kann jeweils ein Angebot gewählt werden ( 1. Zeitzone 14:30-16:00 Uhr = z.B. Fußball und 2. Zeitzone 16:30-18:00 Uhr = z.B. Leichtathletik)
- Die Sportarten haben Angebotsnummern - diese bitte unbedingt auf der Anmeldung angeben
- Da die Plätze begrenzt sind bitten wir um eine rechtzeitige An - und Abmeldung der Kinder
- Bestätigung der Anmeldung und Informationen zum Treffpunkt werden per Email versendet
- Wenn der Wunsch des Sportabzeichens besteht bitte beide "Leichtathletik(inkl. Sportabzeichen)" Angebote anmelden

Übersicht der Sportangebote Ferienspiele

Anmeldeformular Ferienspiele

Teilnahmebedingungen Ferienspiele

Für Rückfragen könnt ihr euch auch gerne an ✉ ferienspiele@vfbhermsdorf.de wenden.
Wir freuen uns auf euch!

Euer Ferienspielteam des VfB!

01.07.22 | GS

80.000 Menschen beim Familiensportfest des LSB im Olympiapark Berlin!
Der VfB mittendrin!

Das Familiensportfest des Landessportbunds Berlin hat am 25. und 26. Juni 2022 knapp 80.000 Menschen in den Olympiapark gezogen und für Sportangebote begeistert. Sportvereine und -verbände haben sich mit mehr als 150 kostenlosen Mitmach-Angeboten präsentiert.

BALANCIEREN, KLETTERN, SPRINGEN UND TOBEN.
Im Rahmen des Familiensportfestes präsentierte die Berliner Turnerjugend (BTJ) und ihr Veranstaltungsteam mit Unterstützung der Deutsche Turnerjugend Bewegungsangebote für ALLE Kinder- und Jugendlichen.
Ein vielfältiges Angebot erwartete die Gäste des diesjährigen Familiensportfests auf der Fläche des BTFB.
Nicht das turnerische Können, sondern der Spaß an Bewegung stand hier im Mittelpunkt. Verschiedenste Stationen luden die Kinder zum Balancieren, Klettern, Springen und Toben ein. Neben den 3 Hüpfburgen haben die teilnehmenden Kinder das Kinderturn-Abzeichen für Alle ablegt.
Vom Seilspringen und Purzelbaum über blindes Verständnis, Zielwerfen, Trampolinspringen bis hin zur Balancier- und Bewegungslandschaft haben die Kinder jede Menge Spaß beim Absolvieren des Abzeichens. Neben der Urkunde konnten sie sich auch ein kleines Andenken mit nachhause nehmen. Ihre Kreativität stellten viele Familien auf dem Kreativmarkt unter Beweis.
Textquelle: BTFB Newsletter Juni 2022

Aber nicht nur das Kinderturn-Abzeichen wurde abgelegt, auch das DOSB Sportabzeichen konnte mit Hilfe unseres fleißigen Teams rund um Detlef Salchow erlangt werden. Wir danken den VfB Helfern für den tollen, aber auch anstrengenden Einsatz bei Hitze und Gewitter im Olympiapark!

Und nicht zu vergessen die FINALS: Mehr als 7.000 Zuschauerinnen und Zuschauer verfolgten an den vier Wettkampftagen die Wettkämpfe der Deutschen Meisterschaften in der Leichtathletik, im Bogenschießen, im Fechten, beim Modernen Fünfkampf und im Triathlon.

Mehr Sport an diesem Wochenende ging fast nicht!

30.06.22 | GS


Gastfamilie für basketballbegeisterte Austauschschüler/-innen gesucht

Die gemeinnützige Austauschorganisation Youth For Understanding (YFU) sucht Gastfamilien für etwa 550 Austauschschüler/-innen aus aller Welt, die im August/September für ein Schuljahr nach Deutschland kommen. Darunter sind ein 16-jähriger Schüler aus der Türkei und ein 15-jähriger Schüler aus Ägypten, die in ihrer Freizeit mit großer Begeisterung Basketball trainieren und nur darauf warten, in ihr Abenteuer Austausch in Deutschland zu starten.

Austauschschüler/-innen besuchen ein Jahr lang in Deutschland die Schule und teilen wie ein Familienmitglied den Alltag ihrer Gastfamilien. Dadurch lernen sie die deutsche Kultur und die deutsche Sprache ganz persönlich kennen. Die Gastfamilien lernen im Gegenzug eine andere Kultur im eigenen Zuhause kennen und erweitern ihre Familie um ein neues, internationales Mitglied.

Gastfamilien müssen den Austauschschüler/-innen keinen besonderen Luxus oder ein Besichtigungsprogramm bieten – am wichtigsten ist die herzliche Aufnahme in die Familie! Dabei spielt es keine Rolle, ob eigene Kinder im Haus sind; auch Paare ohne Kinder können Gastfamilie werden. Ebenso sind Rentner, gleichgeschlechtliche Paare, beruflich sehr engagierte Eltern, Alleinerziehende oder unter Umständen auch Alleinstehende herzlich eingeladen, eine*n Austauschschüler*in bei sich aufzunehmen. Alle Schüler/-innen besitzen bei der Ankunft in ihrer Gastfamilie mindestens grundlegende Deutschkenntnisse oder werden in den ersten Monaten beim Erwerben dieser durch Online-Sprachkurse unterstützt. YFU steht sowohl Austauschschüler*innen als auch Gastfamilien das ganze Jahr bei allen Fragen auch mit persönlicher Betreuung vor Ort zur Seite.

Interessierte sind eingeladen sich – gern möglichst bald – bei YFU zu melden: E-Mail: gastfamilien@yfu.de oder Telefon: 040 227002-0.
Mehr Informationen im Internet unter www.yfu.de/gastfamilien.
Bei Fragen steht auch Emma Könemann aus Heiligensee, die sich ehrenamtlich für YFU engagiert, gerne zur Verfügung: emmakoenemann@gmail.com

30.06.22 | GS

Aktuelle ROT-WEISS Nr.476

Die neueste Ausgabe unserer Vereinszeitschrift ROT-WEISS ist bereits online zu lesen.

(Siehe auch Link im Menü oben rechts)


22.06.22 | tg



Das Sportabzeichen 2022
Runter vom Sofa - rein in die Sportschuhe!

Das Abzeichen für mehr Sport im Leben. Ob Vereinsmitglied oder nicht - jeder kann mitmachen!
Entdecken sie mit dem Sportabzeichen ihre vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit und erlangen sie die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports.

Bewertung
Das Deutsche Sportabzeichen kann auf den drei Leistungsebenen Bronze, Silber und Gold erworben werden. Um das Deutsche Sportabzeichen zu erwerben, muss aus jeder der vier Disziplingruppen mindestens eine Bronze-Leistung und zusätzlich ein Nachweis der Schwimmfertigkeit erbracht werden.

Leistungsübersicht für Erwachsene »hier.
Leistungsübersicht für Kinder und Jugendliche »hier.
Disziplinen
Das Sportabzeichen beinhaltet die Sportarten Leichtathletik, Schwimmen, Radfahren und Turnen. Diese werden in den vier verschiedenen Disziplingruppen Ausdauer – Kraft – Schnelligkeit – Koordination gefordert.
Zusätzlich ist ein Nachweis der Schwimmfertigkeit zu erbringen.
Das Sportabzeichen ist ab sechs Jahren möglich.

ABNAHMETERMINE 2022

Leichtathletik: Jeden Freitag, seit 01.04.2022 bis zum 30.09.2022 (außer an Brückentagen), 18 Uhr
Sportplatz Heidenheimer Straße, ohne Anmeldung

Walking / Nordic Walking: nach Absprache
Schwimmen: nach Absprache
Turnen: nach Absprache
Rad fahren: nur mit vorheriger Anmeldung, Samstag 10.09.2022, Treffpunkt: Ruppiner Chaussee
Zum eigenen Schutz wird dringend empfohlen bei der Prüfung einen Helm zu tragen.

Anmeldung: Detlef Salchow ✆ 030 401 36 44

20.06.22 | ds


Sommerworkshops 2022
vom 07.07.-19.08.2022

Raus aus dem Liegestuhl und auf zu den Sommerworkshops unserer Turn- und Gymnastikabteilung in der Vereinshalle, Am Ried 1, 13467 Berlin!
Auch dieses Jahr bietet die Abteilung wieder ein abwechslungsreiches Workshop-Programm für alle interessierten Mitglieder der Turn - und Gymnastikabteilung an.
Ab sofort können die Anmeldungen bei den jeweiligen Trainern erfolgen. Die Kontaktdaten findet ihr nicht nur auf dem nebenstehenden Plakat, sondern auch auf den Flyern in der Vereinssporthalle, in den Gustav-Dreyer-Schule Sporthallen und in den Schaukästen.
Die Plätze sind begrenzt, daher habt bitte Verständnis, dass die Anmeldungen verbindlich erfolgen müssen!

Wir wünschen allen jetzt schon einmal einen schönen und aktiven Sommer 2022!

16.06.22 | TuG/GS





Auszeichnung der Ehrenamtlichen des Jahres 2022
im Roten Rathaus

Unter der Schirmherrschaft der Regierenden Bürgermeisterin von Berlin wurden am 14.06.2022
im Roten Rathaus die Ehrenamtlichen 2022 vom LSB ausgezeichnet.
Diese wurden jeweils zur Hälfte durch eine Publikumswahl und eine Expertenjury ausgewählt.
Unter die zehn herausragensten Berlinerinnen und Berliner hat es unser Turn- und Gymnastikabteilungsteam Regina Jankowski und Sabine Scholkmann geschafft.
Sie wurden für ihre jahrelange, unermüdliche und außerordentliche Ehrenamtsarbeit mit dem vierten Platz belohnt.
"Die Ehrenamtlichen in der Sportmetropole Berlin leisten wahrlich Außerordentliches: Sie investieren Zeit, übernehmen Verantwortung und wachsen dabei über sich hinaus. Viele Angebote - sei es der Trainings- und Wettkampfbetrieb oder das Vereinsleben - wären ohne freiwillige Unterstützung nicht möglich", erklärte Franziska Giffey und Thomas Härtel, Präsident des LSB, ergänzte: "Die Menschen in unserer Stadt wissen zu schätzen, was sie an ihrem Verein haben, und sehen, wie sich Ehrenamtliche einbringen. Und das, ohne eine Gegenleistung zu erwarten. Das verdient höchsten Respekt".

Da Sabine verhindert war nahm Regina für das Team die Ehrung entgegen.

Wir gratulieren den beiden für diese besondere Auszeichnung und sagen noch einmal von Herzen DANKE für die gesamte ehrenamtliche Arbeit, die in unserem Verein von so vielen geleistet wird!

Einen weiteren Bericht über die Ehrung könnt ihr in unserer nächsten Rot-Weiss lesen.

16.06.22 | Präsidium/GS





Jubiläum der Kegelabteilung -
75 Jahre Präzisionssport!

Am 07.06.1947 gründete sich die Kegelabteilung der Männer. Gründungsmitglieder waren: Willy Biastoch, Walter Nieke, Alfred Schlüter, Paul Sedello und Fritz Wickede.
Gespielt wurde zuerst im Restaurant "Paul Schwarz" in Glienicke, bis 1949 der Wechsel aus der sowjetisch besetzten Zone in den französischen Sektor ins "Seeschloß" in der Junostraße erfolgte.

1950 wurden 12 aktive Mitglieder verzeichnet und über die Jahre wuchs die Abteilung auf an die 30 Mitglieder an. Man spielte in der Liga, der Oberliga und der Landesliga, unzählige Titel konnten über die Jahre in den verschiedensten Meisterschaften errungen werden. Die jährlichen Besten und Clubmeister wechselten, die Abteilungsvorsitzenden kamen und gingen und auch die Mitgliederzahl schwankte in den vielen Jahren. Was aber über die Jahrzehnte aber immer Beständigkeit hatte, war die großartige Kameradschaft und der Zusammenhalt und so ist die Kegelabteilung auch heute noch eine zwar nicht mehr ganz so junge, dafür aber umso geselligere und lebensfrohe Abteilung, die zu einer engen Vereinsfamilie zusammengewachsen ist.

Und so konnten am 11.06.2022 die Kegeler in unserem Sportcasino auf das Jubiläum und das Fortbestehen der Abteilung anstoßen. Wolfgang Doht vom Präsidium hatte die Ehre dem Ablteilungsleiter Harry Werner das Jubiläumsgeschenk zu überreichen. Im Rahmen der Feierlichkeiten wurde auch Dieter Donnig für seine 60 Jahre Mitgliedschaft im VfB geehrt.

Natürlich darf zum Schluß eine kleine Statistik nicht fehlen: aktuelle Mitgliederzahl: 15;
jüngstes Mitglied: 52 Jahre; älteste Mitglied: 87 Jahre; Gesamtalter der Mitglieder: 1160 Jahre; längstes Mitglied: seit 1950; neustes Mitglied: seit 2021

Wir gratulieren der Abteilung ganz herzlich, wünschen weiterhin eine so gute Gemeinschaft,
"Gut Holz" und wir freuen uns auf die 80 Jahrfeier!

Wer Interesse an diesem traditionellen und internationalen Sport hat kann sich gerne bei der Abteilung melden!

16.06.22 | GS/Festschrift VfB 100 Jahre



Capoeira - Batizado
Ein ganz besonderes Ereignis am 28.05./29.05.2022

Batizado ist portugiesisch und bedeutet Taufe. Die Zeremonie der Batizado wurde von Mestre Bimba 1936 in Salvador da Bahia eingeführt. Wenn ein Anfänger ein bestimmtes Können und Wissen im Bereich Capoeira erlangt hat, ist er bereit an der Batizado teilzunehmen, wo er in die Welt der Capoeira durch das Spiel mit einem hoch graduierten Capoeirista aufgenommen wird. Üblicherweise erhält der neue Schüler bei der Batizado auch einen Spitznamen. Dieser basiert häufig auf charakteristischen Eigenschaften oder einer Anekdote des Schülers. Ebenso erhalten die Schüler, die schon getauft wurden, bei der Batizado eine neue farbige Kordel.

Aber was ist Capoeira überhaupt?
Capoeira verbindet Elemente von Tanz, Musik, Ritualen, Akrobatik und Kämpfen. Historisch gesehen ist die Capoeira mit der Sklaverei auf den Zuckerrohrplantagen und dem Widerstand der Sklaven verbunden. Bei Capoeira geht es nicht darum den Gegner auszuschalten oder zu Boden zu ringen – sondern um Körperspannung und Ästhetik. Deshalb spricht man auch lieber vom gemeinsamen „Spiel“ als vom „Kampf“ gegeneinander.

Unser Trainer Jörg Pietruschinski trainiert sowohl Kinder und Jugendliche, als auch Erwachsene in dieser Sportart und hatte am Himmelfahrtswochenende dieses besondere Ereignis auf die Beine gestellt. Mit hohem Besuch von Meistern aus Brasilien fanden die Gürtelprüfungen statt.

Wer mehr über die Sportart, die Taufe und das Training wissen möchte schaut einfach mal auf die Turn - und Gymnastikabteilungseite.
Wer gerne mal ein Probetraining absolvieren möchte kann sich direkt an Jörg wenden unter der Email: jorgpietruschinski@gmail.com

16.06.22 | TuG/GS



Einladung zur Abteilungsversammlung Selbstverteidigung




Einladung

zur Mitgliederversammlung der Abteilung Selbstverteidigung am Donnerstag, den 30. Juni 2022, 17.30 Uhr
im Vereinsheim des VfB Hermsdorf, Am Ried 1, 13467 Berlin

Tagesordnung:

1. Begrüßung
2. Bestimmung des Protokollführers
3. Feststellung der Tagesordnung
4. Berichte Abteilungsvorstand
5. Haushaltsplan 2022
6. Bestellung eines Wahlleiters
7. Wahlen gem. § 17 der Vereinssatzung
8. Festlegung der Mitgliedsbeiträge und Verabschiedung der Beitragsordnung
9. Verschiedenes

Anträge zur Tagesordnung sind bis zum 18.6.2022 schriftlich bei der Abteilungsleitung einzureichen.

Wir freuen uns über Euer Erscheinen.

Frank Balzer
(Abteilungsleiter)

08.06.22 | Selbstverteidigung


33. Ferienspiele 2022
für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Die Sommerferien sind nicht mehr fern und wir möchten euch schon einmal auf unsere Ferienspiele 2022 aufmerksam machen.
Diese werden von Montag, dem 08.08. bis Freitag, dem 12.08.2022 und Montag, dem 15.08. bis Freitag, dem 19.08.2022 jeweils von 14.00 bis 16.00 Uhr und 16.00 bis 18.00 Uhr auf dem Gelände der
Gustav-Dreyer-Grundschule stattfinden.
Das genaue Programm und die Details erfahrt ihr hier in Kürze!

Euer Organisationsteam

20.05.22 | TuG/GS





23. Halbmarathon Berlin-Reinickendorf
Sonntag 04.09.2022

Die Anmeldung für den 23. Halbmarathon Berlin-Reinickendorf ist eröffnet!

Halbmarathon, 10km-Lauf, 5,6km-Lauf, Kinderläufe
NEU: Trommelt eure Freunde zusammen und erhaltet einen Rabatt auf das Startgeld!
Ab 5 Personen: 10 % Rabatt
Ab 10 Personen: 20 % Rabatt

Alle weiteren Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung: »hier

Meldet euch gleich an!

09.05.22 | LiR

Große Fahrrad-Rallye am 01.05.2022



Auf der Familienfarm Lübars, am Sonntag, dem 01.05.22, pünktlich um 11.00 Uhr, ertönte nach einer kurzen Willkommensansprache durch Johan Müller-Albrecht vom TSV Wittenau der Startschuss durch unseren Geschäftsführer, Martin Lossau.
Nach 2 Jahren CORONA entschlossen sich die drei Vereine, TSV Wittenau 1896 e.V, VfL Tegel 1891 und unser VfB Hermsdorf e.V. im Januar dieses Jahres, die seit über 40 Jahren traditionell stattfindende Fahrradrallye wieder durchzuführen. Die vielfältigen organisatorischen Aufgaben wurden untereinander aufgeteilt. So war es möglich, sich bei zahlreichen Treffen über den aktuellen Stand zu informieren und gegenseitige Unterstützung zu geben.
Vor den über 500 Teilnehmer*Innen lag eine Wegstrecke von ca. 40 km größtenteils durch Parkwege und Wald innerhalb von 8 Ortsteilen Reinickendorfs. Gut ausgerüstet mit Karte und Urkunde konnten sich die Radler an 8 Kontroll-/Verpflegungsposten einen Postenstempel auf ihrer Urkunde abholen und das von allen Vereinen zur Verfügung gestellte Verpflegungsangebot, wie Obst, Gemüse, Wiener Würstchen, Kuchen und heiße wie kalte Getränke genießen. Dies alles war im geringen Startgeld von 8,-€ bzw. 6,-€ enthalten.
Auch gab es, wie auch in der Vergangenheit praktiziert, die Möglichkeit am Posten in Alt-Heiligensee für eine Strecke von 20 km zu starten. Für 3,-€ Startgeld wurde eine Minirallye für die Kleinen auf dem Gelände der Jugendfarm angeboten und zahlreich genutzt.

weiterlesen

Aufgrund der gut organisierten Voranmeldungen blieben Wartezeiten am Eingang der Familienfarm aus. Das Wetter war ideal und man hörte im Zieleinlauf nur positive Stimmen zum Verlauf der Rallye. Jeder Teilnehmer erhielt ein Los und hatte die Chance auf einen tollen Gewinn bei der Verlosung nach dem Zieleinlauf. Bei kostenfreiem Eintritt für das Rahmenprogramm von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr gab es für alle, die lieber auf der Familienfarm blieben, viel Vergnügen beim Training der Kampfsportler, beim Torwandschießen, Bogenschießen, den Infoständen oder mit den Darbietungen auf der Bühne. Neben den Infoständen der drei Vereine gab es einen Stand, auf welchem der Laufpark Reinickendorf über seine vielfältigen Trainingsmöglichkeiten informierte. Am Nachmittag war es uns eine Ehre, die Staatssekretärin für Sport in der Berliner Senatsverwaltung, Frau Dr. Nicola Böcker-Giannini sowie unseren Reinickendorfer Bürgermeister, Herrn Uwe Brockhausen, willkommen zu heißen. Diese eröffneten auf der Bühne das Sommerprogramm von „Sport im Park“. Auch freuten wir uns über die Unterstützung durch den Vorsitzende der Bezirkssportverbundes, Stefan Kolbe. Elke Duda, TSV Wittenau, und ihr Maskottchen führten mit viel Einfühlungsvermögen gekonnt durch das Bühnenprogramm.
Neben Kartoffelsalat, Bratwurst, kalten Getränken, Kaffee u. a. sorgten das Elisabethstift und die Fasanerie mit neuer Bewirtschaftung für die Bewirtung aller Teilnehmer und Gäste. Die seit einigen Jahren gelebte gute Kooperation der drei großen Sportvereine im Norden, mit ihren über 70 ehrenamtlichen Helfern auf der Strecke, den Ständen auf der Jugendfarm und den professionellen Teams der Organisation und der Transportlogistik sorgten für diese gelungene Veranstaltung. Insgesamt war es ein sehr schöner gelungener und erlebnisreicher Tag. Herzlichen Dank an alle Beteiligten und besonders gedankt sei unseren Sponsoren mit welchen diese Veranstaltung erst möglich wurde.


Schaut euch auch gerne mal das Video zur Fahrradrallye an:
»hier

Regina Blachwitz

05.05.22 | RB



Große Spende für guten Zweck erlaufen!

Die Leichtathletikabteilung des VfB Hermsdorf hat am 01. April 2022 einen Ukraine-Spendenlauf zugunsten des Netzwerks Willkommen in Reinickendorf
(http://wir-netzwerk.de/), das sich um die Integration von Geflüchteten kümmert, durchgeführt.

Es waren insgesamt 119 Läufer und Läuferinnen auf dem Sportplatz Heidenheimer Straße am Start und haben sich bei klirrender Kälte pro Runde sponsern lassen. Die ganz Kleinen aus der U6 und U8 liefen bereits 15 Minuten. Die Größeren liefen je nach Altersgruppe etwas länger. Es ist ein Gesamtbetrag an Spenden in Höhe von mehr als unglaublichen 11.000 Euro zusammengekommen. Dabei sind über 1.000 Runden und damit über 400 km gelaufen worden. Frau Hiller-Ewers, die als Vorstandsmitglied von WIR, beim Start der U12 anwesend war, staunte nicht schlecht über die tollen Läufe der Kinder und bedankte sich bereits während der Läufe für die unglaubliche Spendenbereitschaft. Das Netzwerk beabsichtigt mit dem Geld u.a. geflüchteten Ukrainern und Ukrainerinnen bei der Wohnungsausstattung, Kleidungsanschaffung, Spritkosten, Fahrkarten sowie Familien bei Ausflügen und der Freizeitgestaltung zu unterstützen.

Die Leichtathletik-Abteilung des VfB Hermsdorf dankt insbesondere den Initiatorinnen des Spendenlaufs, angeführt von Orgateam-Leiterin Selina Pileur und Sportwartin Saskia Nafe für ihre Organisation sowie dem unermüdlichen Detlef Lasse für sein Engagement im Hinblick auf die Logistik bezüglich der Spendeneinnahmen und Spendenquittungen. Auch danken wir von Herzen Julia Lankes, die sich um die Organisation des Kuchenverkaufs gekümmert hat und allen fleißigen Helfern und Helferinnen. Schlussendlich gilt unser Dank selbstverständlich allen Kindern und Erwachsenen, die gelaufen sind und all ihren fleißigen Spendern und Spenderinnen. Auf das Ergebnis können wir wirklich stolz sein!

08.04.22 | KS

Laufpark Reinickendorf
Laufen, Sehen, Staunen...

Der Bezirkssportbund Reinickendorf hat für euch den Laufpark Reinickendorf ins Leben gerufen, der mit verschiedenen Streckenführungen als sogenannte „Waben“ rund um die elf Ortsteile zum Laufen, Radfahren, Wandern oder Walken einlädt.
Digital zur Navigation verfügbare Strecken, sollen Berliner und Touristen zusätzlich auf die Sehenswürdigkeiten und interessante Einrichtungen hinweisen und zusätzlich mittels Audioguide über die Geschichten und Hintergründe des Bezirks informieren. Ob verschlafene Seen, alte Dorfkirchen, spannende historische Geschichten oder Wohlfühlorte – wir hoffen, damit den Berlinern, aber auch interessierten Touristen mit sportlicher Affinität, unseren schönen Bezirk näher zu bringen und in Kombination mit unseren zahlreichen kulturellen Orten für den sportlichen Ausflug einen interessanten Anreiz zu bieten.

Mit dem Laufpark Reinickendorf verfolgen wir die Idee, das zunehmend beliebter werdende Laufen, Radfahren und Wandern mit der umfangreichen Historie unseres schönen, grünen Bezirks zu verbinden.
21 Lauf-, Wander- und Radstrecken führen entlang der Grenze der Ortsteile durch wunderschöne Landschaften, dörfliche Siedlungen aber auch durch Vorstadtleben, vorbei an mehr als 80 interessanten Punkten.

Alle Informationen zum Laufpark Reinickendorf findet ihr unter www.laufpark-reinickendorf.berlin

Die Eröffnung des Laufparks erfolgt am 01. Mai 2022 im Rahmenprogramm der Großen Fahrrad-Rallye 2022.

07.04.22 | bsb

Bewirb Dich als Volunteer und werde Teil von etwas Großem!
SPECIAL OLYMPICS WORLD GAMES
17.06.-24.06.2023

Magst du Sport?
Willst du Menschen aus der ganzen Welt treffen?
Dann werde Helfer bei Special Olympics!
Wir suchen 20.000 Volunteers für die weltweit größte inklusive Sportveranstaltung.

7.000 Sportler*innen aus aller Welt (190 Delegationen) werden im Juni 2023 nach Berlin reisen, um ihre Bestleistungen abzurufen. Zusammen werden wir unser Bestes geben, um ein unvergessliches Event zu schaffen.

Wer kann Volunteer sein?
Es spielt keine Rolle, ob du bereits Erfahrungen hast oder zum ersten Mal als Volunteer dabei bist.

Voraussetzungen im Überblick:
*Vollständige Bewerbung bis Herbst 2022
*Für die Teilnahme an den Special Olympics World Games Berlin 2023 musst du am 1. Mai 2023 bereits 16 Jahre oder älter sein
*Verständigung auf Deutsch oder Englisch
*Verfügbarkeit für mindestens 5 Tage
*Teilnahme an Volunteer-Schulungen vor den Spielen

Volunteer-Gruppe:
Du möchtest gemeinsam mit deinen Mitschüler*innen, Freund*innen oder Bekannten aus dem Sportverein im Einsatz sein?
Hierfür bieten wir die Teilnahme als Volunteer-Gruppe an. Eine Volunteer-Gruppe besteht aus mindestens 14 Mitgliedern inklusive Gruppenleiter*in.
Natürlich kannst du dich auch als Einzel-Volunteer bewerben.

Deine Vorteile als Volunteer:
*Vielfältige Einsatzbereiche
*Triff internationale Athlet*innen aus 170 Delegationen
*Freier Eintritt zu allen Wettbewerben
*Kostenlose Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel
*Volunteer-Bekleidung und Merchandise-Artikel
*Essen und Getränke
*Volunteer-Zertifikat
*Volunteer-Feier
*Schließe Freundschaften mit Menschen aus aller Welt
*Und vieles mehr!

Worauf wartest Du noch - werde Teil von etwas Großem - werde Volunteer! Bewirb Dich bis Oktober 2022 hier: »Bewerbung

25.03.22 |Special Olympics World Games Berlin 2023 Organizing Committee gGmbH

Hilfe für die Ukraine

Liebe Engagierte im Berliner Sport,

in dieser düsteren Zeit eines Angriffskriegs mitten in Europa erleben wir auch Hoffnungszeichen – vor allem durch die Welle der Solidarität mit den Menschen in der Ukraine und den Geflüchteten. Auch einige Vereine und Verbände des Berliner Sports haben schon spontan und wunderbar Hilfe geleistet.
Um nur einige Beispiele zu nennen: Der Ringen-Landestrainer Marco Mütze hat Kontakte über seinen Verein SV Luftfahrt in die Ukraine genutzt und sieben ukrainische Ringerinnen in einem Vereinsbus nach Berlin geholt. Nicole Greßner vom 1. VfL FORTUNA Marzahn hat ukrainische Sportgymnastinnen nach Berlin gebracht. Die Wasserfreunde Spandau haben eine Spendensammlung für Geflüchtete gestartet und koordinieren sie mit Menschen an der Grenze zur Ukraine. Und es gibt viele weitere großartige Aktionen.

Auf unserer Webseite »www.lsb-berlin.de/ukraine finden Sie nun unter anderem Informationen zu Vereinen und Verbänden, die Hilfsangebote machen. Hier haben wir auch eine Karte des Berliner Turn- und Freizeitsportbunds eingebunden, auf der sich Vereine mit ihren Hilfsaktionen registrieren lassen können: »ukraine.btfb.de. Auch diese Aktion des BTFB ist ein starkes Zeichen.

Für Rückfragen und zur Koordinierung von Hilfsmaßnahmen hat der LSB auch einen zentralen Ansprechpartner benannt: Karlos El-Khatib, unseren neuen Kollegen in der Stabsstelle Grundsatzfragen, Sportinfrastruktur und Nachhaltigkeit: karlos.el-khatib@lsb-berlin.de, Tel.: +49 30/30002-260.

Wir möchten schon einmal allen ganz herzlich danken, die Hilfsaktionen gestartet haben oder sich daran beteiligen. Das ist ein unglaublich starkes Zeichen der Solidarität und des Zusammenhalts aus dem Sport heraus.

Uns erreichen gerade auch viele Fragen zu einer möglichen Unterbringung von geflüchteten Menschen in Sporthallen. Diese Fragen sind berechtigt und stellen für uns keinen Widerspruch zur Hilfsbereitschaft des Berliner Sports dar. Wir haben daher die Bezirksstadträtinnen und Bezirksstadträte für Sport angeschrieben mit der Bitte, alle alternativen Unterbringungsmöglichkeiten für geflüchtete Menschen in den Blick zu nehmen, weil sie eindeutige Vorteile gegenüber der Unterbringung in Sporthallen haben. Diesen Brief können Sie unten nachlesen.

Und eine Bitte haben wir noch: Lassen Sie uns an diesem Wochenende bei Wettkämpfen mit einer Schweigeminute beginnen. Innehalten, Besinnen und Gedenken an die Opfer des Kriegs gehören ebenfalls zur Solidarität.

Mit herzlichen Grüßen

Thomas Härtel (Präsident) & Friedhard Teuffel (Direktor)

03.03.22 |LSB

Berliner Meisterschaften der U12 & U14

12 Athlet*innnen der U12 stellten sich am 26.02. einem großen Starterfeld bei den Berliner Meisterschaften. Für viele von ihnen war es der erste Wettkampf überhaupt. Einmal Gold, einmal Silber, mehrere Platzierungen unter den ersten acht – ein erfolgreicher Start in das Wettkampfjahr der U12.
»mehr

27.02.22 | sn

Einrichtung eines Frauen-Lauf-TREFFs


Wir erhalten immer wieder Anfragen, ob es möglich sei, einen Frauen-Lauf-TREFF einzurichten.
Diese Initiative wird ausdrücklich begrüßt. Interessentinnen werden gebeten, sich beim Vorstand zu melden, um das Vorhaben voranzubringen.

30.11.21 | rm

Offener Brief an die BVV Reinickendorf

Den verlinkten »offenen Brief des Bezirkssportbunds Reinickendorf zur Bedeutung der gemeinnützigen Sportvereine wurde an die Fraktionen von SPD, Bündnis90/Die Grünen und FDP der BVV Reinickendorf geschickt.

29.11.21 | sw/ml

Der VfB freut sich über eine weitere Ehrung für ehrenamtliches Engagement!


Die Sportjugend sagt stellvertretend für den Berliner Sport "Danke"!

Am Freitag, den 12. November zeichnete der Vorstand der Sportjugend Berlin im Manfred von Richthofen-Haus Ehrenamtliche für ihre besonderen Leistungen im Berliner Kinder- und Jugendsport aus.
Begrüßt wurden die Geladenen von unserem Vorsitzenden Christian Krull. In seiner Ansprache betonte er, dass der verbandlich organisierte Sport den Ehrenamtlichen seinen hohen gesellschaftspolitischen Rang und seine Unabhängigkeit verdanke. Dieser Einsatz sei nicht unbemerkt geblieben und der Sportjugend sei es eine Freude, stellvertretend für den Berliner Sport "Danke" zu sagen.
Den Dank des Präsidiums des LSB an die vielen Anwesenden freiwillig in der Kinder- und Jugendarbeit Engagierten übermittelte mit herzlichen Worten der Vizepräsident Reinhard von Richthofen.
Für das Rahmenprogramm konnten wir in diesem Jahr Carl Yusuf Rieger und seinen Begleiter Jonathan Schmitz an der Gitarre gewinnen, die uns mit Poetry slam begeisterten und für einen stimmungsvollen Abend sorgten.
Die Auszeichnungen finden alljährlich statt. Die Ehrung "Junge Ehrenamtliche/-r des Jahres" erhalten vorbildlich ehrenamtlich Tätige in einer dem Landessportbund Berlin angeschlossenen Mitgliedsorganisation unabhängig vom Zeitraum. Voraussetzung für die Verleihung der "SportjugendGratia" ist die aktive Tätigkeit in der Jugendarbeit in einer dem Landessportbund Berlin angeschlossenen Mitgliedsorganisation oder eine vergleichbare Tätigkeit bei der Sportjugend Berlin für mindestens 3 Jahre (bronze), 8 Jahre (silber) oder 15 Jahre (gold).
Text: Sportjugend

Der VfB Hermsdorf konnte sich über die Ehrung von Katharina Boukal freuen. Sie erhielt die "SportjugendGratia" in Gold für ihr langjähriges Engagement im Bereich Kindertanz, Choreographie und Tanzorganisation. Wir sagen DANKE an Katharina für soviel tolle und hervorragende Ehrenamtsarbeit!
Foto: Olaf Hirsch

24.11.21 | sportjugend

Der VfB ist stolz auf seine ehrenamtlich arbeitenden Mitglieder!


Ohne ehrenamtliches und freiwilliges Engagement würde es unsere Sportvereine nicht geben.
Ob als Trainer, Betreuer, Schiedsrichter, Präsident, Vorstandsmitglied, Platzwart oder Volunteer bei Veranstaltungen – das Engagement der vielen Freiwilligen bildet das Fundament des organisierten Sports.

LSB-Präsident Thomas Härtel würdigte auch dieses Jahr wieder die Leistungen der Ausgezeichneten stellvertretend für die rund 60.000 ehrenamtlichen Helfer im Berliner Sport. Deshalb möchten wir gerne noch einmal unsere drei VfB´ler aus 2021 hervorheben:
Gudrun Ehren (Ehrennadel in Gold), Luisa Koch (Junge Ehrenamtliche des Jahres 2020) und Thomas Gröger (Ehrennadel in Gold)!

Sie stehen mit ihrer Auszeichnung symbolisch für die vielen weiteren unermüdlich Engagierten in unserem Verein!
Den ausführlichen Bericht zu den Dreien könnt ihr in der Rot-Weiss Nr. 470 nachlesen.

Der VfB Hermsdorf sagt noch einmal ganz herzlich DANKE für so viel (langjähriges) Engagement in und um den Verein!

13.10.21 | GS

Protokoll der Delegiertenversammlung 2021


Die Delegiertenversammlung des VfB Hermsdorf fand am Mittwoch, 22.September 2021 um 19:00 Uhr im Vereinsheim am Ried 1, 13467 Berlin-Hermsdorf statt.
»Protokoll

06.10.21 | GS

Meisterehrung vom Bezirksamt Reinickendorf!



Bezirk würdigt 740 Reinickendorfer Sportlerinnen und Sportler bei traditioneller Meisterehrung

Das Sportamt des Bezirksamts Reinickendorf ehrte auf der bezirkseigenen Sportanlage Scharnweberstraße/Uraunusweg am 3.September insgesamt 740 Sportlerinnen und Sportler aus insgesamt 32 Reinickendorfer Sportvereinen bei seiner traditionellen Meisterehrung. Da die Veranstaltung im vergangenen Jahr wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden konnte, wurden in diesem Jahr die Ehrungen für die Jahre 2019 und 2020 zusammen vergeben.
Vom VfB Hermsdorf wurden insgesamt 100 Sportlerinnen und Sportler aus den Abteilungen Basketball, Leichtathletik, Schwimmen und Handball für ihre herausragenden Leistungen bei Berliner-, Norddeutschen- und Deutschen Meisterschaften in den letzten beiden Jahren mit Gold-, Silber- und Bronzemedaillen geehrt.
Unter der Moderation der Sportamtsleiterin Kerstin Gaebel nahmen Bezirksbürgermeister Frank Balzer und Sportstadtrat Tobias Dollase die Ehrungen vor.
Frank Balzer ging in seiner Begrüßungsrede auf das große Engagement des Bezirks für die Sanierung und Erhaltung der Sportanlagen in Reinickendorf ein. Insgesamt wurden in den letzten Jahren rund 28 Millionen Euro investiert. Er verabschiedete sich als Bezirksbürgermeister und wird ab Ende September in das Abgeordnetenhaus von Berlin wechseln.
Erstmals fand in diesem Jahr auch das Reinickendorfer Sportgespräch im Rahmen der Meisterehrung statt. Eingeladen wurden dazu alle diesjährigen 10 Olympiateilnehmerinnen und-teilnehmer aus Reinickendorfer Sportvereinen. Tobias Dollase fragte die Olympioniken nach ihren persönlichen Eindrücken und Erlebnissen von den Olympischen Spielen.
Herzlichen Dank dem Bezirksamt Reinickendorf für die hervorragende Ausrichtung der Veranstaltung.

10.09.21 | WS

Verstärkung beim Kinderschutz im VfB Hermsdorf

Wir sind uns der hohen Verantwortung bewusst: Sorge zu tragen für den Kinder - und Jugendschutz!

Seit drei Jahren bekleidet Gitta Listing das Amt der Kinderschutzbeauftragten im VfB Hermsdorf e.V.. Sie steht den Kindern und Jugendlichen, den Eltern, den Trainern und Betreuern als Ansprechpartnerin zur Verfügung und vermittelt auf Wunsch auch an fachliche Beratungsstellen.
Nun gibt es Unterstützung für Gitta in diesem Amt.

Wir freuen uns sehr darüber mit Barbara Krausser eine weitere erfahrene und engagierte Kraft gewonnen zu haben, die auch mit ihrem juristischen Wissen eine große Bereicherung für dieses Thema sein wird.

Die Kontakdaten der beiden lauten:
Gitta Listing, Email: gitta-listing@t-online.de, Handy: 0176 57718559
Barbara Krausser, Email: Barbara.Krausser@t-online.de, Handy: 0176 54825819
Die Kontakdaten findet ihr zusätzlich auf der Homepage unter dem Bereich "Verein".

15.10.20 | rb

Aushändigung des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Lothar Herz!

Am 12. Januar 2020 verkündete unser Präsident Werner Sauerwein auf dem traditionellen Neujahrsempfang des VfB Hermsdorf e.V., dass unserem Ehrenmitglied Lothar Herz für sein außerordentliches Engagement das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen wird.
Der am 4.4. anberaumte Übergabetermin musste aufgrund der Kontaktbeschränkungen wegen des Coronavirus (COVID-19) zweimal verschoben werden.
Am 8. August war dann Lothars großer Tag.

Die vom Senat eingeladenen Gäste trafen sich im Sportcasino des VfB Hermsdorf. Lothar fühlte sich sichtlich wohl im Kreise seiner Familie und den langjährigen Weggefährten und Freunden aus dem Vereinsleben.

Auch die offiziellen Vertreter aus Sport, Kirche und Politik: die Präsidentin Sophie Lehsnau von dem Berliner Turn- und Freizeitsport-Bund, der Pfarrer Lutz Langner von der Evangelischen Kirchengemeinde Alt-Wittenau, der Bezirksbürgermeister Frank Balzer und der Staatssekretär für Sport Aleksander Dzembritzki, der die Laudatio hielt, sind unserem Senior persönlich bekannt. Herr Dzembritzki erzählte, dass er bereits als 5jähriger den VfB Hermsdorf und somit Lothar Herz bei seinen ersten Kontakten zum Turnsport in der Gustav-Dreyer-Schule kennenlernte.
Außerdem sei doch bereits im Vereinsnamen der Name Herz zu erkennen, sobald man einen kleinen Buchstabentausch vornimmt: VfB Herz(ms)dorf!
Denn mit viel Herz und Einsatzfreude hat sich Lothar bereits ab 1951 für den Kindersport und besonders für das Mädchenturnen eingesetzt. Seine Mädchen turnten sogar in der Berliner Landesliga. Später führte Lothar einen Gerätewettkampf für Mädchen und Jungen ein, dessen Ziel die Erlangung des Kinderturnabzeichens war. Er gibt beispielslos die Erfahrung der älteren Generation an die Jüngeren weiter.

Für Lothars langjähriges und engagiertes Wirken in vielen Funktionen und besonders als Vorsitzender des VfB Hermsdorf bekam er vom Verein, Bezirk und Land bereits viele Auszeichnungen. 1995 die Medaille des Bezirksamtes Reinickendorf für ehrenamtliche Tätigkeit im Sport und die Ehrenplakette des Landessportbund für mind. 15 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit im Verein. 1998 die Ehrenplakette des Senats für besondere Verdienste um die Förderung des Sports. 2002 erhielt Lothar die Goldene Ehrennadel vom Berliner Turnerbund für langjährige verdienstvolle Tätigkeit und 2010 wurde ihm vom Landessportbund die Ehrennadel in Silber verliehen. 2019 bekam Lothar die höchste DTB Auszeichnung, den Ehrenbrief mit silberner Ehrennadel.
Ehrerbietend standen alle Anwesenden auf, als Herr Dzembritzki Lothar Herz im Auftrag des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier die Verleihungsurkunde für das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland in Anerkennung der um Volk und Staat erworbenen besonderen Verdienste überreichte und Lothar mit dem Verdienstkreuz dekorierte.

Nach dem herzlichen Applaus für unseren Würdenträger, bedankte sich Lothar für die hohe Auszeichnung mit den Worten, dass er diese Auszeichnung nicht allein verdient habe, sondern mit den vielen Menschen, die ihm in all den Jahren zur Seite gestanden haben. Dabei nannte er in erster Linie seine beiden Frauen, Inge und Hannelore, die ihm jeweils in 30 Jahren Ehe den Rücken gestärkt haben. Er dankte namentlich den für ihn wichtigsten Wegbegleitern des VfB Hermsdorf und auch den Verantwortlichen der Kirchengemeinde Alt-Wittenau, bei der er ebenfalls seit langem ehrenamtlich tätig ist.
Den letzten Satz von Lothars Rede möchte ich wörtlich zitieren: „Ich danke allen, die heute zu meinem Ehrentag gekommen sind und die mir in verschiedenster Weise ein erfolgreiches, abwechslungsreiches und zufriedenes Leben bereitet haben, das heute einen besonderen Höhepunkt erfährt!“

Marion Siebert

10.08.20 | MS

OnlinePetition Friedrich-Jahn-Sportpark - InklusionsSportpark für Berlin


Inklusion durch Sport und Vielfalt im Sport sollen den Grundstein des Sportparks für ALLE darstellen. Ein Sportpark für das Quartier UND für die Sportmetropole Berlin. Ein Leuchtturm für den Inklusionssport als Vorbild für viele noch zu bauende/ zu sanierende Sportstätten in Berlin und Deutschland.
Die Petitionseinbringer möchten, dass der InklusionsSportpark für und mit ALLEN (bisherigen und künftigen) Nutzer*innen gedacht wird: für Menschen mit körperlichen, Sinnes- und geistigen Behinderungen und psychischen Erkrankungen und ohne Behinderung im Breiten-, Leistungs-, Rehabilitations- und Individualsport.
Die weitere Planung des InklusionsSportparks und die spätere Vergabe der Sportanlagen sollen im engen Austausch mit den jetzigen und zukünftigen Sportvereinen und -verbänden erfolgen.

Link zur OnlinePetition und weiteren Informationen über das Projekt

Liebe Mitglieder des Bezirkssportbund Reinickendorf,

die Bezirkssportbünde in Berlin sind sich in der Sache "SportparkFürAlle" sehr einig und unterstützen die Onlinepetition zu den Umbaumaßnahmen im Friedrich-Ludwig-Jahn Sportpark. Auch wenn wir als Reinickendorfer nicht direkt betroffen sind, geht es um die gemeinsame Kraft des organisierten Sports. Die Berliner Vereine haben genug Stimmen um gehört zu werden, also helft mit, ein Statement zu setzen.
Die Initiatoren der Petition haben bald die 4000er Marke via Change.org erreicht.
Vielen Dank auch an die, die das Anliegen schon unterstützen konnten.
Um politisch wirksam zu sein, werden weitere Stimmen benötigt.
Das Mindestziel der Initiatoren liegt bei 10000 Stimmen. Wir sind aber gute Hoffnung das weitaus mehr möglich sind.
Die große Berliner Sportgemeinde kann zeigen, dass Sie kampagnenfähig ist und zusammen für die Umsetzung solcher Investitionsmaßnahmen kämpft.
Besucht bitte auch die Social Media-Plattformen die die Kampagne direkt bewerben und liked dort die Artikel.

Bezirkssportbund Reinickendorf

10.07.20 | bsb

Der Freiburger Kreis vertritt 1 Million Vereinsmitglieder -
der VfB Hermsdorf ist ebenfalls Mitglied!

Der Freiburger Kreis e.V. als „Arbeitsgemeinschaft größerer deutscher Sportvereine“ vertritt seit dem Frühjahr 2019 durch 186 Vereine insgesamt mehr als 1 Million Vereinsmitglieder. In einer Feierstunde anlässlich des Herbstseminars in Kiel hat die Organisation das Durchbrechen dieser magischen Grenze gewürdigt. Der Freiburger Kreis-Vorstand hatte in die Sparkassen-Arena geladen, um bei einem kleinen Umtrunk auf diesen Meilenstein anzustoßen. Mit der Aufnahme der „Turbo-Schnecken Lüdenscheid“ war die Millionen-Marke erreicht.

Gekommen waren zur Feierstunde nicht nur die etwa 150 Vereinsvertreter, die wegen des Seminars zum Thema „Corporate Social Responsibility“ zu Gast beim Kieler MTV waren, sondern auch einige Ehrengäste, die dem Freiburger Kreis ihre Glückwünsche überbrachten. Zunächst war es an Boris Schmidt, Vorstandsvorsitzender des Freiburger Kreis, die Gäste zu begrüßen und einen kurzen Rückblick auf die Entwicklung der Organisation zu geben, die sich 1974 in Freiburg gegründet hatte mit dem Ziel, den Austausch von Großsportvereinen untereinander zu vereinfachen. „Neben Themen wie Hauptamtlichkeit und vereinseigene Anlagen war immer auch die Sportentwicklung ein wesentliches Betätigungsfeld. Der Freiburger Kreis hat zum Beispiel wesentlich zur Strukturreform beigetragen“, erklärte Boris Schmidt, der nochmal die Intention des Freiburger Kreises unterstrich: „Der Freiburger Kreis versteht sich von je her als Arbeitsgemeinschaft, die immer wieder Themen aufgreift, die für die Großvereine relevant sind. Viele Aspekte können allein unter den Vereinen diskutiert werden, während wir bei manchen Anliegen versuchen, an anderen Stellen für unsere Interessen zu werben, zum Beispiel beim Sportausschuss des Bundestages oder bei gemeinsamen Treffen mit dem DOSB-Vorstand“, erläuterte Boris Schmidt. Erste Gratulantin an dem Abend war die Vorstandsvorsitzende des Deutschen Olympischen Sportbundes, Veronika Rücker. Sie bezeichnete den Freiburger Kreis mit seinen von 23 auf heute 186 gewachsenen Mitgliedsvereinen als „starkes Netzwerk, das einen großen Beitrag dazu leistet, die besonderen Herausforderungen im organisierten Sport zu lösen“. Weiter ging Veronika Rücker auf das Verhältnis des Freiburger Kreises zu anderen Organisationen wie dem damaligen DSB und heutigen DOSB ein. „Nachdem dieses Verhältnis phasenweise durchaus angespannt war, hat sich das inzwischen grundlegend geändert“, betonte Rücker und verwies auf das enorme Potenzial, über das der Freiburger Kreis mit seinen Mitgliedsvereinen verfügt. „Die Partnerschaft zwischen DOSB und Freiburger Kreis hat wesentliches Potenzial für Sportdeutschland“, erklärte die DOSB-Vorstandsvorsitzende. „Wir können sehr vom Freiburger Kreis mit der Expertise seiner Großvereine profitieren, zum Beispiel beim Projekt DOSB 2028 oder wenn es darum geht die Leistungen des Sports besser in der Öffentlichkeit und bei Entscheidungsträgern zu platzieren.“ Die Glückwünsche des Landes Niedersachsen überbrachte Kristina Herbst, Staatssekretärin im Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration Schleswig-Holstein. Insbesondere vor dem Hintergrund zurückgehender Mitgliedschaften gerade in ländlichen Bereichen betonte sie die Bedeutung des Zusammenhalts, der in Vereinen gepflegt wird. „Die Sportvereine sind der Rückhalt der Gesellschaft“, lautete das Credo von Kristina Herbst. Der Vizepräsident des Landessportbundes Schleswig-Holstein, Dr. Thomas Liebsch-Dörschner, betonte die Vorreiterrolle der Freiburger Kreis-Vereine. „Die Netzwerkarbeit ist unheimlich wichtig. Was Sie vorantreiben, versuchen wir umzusetzen und auf den ländlichen Raum herunterzubrechen“, versprach Thomas Liebsch-Dörschner. Ferner ging der LSB-Vertreter auf den Sportentwicklungsplan ein: „Das darf nicht nur ein Papier sein. Danach fängt die Arbeit erst richtig an. Dabei ist die Arbeit der Großvereine sehr wichtig“, so Thomas Liebsch-Dörschner. Die abschließenden Worte hatte wieder Boris Schmidt, der die Chance für einen kurzen Appell nutzte: „Mit Blick auf die demographische Entwicklung sind vereinseigene Sportstätten unglaublich wichtig. Der Freiburger Kreis hat ein entsprechendes Förderprogramm vom Bund gefordert, eine Bundesratsinitiative durch das Land Hamburg geht in dieselbe Richtung. Es wäre toll, wenn diese Initiative auch vom Land Schleswig-Holstein unterstützt würde.“

11.11.19 | Presseinformation 28.10.2019

Gründung des Sportverbunds Berlin

Zahlreiche Berliner Großsport- bzw. Mehrspartenvereine, unter ihnen der VfB Hermsdorf, haben eine Interessengemeinschaft unter dem Namen "Sportverbund Berlin" gegründet. Der Sportverbund Berlin soll - ähnlich der Initiative Berliner Proficlubs - die Interessen der Vereine im Breitensportbereich bündeln und verfolgt insbesondere das Ziel der Mitgliedschaft auch der Sportvereine mit Stimmrecht im Landessportbund Berlin. Der Sportverbund Berlin will nicht in Konkurrenz zum Landessportbund Berlin, den Bezirkssportbünden oder den einzelnen Fachverbänden treten oder gar deren Aufgaben übernehmen.
Vielmehr soll durch eine Mitgliedschaft der Sportvereine im Landessportbund Berlin - wie es bereits in den anderen Stadtstaaten Hamburg und Bremen der Fall ist - dem besonderen Stellenwert und der besonderen Bedeutung der Großvereine im Sinne eines gemeinsamen Dialogs und einer gemeinsamen Zusammenarbeit Rechnung getragen werden. Darüber hinaus wollen die im Sportverbund Berlin vertretenen Vereine ihre Zusammenarbeit und den Erfahrungsaustausch auf sportlicher und fachlicher Ebene intensivieren und ausbauen.

13.01.17 | fs

BadmintonBadminton FitnessFitness FussballFussball GymnastikGymnastik KegelnKegeln PrellballPrellball SelbstverteidigungSelbst-
verteidigung
TennisTennis TurnenTurnen