Einladung zur Delegiertenversammlung

Einladung zur Delegiertenversammlung des VfB Hermsdorf e.V. am Mittwoch, dem 22. September 2021, 19:00 Uhr, Sporthalle des Vereinsheims, Am Ried 1, 13467 Berlin.
Die 3G-Regel gilt als Zugangsvoraussetzung für diese Veranstaltung. Ein Nachweis ist am Eingang vorzulegen. Für alle gilt die Verpflichtung zum Tragen von medizinischen Mund-Nasen-Bedeckungen bis zum Sitzplatz. Es gilt die an diesem Tage aktuelle SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung des Berliner Senats.

TOP 01: Begrüßung, Feststellung der Beschlussfähigkeit, Gedenkminute
TOP 02: Genehmigung der Tagesordnung – (Gemäß § 11 der Satzung können stimmberechtigte Mitglieder der Delegiertenversammlung Anträge zur Tagesordnung stellen. Diese müssen dem Präsidium mindestens 10 Tage vor der Delegiertenversammlung schriftlich vorliegen)
TOP 03: Protokoll der letzten Delegiertenversammlung am 14.06.2019, veröffentlicht in der „ROT-WEISS“ Nr. 458 vom August 2019
TOP 04: Corona – aktuelle Situation im Verein
TOP 05: Geschäftsbericht inkl. Kassenbericht des Präsidiums gem. § 11, (1) b) der Satzung
TOP 06: Kurzberichte der Abteilungen
TOP 07: Ehrungen gem. § 12 (6) der Satzung
TOP 08: Anpassung des Grundbeitrages gem. § 8 (2) der Satzung zum 01.07.2022
TOP 09: Änderung der Satzung (u.a. Kinderschutz, Digitalisierung)
TOP 10: Haushaltsplan 2022
TOP 11: Bericht des Prüfungsausschusses
TOP 12: Entlastung der Präsidiumsmitglieder
TOP 13: Wahl des Wahlleiters
TOP 14: Wahlen zu den Organen des Vereins
TOP 15: Wahl der drei Mitglieder des Prüfungsausschusses
TOP 16: Anträge
TOP 17: Verschiedenes

Diese Veröffentlichung ergeht anstelle von persönlichen Einladungen. Alle weiteren Vereinsmitglieder können an den Delegiertenversammlungen ohne Stimmrecht, aber mit Rederecht teilnehmen.

Für das Präsidium
Werner Sauerwein
- Präsident -

31.08.21 | sw

Einladung zur Abteilungsversammlung Tennis


Hiermit laden wir frist- und formgerecht zur Abteilungsversammlung Tennis
am 16.09.2021, 18.00 Uhr im Clubhaus der Tennisabteilung (bei schönem und trockenen Wetter findet diese auf der Terrasse statt), Seebadstraße 40, 13467 Berlin ein.

09.08.21 | Tennis

Sportabzeichen 2021 - Abnahme Rad fahren!


ABNAHMETERMINE 2021



Rad fahren: Samstag 04.09.2021, 10:00 Uhr, Treffpunkt: Ruppiner Chaussee
Nur mit vorheriger Anmeldung!
Zum eigenen Schutz wird dringend empfohlen, bei der Prüfung einen Helm zu tragen.

Anmeldungen bitte bei: Detlef Salchow ✆ 030 401 36 44

22.07.21 | DS



29.08.2021 Halbmarathon | 10km-Lauf | 5,6km-Lauf | Kinderläufe
Online-Anmeldung für den 22. Halbmarathon Berlin-Reinickendorf ist eröffnet!

Liebe Lauffreunde,

einiges hat sich verändert, doch vieles bleibt beim Alten. Unser geliebter Halbmarathon im Norden Berlins trägt nun den Titel Halbmarathon Berlin-Reinickendorf.

Seit Beginn des Laufes war Mercedes-Benz an unserer Seite. Nach über 20 Jahren endet nun die Zusammenarbeit. Wir bedanken uns sehr herzlich für die großartige Unterstützung in dieser langen Zeit.
Dank Bezirksbürgermeister Frank Balzer haben wir mit dem Rathaus Reinickendorf ein neues Start-/Zielgelände gefunden. Es bietet uns wunderbar viel Platz und ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln weiterhin sehr gut zu erreichen. Die Strecke bleibt somit unverändert. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit dem Bezirk Reinickendorf und wünschen Euch allen einen schönen Lauf am 29.08.2021.

Alle Informationen und Anmeldung unter:
»https://halbmarathon-reinickendorf.de/

17.06.21 | Laufen in Reinickendorf gGmbH

Es werden noch Helfer für den Halbmarathon gesucht - sei dabei!


Liebe Mitglieder,
liebe Sportlerinnen und liebe Sportler,

schon etwas vor am letzten Augustwochenende?

Am 29.08.2021 findet der 22. Halbmarathon Berlin-Reinickendorf (»https://halbmarathon-reinickendorf.de/) statt. Einige von euch nehmen bestimmt teil, andere von euch sind Begleitung oder kommen als neugierige Zuschauer dazu. An diejenigen möchten wir uns mit
unserer Bitte wenden:

Für die Vorbereitungen am Samstag und für den Lauf selbst am Sonntag sind wir für eure Hilfe dankbar. Auch wenn jemand nur 1-2 Stunden unterstützen kann (mehr ist natürlich super), ist uns damit sehr geholfen. Wir benötigen Streckenposten, Hilfe an den Versorgungsstationen, im Zieleinlauf und, und, und.
Noch einmal im Überblick

Samstag, 28.08.2021 Hilfe für die Vorbereitungen
Sonntag, 29.08.2021Hilfe für die gesamte Veranstaltung
Koordiniert durch Detlef Laße (detlef.lasse@vfbhermsdorf.de)

Wenn ihr selbst unterstützen möchtet, sprecht gern auch eure Freunde und Nachbarn an, wir freuen uns über jede helfende Hand. Bitte wendet euch am besten per E-Mail direkt mit eurem Zeitangebot an Detlef, bei ihm laufen alle Fäden zusammen. Als Geschäftsführer LiR und Vorstandsmitglied unserer Leichtathletikabteilung organisiert und koordiniert er alle Themen rund um den Lauf.

Lieben Dank im Voraus für eure Unterstützung und toi, toi, toi für die Teilnehmer, wir sehen uns :)

Viele Grüße,
Nicolle

19.08.21 | Leichtathletik



Vier-Routen-Demo, Radwege verbinden Bezirke – sicher auf der B96/96a
15.08.2021

Wir in Reinickendorf leben in einem wunderbaren, grünen Bezirk mit vielen sanierten grünen Wegen. Wer viel im Grünen unterwegs ist, weiß das zu schätzen und stellt leider auch fest, dass es noch viel zu tun gibt.

Wir wollen ein Miteinander und kein Gegeneinander! Wir, die Stadtteilgruppen des ADFC Berlin, laden alle fahrradbegeisterten Menschen am 15.08.21 zu einer ganz besonderen Aktion ein:

Vier-Routen-Demo, Radwege verbinden Bezirke – sicher auf der B96/96a

Autofahrende beschweren sich über Radfahrende und umgekehrt. Zu Fuß gehende beschweren sich über Radfahrende und umgekehrt und warum?
Weil es eng wird auf unseren Straßen und Wegen!
Wer viel unterwegs ist, erlebt es jeden Tag und das besonders im letzten Jahr: die Verkehrsdichte nimmt in einem rasanten Tempo zu, sowohl der motorisierte Individualverkehr (MIV) als auch der Anteil der Fahrradfahrenden steigt rasant.
Mit dieser Aktion laden wir alle ein, mit uns quer durch die Stadt zum Bundesverkehrsministerium (BMVI) in die Invalidenstraße zu radeln.

Start in Frohnau:
11:45 Uhr 'Am Pilz', Ecke Rauentaler Straße/Oranienburger Chaussee.
Das besondere dieser Aktion ist das Vier-Routen-Konzept; d.h. es geht am späten Vormittag in Adlershof, Tempelhof, Schönfließ/ Pankow und in Birkenwerder/ Reinickendorf los. Alle Teilnehmenden werden von ihren Startpunkten aus zum BMVI in die Invalidenstraße geführt. Hier findet um 14:00 Uhr eine zentrale Kundgebung statt. Danach wird die Demo ab 15:00 Uhr wieder an die verschiedenen Ausgangspunkte zurückgeführt.

Weitere Informationen und eine Karte mit den Routenverläufen finden Sie auf unserer Webseite:
»https://adfc-berlin.de/aktiv-werden/in-deinem-bezirk/reinickendorf/999-radwege-verbinden-bezirke-sicher-auf-der-b96-96a.html

Unser Ziel: Sichere Wege für alle! Alle sollen stets sicher ihr Ziel erreichen!

ADFC-Stadtteilgruppe Reinickendorf

22.07.21 | ADFC-Stadtteilgruppe Reinickendorf

An alle Sportabzeichen-Teilnehmer 2020!

Liebe Sportabzeichen-Teilnehmer,

aufgrund der aktuellen Pandemiesituation kann ich leider die diesjährige Sportabzeichenfeier für das Jahr 2020 im März nicht ausrichten.
Die Urkunden der Erwachsenensportler können ab sofort in der Geschäftsstelle des Vereins zu den normalen Öffnungszeiten abgeholt werden.
Die Urkunden der Kinder werden in der Leichtathletikabteilung hinterlegt.

Mit sportlichen Grüßen
Detlef Salchow
Breitensportwart

08.02.21 | ds




Weitere Lockerungen für den Sport ab 04.06.2021

Der Berliner Senat hat am 1. Juni 2021 die achte Veränderung der Zweiten Infektionsschutzmaßnahmenverordnung für das Land Berlin beschlossen. Diese trat am 4. Juni 2021 in Kraft. Die geltenden Regelungen haben dann vorerst bis zum 1. Juli 2021 Gültigkeit.
Somit können zahlreiche Sportangebote endlich wieder stattfinden. Sofern sich eure Übungsleiter noch nicht bei euch gemeldet haben unterstützt diese bitte und meldet euch proaktiv bei ihnen.
Details zu Gruppengrößen und -einteilung, Trainingstagen und Orten, Testpflicht und Hygieneregeln erfahrt ihr von euren Übungsleitern.
Bitte habt Verständnis, dass durch die Corona-Vorgaben noch nicht alle Angebote wieder stattfinden können.
Wir hoffen, dass es demnächst weitere Lockerungen gibt und werden euch auf dem Laufenden halten.

Bleibt weiterhin gesund!

07.06.21 | gs

Einladung zur Abteilungsversammlung Handball


Hiermit laden wir frist- und formgerecht zur Abteilungsversammlung Handball am 09.08.2021, 20.00 Uhr ins Vereinsheim des VfB Hermsdorf Am Ried 1, 13467 Berlin ein.

14.07.21 | Handball



32.Ferienspiele des VfB Hermsdorf für Kinder im Alter von 6 – 14 Jahren
Die Anmeldung ist gestartet!

Liebe Kinder, liebe Eltern,
nach einem Jahr pandemiebedingter Pause veranstalten wir die
32. Ferienspiele!
Das diesjährige Konzept haben wir aufgrund der derzeitigen Vorgaben etwas abgeändert.
Die Kinder haben die Möglichkeit 1,5 Stunden lang in die jeweilige Sportart hineinzuschnuppern und diese durch Spiele und Übungen kennenzulernen.

-Die Anmeldung ist bis einen Tag vorher erforderlich
-Die Teilnehmerzahl ist begrenzt
-Die Kinder müssen nicht Mitglied im Verein sein
-Die Teilnahme ist kostenlos

Montag, dem 26.07. bis Freitag, den 30.07.2021
Montag, dem 02.08. bis Freitag, den 06.08.2021
jeweils von 14.00 bis 16.00 Uhr und 16.00 bis 18.00 Uhr
auf dem Gelände der Gustav-Dreyer-Grundschule, Freiherr-vom-Stein-Str. 31, 13467 Berlin

Sportangebote:
Badminton, Handball, Leichtathletik/Sportabzeichen,
Basketball, Tischtennis, Fußball, Wasserspiele, Tanzen/Turnen, Spiele und Parcours

Hinweise zur Anmeldung:
- Das Anmeldeformular ausfüllen und an ✉ ferienspiele@vfbhermsdorf.de bis spätestens 24 Stunden vor dem Tag senden
- Pro Tag und Zeitzone kann jeweils ein Angebot gewählt werden ( z.B. 1. Zeitzone 14:30-16:00 Uhr = Fußball und 2. Zeitzone 16:30-18:00 Uhr = Leichtathletik)
- Die Kinder können mit einem Anmeldeformular auch schon für mehrere Tage und Angebote angemeldet werden
- Die Sportarten haben Angebotsnummern - diese bitte unbedingt auf der Anmeldung angeben
- Da die Plätze begrenzt sind bitten wir um eine rechtzeitige An - und Abmeldung der Kinder
- Bestätigung der Anmeldung und Informationen zum Treffpunkt werden per Email versendet

Übersicht der Sportangebote Ferienspiele

Anmeldeformular Ferienspiele

Teilnahmebedingungen Ferienspiele

Hygienekonzept Ferienspiele

Für Rückfragen könnt ihr euch auch gerne an ✉ ferienspiele@vfbhermsdorf.de wenden.
Wir freuen uns auf euch!

Euer Ferienspielteam des VfB!

Schöne Sommerferien wünscht der VfB Hermsdorf e.V. allen Mitgliedern und Freunden des Vereins!


Die Geschäftsstelle ist in den Sommerferien (24.06.-06.08.2021) zu den normalen Öffnungszeiten erreichbar.

Informationen zu den Trainingsangeboten unserer Abteilungen in den Sommerferien erhaltet ihr auf den jeweiligen Internetseiten, in den Schaukästen oder bei euren Trainern.

Wir wünschen euch eine schöne und erholsame Sommerzeit!

Bitte passt weiterhin auf euch auf!

28.06.21 | gs



Basketball-Sommercamp am Ende der Sommerferien

In der letzten Ferienwoche (2. – 6. August) veranstaltet der VfB Hermsdorf wieder ein Sommercamp.

Neben dem täglichen Training (10.00 – 18.00 Uhr) von qualifizierten Trainern, erwarten euch u. a. kleine Wettbewerbe, jeweils ein Mittagessen und das beliebte Camp-Shirt.

Weitere Infos und das Anmeldeformular findet ihr auf der Internetseite der Basketballabteilung.

23.06.21 | Basketballabteilung




Weitere Lockerungen für den Sport ab 04.06.2021

Der Berliner Senat hat am 1. Juni 2021 die achte Veränderung der Zweiten Infektionsschutzmaßnahmenverordnung für das Land Berlin beschlossen. Diese trat am 4. Juni 2021 in Kraft. Die geltenden Regelungen haben dann vorerst bis zum 1. Juli 2021 Gültigkeit.
Somit können zahlreiche Sportangebote endlich wieder stattfinden. Sofern sich eure Übungsleiter noch nicht bei euch gemeldet haben unterstützt diese bitte und meldet euch proaktiv bei ihnen.
Details zu Gruppengrößen und -einteilung, Trainingstagen und Orten, Testpflicht und Hygieneregeln erfahrt ihr von euren Übungsleitern.
Bitte habt Verständnis, dass durch die Corona-Vorgaben noch nicht alle Angebote wieder stattfinden können.
Wir hoffen, dass es demnächst weitere Lockerungen gibt und werden euch auf dem Laufenden halten.

Bleibt weiterhin gesund!

07.06.21 | gs

Einladung

zur Mitgliederversammlung
der Leichtathletik-Abteilung,
am Dienstag, dem 22.06.2021, 18:30 Uhr,
auf dem Vereinsgelände des VfB Hermsdorf e. V., Am Ried 1, 13467 Berlin

Tagesordnung
              
  1.    Begrüßung, Feststellen der Anwesenheit
  2.    Festlegung der Tagesordnung
  3.    Ehrungen
  4.    Berichte des Vorstands
  5.    Berichte der Übungsleiter
  6.    Bericht der Kassenprüfer
  7.    Entlastung des Vorstands
  8.    Ziele 2021
  9.    Haushaltspläne 2021, 2022
  10.    Festlegung der Mitgliedsbeiträge und Aktualisierung der Beitragsordnung
  11.    Wahl eines Wahlleiters
  12.    Rücktritt des Vorstands
  13.    Wahlen des Vorstands sowie Nachwahl von Delegierten
  14.    Anträge
  15.    Verschiedenes


  16. Gem. § 6 (2) der Vereinssatzung können für Jugendliche, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, die erziehungsberechtigten Eltern das Wahlrecht mit einer Stimme wahrnehmen. Damit verbunden ist das Recht, über Vorlagen und Anträge abzustimmen.

    Die aktuell geltenden Hygienevorschriften im Rahmen der Corona-Pandemie sind zu beachten.
    Nach Möglichkeit versuchen wir, die Versammlung unter freiem Himmel abzuhalten.
    Wir bitten ausnahmsweise um vorherige Mitteilung zur Teilnahmeabsicht an der MV bis zum 18.06.21

    Anträge sind bitte bis zum 12.06.2021 an den Abteilungsvorstand zu senden.

25.05.21 | rm




Fußballferiencamp 2021

Vom 12.07.2021 bis 16.07.2021 und 19.07.2021 bis 23.07.2021 bieten wir zwei besondere Fußball-Events für Kinder und Jugendliche von 6 bis 14 Jahren.
Dich erwartet ein abwechslungsreiches Trainingsprogramm in kleinen, altersgerechten Gruppen.
Mit viel Spaß trainieren wir ganz individuell.
Unter professionellen Bedingungen und der Anleitung erfahrener Trainer arbeitest du ganz gezielt an Technik, Spielintelligenz, Kreativität und Handlungsschnelligkeit in deinem Spiel.

Außerdem erfährst du alles über viele wichtige Werte des Sports, wie Fair Play oder Teamgeist.
Dank eines individuellen Trainingskonzeptes ist das Feriencamp sowohl für Bambinis, Freizeitkicker und ambitionierte Vereinsspieler perfekt geeignet.

Weitere Informationen findest Du auf der Internetseite der Fußballabteilung.

23.06.21 | Fußballabteilung




Aussetzung des regulären Sportbetriebes verlängert bis mindestens 06.06.2021

Liebe Vereinsmitglieder,

nach der Sitzung der Bundesregierung vom 01.06.2021 mit den Landesregierungen steht weiterhin fest, dass der reguläre Sportbetrieb (wenige Ausnahmen siehe Infektionsschutzverordnung des Landes Berlin) weiterhin bis mindestens 06.06.2021 eingestellt bleibt.

aktuelle SARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnung des Landes Berlin

Es geht weiterhin darum die Kontakte zu anderen Menschen zu minimieren und damit die Infektionsdynamtik zu unterbrechen.
Bitte helft bei der Umsetzung der Abstands-, Kontakt- und Hygieneregeln mit und schützt euch und alle anderen.

Die Abteilungen und Trainer werden euch, so gut es geht, wieder mit Online-Angeboten versorgen und versuchen das Vereinsleben aufrecht zu halten. Bitte unterstützt eure Abteilung(en) und damit den Verein weiterhin so super wie bisher.

Die Geschäftsstelle bleibt zu den gewohnten Geschäftszeiten für euch erreichbar.

Bitte passt auf euch auf und bleibt gesund!

02.06.21 | gs

Aktuelle ROT-WEISS Nr.468

Die neueste Ausgabe unserer Vereinszeitschrift ROT-WEISS ist bereits online zu lesen.

(Siehe auch Link im Menü oben rechts)


17.03.21 | tg

Frohe Ostern!

Der VfB Hermsdorf wünscht allen Mitgliedern, Familienangehörigen, Freunden und Förderern des Vereins frohe Ostern und erholsame Feiertage!

Wer Lust hat sich über Ostern ein wenig sportlich zu betätigen ist herzlich eingeladen unsere Online Angebote zu nutzen. Auf unseren Abteilungsseiten findet ihr jeden Menge Bewegungsideen. Schaut gleich mal vorbei.
Wir wünschen euch viel Spaß und Abwechslung!

Frohe Ostern! Happy Easter! Joyeuses Pâques! Felisces Pascuas! Vrolijk Pasen! Buona Pasqua! Feliz Páscoa! Wesolych Swiat Wielkanocnych! Glædelig påske! Hyväää pääsiäistä! Gledelig påske!
Sretan Uskrs! Veselé Velikonoce! Paskalya Bayraminiz kutlu olsun! Kaló Páscha! Cáisc Shona Daoibh! Stschastlivoj Paschi! Boldog Húsvéti Ünnepeket! Veselú Velkú noc! Fù huó jié kuài lè! Gleðilega páska!

Bleibt gesund und passt auf euch auf!

31.03.21 | gs

Der VfB Hermsdorf trauert um Eberhard Motel

Unser Sportkamerad Eberhard Motel ist am 28.03.2021 im 85ten Lebensjahr verstorben.

Eberhard, am 02.06. 1936 geboren, wurde er am 01.09.1949 Mitglied der Handballabteilung des VfB!
Über 70 Jahre sind eine lange erlebte Sportzeit im Verein, zunächst in der Handballjugend und später in den Männermannschaften und in den Alten Herren.
1977 stellte sich Eberhard für das Amt als Abteilungsleiter zur Verfügung und übte es mit Erfolg bis 1990 aus. In dieser Zeit blühte die Handballabteilung insbesondere im Jugendbereich auf, bald waren in allen Altersgruppen Mannschaften im Trainings- und Spielbetrieb zu melden.
Eberhard war bis ins sportlich hohe Alter aktiv, half immer wieder aus, wenn Not am Mann war.
In den letzten Jahren war er in der Handballoldie-Runde dabei und nahm so am Handballgeschehen teil.

Ein hoch geschätzter Sportkamerad ist von uns gegangen, wir werden ihn vermissen und sein Andenken in Ehren halten.

07.04.21 | ME




Feiertag am Montag, 08.03.2021

Am Montag, 08.03.2021 bleibt die Geschäftsstelle aufgrund des Feiertages geschlossen. Ab Dienstag, 09.03.2021 steht diese wieder zu den bekannten Öffnungszeiten zur Verfügung.

Wir wünschen euch einen entspannten freien Tag.

05.03.21 | gs

Fest etabliert - Platz 13 in Deutschland

Die LG NORD BERLIN schloss die »DLV-Vereinsrangliste 2020 mit Platz 13 ab. Damit hat unsere Startgemeinschaft einen Platz zum Vorjahr gutgemacht. Und wieder steht unsere LG auf Platz 1 der Berliner Vereine.
Zu den Punktesammlern des VfB zählen Cosima Scharf, Larissa Kelm, Livia Eisenberg, Dr. Nicola Iwanowski, Simon Trampenau und mit neun Nennungen als Spitzenreiter des Vereins, Julian Iwanowski.

Wir sind sehr stolz auf unsere Athleten und gratulieren ihnen herzlich.

15.01.21 | rm



Wahl Sportler(in) des Jahres 2020

Über zwei herausragende Athleten wurde im gesamten Sportjahr nahezu unaufhörlich berichtet.



Am Ende waren beide punktgleich. Julian Iwanowski und Livia Eisenberg sind zu Sportler(innen) des Jahres 2020 gewählt worden.
Wir gratulieren ihnen herzlich.
mehr

23.12.20 | rm




Ehrung der Handballabteilung!

Der Handball-Verband Berlin e.V. hat in Kooperation mit der BSR der SG VfB Hermsdorf-TV Waidmannslust eine Ehrung für Ihre tolle Jugendarbeit zukommen lassen.
Das Breitensportzertifikat belohnt eine steigende prozentuale Mitgliederzahl in der jeweiligen Kategorie (männlich/weiblich). Das Leistungssportzertifikat wird für sportliche Erfolge verliehen.
Die Übergabe der Zertifikate erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.

Wir gratulieren ganz herzlich!

16.12.20 | hb

Cederic Haß als junger Ehrenamtlicher vom LSB geehrt

Als Zeichen, daß ehrenamtliches Engagement durchaus gesehen, gewertschätzt und gewürdigt wird, hat Cederic Haß den »Preis für junges Engagement vom LSB bekommen.
Der Handballer ist seit seinem 6.Lebensjahr Mitglied beim VfB Hermsdorf und hat sich schon früh für Engagement auch außerhalb der Halle interessiert.
Er machte die Schülermentorenausbildung beim HVB, wurde Jugendsprecher und vertrat als solcher den Berliner Handballverband beim DHB, knüpfte viele Kontakte und konnte seine vielfältigen Erfahrungen bei uns in den Spielbetrieb und das Training einbringen.
Nach einem FSJ hälftig beim HVB und im Verein war ein Studium des Sportmanagements nurfolgerichtig und eine Stelle als Sportdirektor beim Nachbarverein Füchse der Lohn.
Danke Cedi für Deine vielen Stunden als Spieler, Trainer, Betreuer und Schiedsrichter, deren Lohn nicht monetärer Art war.
Wir sind froh, Dich in unseren Reihen zu haben, Du bist ein Vorbild für andere jungen Leute die auch mal darüber nachdenken, in Deine großen Fußstapfen zu treten.Stellvertretend für alle großen und kleinen Handballer beim VfB bedankt sich bei Dir
Bettina

01.10.20 | bsm

LSB-Ehrung für Astrid Reich!

Die große Ehrenamtsgala des Landessportbund Berlin fand am 23. September 2020 trotz der Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie in einer gediegenen und entspannten Atmosphäre im Ellington-Hotel Berlin statt.

Während der Veranstaltung verlieh der LSB-Präsident Thomas Härtel die Ehrennadel des Landesportbund in Bronze an Astrid Reich für langjährige Verdienste um den Berliner Sport. Anschließend erfolgte die kontaktlose Übergabe der Urkunde und der Ehrennadel auf einer dargereichten Unterlage. Der Abend fand einen harmonischen Ausklang bei angenehmer Musik und einem feinen Abendessen.

Astrid ist seit 1976 Mitglied unserer Abteilung. Im Jahr 1988 wurde sie in das Amt der Kassenwartin der damaligen Turnabteilung gewählt und hat dieses Amt, auch nach der Umbenennung der Abteilung in Turnen und Gymnastik, seitdem inne.

1998 wurde Astrid für ihre 10-jährige Tätigkeit im Abteilungsvorstand mit der Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet und 2016 wurde sie für ihre 40-jährige Mitgliedschaft geehrt. Ihre engagierte, verantwortungsvolle und umsichtige Arbeitsweise wird sowohl von den Mitgliedern und Mitarbeitern, als auch von dem Vorstand sehr geschätzt.

Unabhängig von ihrem Ehrenamt war Astrid als Mitwirkende bei Turnfesten, Teilnehmerin bei Landesturntagen, Mitorganisatorin bei Vereinsfahrten und als Helferin bei vielen Veranstaltungen, z.B. Straßenfesten, Familiensportmessen, Tage der offenen Tür, Fahrradrallye und bei der Einweihungsfeier des VfB-Vereinsheim, mit dabei.

Wir freuen uns mit Astrid über die besondere Ehrung und gratulieren ihr herzlich!
Marion Siebert

28.09.20 | ms






Der VfB Hermsdorf trauert um Heinz Schubbert

Voller Trauer haben wir vom Tod unseres Ehrenmitglieds Heinz Schubbert erfahren.
Heinzi verstarb am Montag, den 9.11. plötzlich und unerwartet.

Heinz trat als Neunjähriger dem Verein bei und feierte viele Erfolge mit seinen Mannschaften.
1963 wurde er Nordmeister und Aufsteiger zur Leistungsklasse mit der A-Jugend. Im darauf folgenden Jahr sogar Berliner Vizemeister der A-Junioren. Von 1964 bis 1981 spielte er in der 1. Männermannschaft. Er erlebte das Auf und Ab der Fußballabteilung und war immer eine Stütze und Autorität des Vereins.
In der Regionalliga-Saison 1965/66 traf Heinzi mit seinem VfB u.a. auf Hertha BSC, damals mit Otto Rehhagel. Danach folgten viele Auf- und Abstiege bis hin zur C-Klasse. Im letzten Spiel der C-Klasse in der Saison 1980/81 gegen Vatanspor musste Hermsdorf gewinnen, um den Aufstieg zu sichern. In letzter Minute gab es beim Stand von 1:1 einen Elfmeter für den VfB. Heinzi legte das Leder auf den Punkt und verwandelte kaltschnäuzig zum 2:1 und damit zum Aufstieg in die B-Klasse.
Nach 1981 spielte er in den Hermsdorfer Senioren- und Alt-Liga-Mannschaften und war Mitbegründer der Ü50-Mannschaft.
Nach seiner aktiven Zeit brachte er sich, solange er konnte in die Vereins- und Vorstandsarbeit ein und war Mitglied im Förderkreis. Nach dem Tod seines Bruders Siegfried vor fast genau einem Jahr, endet die Fußball-Ära Schubbert, die 1945 mit seinem Vater Hermann Schubbert begann.

Unsere Gedanken und unser Mitgefühl ist bei seiner Ehefrau Uschi, seinen Angehörigen und Freunden.

13.11.20 | cs




Dringender Hinweis zum Büro der Geschäftsstelle!

Leider muss das Büro der Geschäftsstelle vom 11.01. - 18.01.2021 (einschließlich) für den Publikumsverkehr geschlossen bleiben.

Telefonisch ist die Geschäftsstelle weiterhin zu den normalen Öffnungszeiten für euch erreichbar.

Vielen Dank für euer Verständnis.

11.01.21 | gs




Zerstörung der Briefkästen!

Leider wurden zum Jahreswechsel die Briefkästen am Fußballplatz und am Zaun des Vereinsheims
mit Böllern zerstört.
Wir möchten euch bitten in den nächsten Tagen den Briefkasten direkt am Haus des Vereinsheims, neben dem Eingang zur Geschäftsstelle, zu nutzen.


Wir wünschen allen ein frohes und glückliches neues Jahr und bitte bleibt weiterhin gesund!

04.01.21 | gs

✷ FROHE WEIHNACHTEN ✷

Strahlend wie ein schöner Traum, steht vor uns der Weihnachtsbaum.
Seht nur, wie sich goldenes Licht auf den hübschen Kugeln bricht.
FROHE WEIHNACHTEN
klingt es leise und ein Stern geht auf die Reise.
Leuchtet hell vom Himmelszelt - hinunter auf die ganz Welt.

Wir wünschen euch und euren Familien ein leuchtendes und besinnliches Weihnachtfest
und ein gutes und vor allem gesundes Jahr 2021!

Wir sehen uns hoffentlich alle bald gesund und munter wieder, um gemeinsam Sport zu treiben, zu lachen und die Gesellschaft zu genießen!

17.12.20 | gs

Weihnachten mit Corona

Liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden,
liebe Mitglieder und Unterstützer des VfB Hermsdorf,

als ich mich im März an gleicher Stelle zu Beginn der Corona-Pandemie an Euch gewandt habe, wusste noch niemand so genau, was auf uns zukommt. Wie lange werden wir uns einschränken müssen, wie lange werden wir keinen Sport treiben dürfen, wie lange finden keine Versammlungen oder Treffen statt. Manch einer hatte mit Schwierigkeiten im Beruf zu kämpfen, sei es durch finanzielle Einschränkungen oder Umorganisation des Arbeitsplatzes. Schlimmer war es für die, die selbst von dem Virus betroffen waren, sei es persönlich oder in der Familie. Ab Juni dachten die meisten das Gröbste sei überstanden. Alles schien sich halbwegs zu normalisieren. Wir konnten wieder, wenn auch stark reglementiert, Sport treiben, Treffen und Sitzungen waren möglich, das schöne Wetter tat ein Übriges. Corona schien für den Moment weit weg. Im September wurde für den Winter geplant. Wichtige Veranstaltungen im Verein wurden terminiert. Der ein oder andere plante Urlaub über die Feiertage oder größere Familientreffen.

Seit gut einem Monat ist nun alles wieder anders. Bis auf wenige Ausnahmen ruht wieder der Sportbetrieb, Zusammenkünfte gibt es nahezu keine. Die Delegiertenversammlung haben wir, kurz nach der Einladung, absagen müssen, genauso wie die eigentlich im November vorgesehene Ehrungsveranstaltung. Geplante Weihnachtsfeiern können nicht stattfinden und auch auf unseren traditionellen Neujahrsempfang Anfang Januar müssen wir verzichten. Und noch etwas hat sich geändert: Im Frühjahr kannten die wenigsten von uns jemanden, der vom Virus direkt betroffen war. Das hat sich in den letzten Wochen geändert. Plötzlich gibt es Fälle in der Familie oder im näheren Bekanntenkreis, oft leider auch mit schwerem Verlauf.
Um so wichtiger ist es jetzt, dass wir als Verein zusammenstehen. Wir alle müssen gerade in der Vorweihnachtszeit ein offenes Ohr für unsere Sportkameradinnen und Sportkameraden haben. Gerade jetzt muss uns allen klar sein, dass es nicht nur um Sport, sondern auch um den sozialen Zusammenhalt und Solidarität geht. Gerade das Zusammenstehen in schwierigen Zeiten sollte selbstverständlich sein. Der Kontakt mit anderen Mitgliedern sollte, soweit dies möglich und zulässig ist, in diesen sowieso schon grauen Zeiten eher noch verstärkt werden.
Die abgesagten Veranstaltungen werden wir nachholen. Zum Glück konnten ja noch alle Jahreshauptversammlungen der Abteilungen stattfinden. Die Delegiertenversammlung planen wir mal vorsichtig im März/April 2021 stattfinden zu lassen. Hier hat sich das Präsidium dazu entschieden, diese nicht digital oder in Schriftform durchzuführen. Alle Mitglieder des Präsidiums haben sich bereit erklärt, bis zu Neuwahlen im Amt zu bleiben. Ebenso wie aus dem erweiterten Präsidium der Pressewart und der Breitensportwart. Die eigentlich vorgesehene und mit großer Zustimmung des erweiterten Präsidiums zu Beginn des nächsten Jahres geplante Anhebung des Grundbeitrages um 1,00 Euro monatlich kann ebenfalls nicht vollzogen werden, da die Delegierten hier formal zustimmen müssen. Zum einen gibt dies den Abteilungen vorübergehend mehr finanziellen Spielraum, zum anderen verzichtet der Hauptverein auf wichtige und geplante Einnahmen. Dank Kosteneinsparungen und öffentlichen Zuschüssen, aber auch durch doch noch eingehende Spenden, werden wir diesen Engpass auf absehbare Zeit überstehen.

Abschließend möchte ich Euch allen für Eure Vereinstreue, die gerade in solch schwierigen Zeiten wichtig ist, danken. Auch in schlechten Zeiten zum Verein zu stehen, sollte uns alle mit Stolz erfüllen. Mein besonderer Dank gilt natürlich allen die sich, egal ob ehrenamtlich oder hauptamtlich bzw. durch andere Formen der Unterstützung im Verein im letzten Jahr engagiert haben. Alle haben durch ihren Einsatz wesentlich zur Überwindung der aktuellen Krise beigetragen. Auch wenn wir sicher noch einige Zeit mit der Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen leben müssen, bin ich mir sicher, dass wieder bessere Zeiten kommen werden und wir danach unsere Gemeinschaft besonders schätzen werden.
Euch allen und Euren Familien wünsche ich im Namen des gesamten Präsidiums eine ruhige Adventszeit, ein friedliches Weihnachtsfest im Kreis derer, die Euch wichtig sind, einen entspannten Jahreswechsel und natürlich viel Gesundheit im neuen Jahr.
Euer
Werner Sauerwein
- Präsident –

04.12.20 | ws

Die Geschäftsstelle Am Ried 1 macht Weihnachtspause!

Die Geschäftstelle Am Ried 1, 13467 Berlin ist von Montag, 21.12.2020 bis einschließlich
Sonntag, 03.01.2021 geschlossen.

Ab 04.01.2021 stehen wir euch wieder wie gewohnt zur Verfügung.

04.12.20 | dg





Auf der Suche nach kleinen Weihnachtsgeschenken?

Ihr seid noch auf der Suche nach kleinen Weihnachtsgeschenken?
Wie wäre es mit einer Fitness DVD für die Sportfreundin, einem Turnbeutel oder T-Shirt für das Enkelkind, Mund-Nasen-Schutz für die ganze Familie oder ein Sportshirt für sich selbst? Interesse? Dann meldet euch einfach zu den bekannten Öffnungszeiten bis 18.12.2020 in der Geschäftsstelle.

Wir wünschen viel Spaß beim Verschenken!

11.12.20 | gs

Fit & Aktiv in die Adventszeit!

Auch in den letzten Monaten des Jahres sind alle wieder herzlich eingeladen unsere Online-Angebote zu nutzen. Schaut einfach mal auf die Internetseiten unserer Abteilungen und habt viel Spaß und Abwechslung!

Auch Gitta Listing war wieder ganz fleißig und hat neue DVDs und CDs für Euch erstellt. Wer z.B. Interesse an Cardiotraining, Morgengymnastik, Pilates, Yoga oder Fitness hat kann sich gerne bei Gitta direkt oder in der Geschäftsstelle melden. Außerdem gibt es diesmal Lehrvideos z.B. zum Thema "Verkürzte Muskulatur", "Gesunde Schulter" und "Gesundes Knie". Musikalische CDs rund um die Entspannungsreisen vollenden die Übungseinheiten.
Also runter vom Sofa, Trainingsanzug an und das Wohnzimmer wird zum persönlichen Fitnessstudio.

Bleibt alle fit und gesund!

Euer VfB Hermsdorf

13.05.20 | dg

DOSB-Präsident Alfons Hörmann äußert sich zum beschlossenen Maßnahmenpaket des Bundes und der Länder

"Der DOSB bedauert sehr, dass dieser temporäre Lockdown inklusive eines Verbots des Amateursports offenbar nötig geworden ist. Wir tragen diese Maßnahme jedoch verantwortungsbewusst trotz der negativen Effekte für den Sport grundsätzlich solidarisch mit. Dies fällt nicht leicht, weil sich die bereits sichtbaren und die für Viele noch unsichtbaren Corona-Schäden in SPORTDEUTSCHLAND durch diese pauschale Maßnahme der Politik nochmals deutlich verstärken. Leider berücksichtigt der generelle Lockdown nicht die vielfältigen und erfolgreichen Aktivitäten des Sports, der durch ein hohes Maß an Disziplin und mit der konsequenten Umsetzung von Hygiene-Konzepten erreicht hat, dass der Sport nachweislich kein Infektionstreiber ist.

Wir begrüßen, dass der Profi- und Spitzensport nicht ausgesetzt wird, auch wenn er ohne Zuschauer stattfinden muss. Es bleibt jedoch dabei, dass die gesamte Sportlandschaft, von der Bundesliga bis zum Kinderturnen, untrennbar zusammengehört. Unsere 27 Millionen Mitglieder in rund 90.000 deutschen Sportvereinen wissen, dass nur der gemeinschaftliche Sport im Verein seine wertvolle soziale und gesundheitliche Wirkung entfalten kann und auch individuelles Sporttreiben hier keinen vergleichbaren Ersatz darstellt.

Um den Beitrag der Vereine, Bünde und Verbände zur gesellschaftlichen Stabilität auch dauerhaft und nach der Krise gewährleisten zu können, fordern wir im Bereich der angekündigten Nothilfen, dass der Sport in seiner ganzen Vielfalt unproblematisch daran teilhaben kann."
Quelle: DOSB

29.10.20 | dosb

Absage der Delegiertenversammlung!

Liebe Sportskameradinnen und Sportskameraden, nach nun 6 Monaten hat uns Corona leider immer noch im Griff. Nach einem deutlichen Abflauen im Sommer müssen wir leider fast überall in Deutschland wieder steigende Infektionszahlen beobachten.
Auch Berlin ist davon nicht verschont geblieben.
Infolge dieser Entwicklung und unter Beachtung bekannter gesundheitspolitischer Empfehlungen zur Bekämpfung der weiteren Ausbreitung des Virus hat das Präsidium am Dienstag, dem 13.10.2020 einstimmig beschlossen, die für den 13.11.2020 anberaumte Delegiertenversammlung bis auf Weiteres zu verschieben.

Die Ehrung der langjährigen Mitglieder, die wir dieses Mal in die Delegiertenversammlung integrieren wollten, wird auf nächstes Jahr verschoben. Ebenso betrifft dies die Ehrungen der Sportler und verdienstvollen Mitglieder.

Wir möchten uns für Euer Verständnis bedanken und hoffen, dass alle gesund bleiben.

Mit sportlichem Gruß

Werner Sauerwein
(Präsident)

16.10.20 | ws

LSB Sportabzeichentag

Am Dienstag, 29.09.2020 fand auf dem Gelände des SC Siemensstadt von 10:00-14:00 Uhr der
LSB-Mitarbeiter-Sportabzeichentag statt.
Unsere Sportabzeichen-Prüfer und Helfer, unter der Leitung von Detlef Salchow, waren gerne mit dabei und hatten jede Menge Spaß beim Messen und Zählen.

Seit Jahren leisten die Teams um Detlef hervorragende Arbeit rund um das Sportabzeichen und sind über die Bezirksgrenzen hinaus gern gesehene Gäste.

Ein großer Dank an alle!

30.09.20 | gs

Sportabzeichen 2020 - Letzte Möglichkeit für das Radfahren!


ABNAHMETERMIN 2020


Radfahren: nur mit vorheriger Anmeldung, Samstag 26.09.2019, Treffpunkt: Ruppiner Chaussee
Zum eigenen Schutz wird dringend empfohlen bei der Prüfung einen Helm zu tragen.

Anmeldung: Detlef Salchow ✆ 030 401 36 44

14.09.20 | ds

Berliner Meisterschaften der U12
Titus Lehmann verteidigt seinen Titel

Am Sonntag (20.09.) fanden die Berliner Einzelmeisterschaften der U12 im Sportforum Hohenschönhausen statt.
12 Athleten, darunter 5 der M10, 4 der M11 und 3 der W11 duellierten sich bei schönem Wetter mit den besten Berlinern ihrer Altersklasse.
Heraus kamen dabei 1x Gold, 1x Bronze und sechs Platzierungen unter den besten Acht.
Wettkampfbericht

24.09.20 | sn

Zweimal Gold für Julian Iwanowski

Bei den letzten Stadionmeisterschaften dieses Jahres, den Berliner Mehrkampfmeisterschaften, am 03. und 04.10.2020, auf dem Dominicussportplatz, zeigten sich die Athleten der LG NORD BERLIN noch einmal von ihrer besten Seite und erkämpften sich insgesamt 8 Medaillen.

Erfolgreichter Athlet war wieder einmal Julian Iwanowski, der sowohl im Vierkampf als auch im Neunkampf nicht zu schlagen war.
Mit zwei Silbermedaillen glänzte Milena Hoffmann (TF). Mit jeweils 2 Bronzemedaillen sorgten Livia Eisenberg und Simon Trampenau für eine unglaubliche Medaillenausbeute an diesem Wochenende.
Wir gratulieren herzlich.


04.10.20 | rm

Neuer LG Nord Rekord durch Julian Iwanowski

Am letzten Wochenende wurden in Schöneberg die diesjährigen Mehrkampfmeisterschaften des Berliner Leichtathletikverbandes ausgerichtet.
Auch drei unserer männlichen Athleten der U 18 und U 16 haben sich den strapaziösen Herausforderungen dieses anspruchsvollen Wettbewerbes gestellt.

weiterlesen Bei der U 18 absolvierte Simon Iwanowski den klassischen Zehnkampf. Das hieß für ihn u.a. zum ersten Mal in einem Wettkampf 400m Lauf, Diskus und 1500m Lauf. Bei diesem Zehnkampf gingen ursprünglich 12 Athleten an den Start – nur vier hielten bis zum Ende durch, einer von Ihnen war Simon. Auch wenn eine neue persönliche Bestleistung ausblieb, konnte er mit seinen erreichten Leistungen voll zufrieden sein und die Gewissheit haben, jetzt auch zu den Königen der Athleten zu gehören.
Bei der U 16 starten Simon Trampenau und Julian Iwanowski im Neunkampf (der Langsprint fehlt in dieser AK noch). Die beiden Athleten mussten sich hier mit nur wenigen Berliner Athleten messen, dafür aber mit der nahezu kompletten U 16 vom TSV Bayer Leverkusen, dem führenden Leichtathletikclub in Deutschland, welcher diesen Wettkampf als Saisonabschlussfahrt nutzte.
Julian zeigte einen ausgezeichneten Neunkampf und stellte neue persönliche Bestleistungen im Kugelstoß, Diskuswurf, Hochsprung, Hürdensprint, Speerwurf und 1000m Lauf auf. Sechs Bestleistungen innerhalb eines Neunkampfes aufzustellen ist schon eine beeindruckende Leistung. Lediglich im 100m Sprint, wo ihm der Block etwas wegrutschte, beim Stabhochsprung, wo sich der Trainingsrückstand bemerkbar machte und im Weitsprung, wo er etwas unter seinen Möglichkeiten blieb, verfehlte er neue persönliche Bestleistungen. Herausragend war seine Leistung im Hochsprung, wo er sich über eine Höhe von 1,78m freuen konnte. Er meisterte alle Höhen bis 1,78m im ersten Versuch. Bei 1,82 m wurden ihm dann die von den Kampfrichtern sehr kurz gehaltenen Pausen zum Verhängnis. Mit dieser Leistung im Hochsprung setzte sich Julian an die Spitze der Berliner Bestenliste und unter die Top 20 in Deutschland in seiner AK.
Er hat damit das Kunststück fertiggebracht, zum Saisonende in sechs Disziplinen zu den besten 20 Athleten seines Jahrgangs in Deutschland zu gehören. In der getrennten Wertung für den Vierkampf (1. Tag) und Neunkampf (mit 2. Tag) wurde er dann auch jeweils Berliner Meister. Lediglich in der Gesamtwertung musste er einem Athleten aus Leverkusen knapp den Vortritt lassen. Als Krönung konnte Julian dann auch am Ende mit 4.892 Punkten den bisherigen LG Nord Rekord deutlich verbessern.
Ebenfalls erfolgreich in seinem ersten richtigen Mehrkampf schlug sich Simon Trampenau. Mit neuen Bestleistungen im 100m Sprint (12,72 s.) sowie im Speerwurf und soliden Leistungen in den anderen Disziplinen zeigte auch er sich zum Saisonende noch einmal in toller Form. Die drei erfolgreichen Mehrkämpfer können sich nun auch, wie schon der Großteil der Trainingsgruppe, in die Regenerationsphase bzw. Herbstferien begeben.

10.10.20 | ht

Sprintkrone für Julian Iwanowski

Am vergangenen Wochenende fanden in Strausberg die Berliner Meisterschaften der U 16 statt.
Nahezu unsere komplette U 16 war hier am Start. Nachdem wegen der Pandemie in dieser AK bereits Norddeutsche und Deutsche Titelkämpfe abgesagt worden sind, bildeten diese Titelkämpfe den Höhepunkt des Wettkampfjahres.


Erfreulich war in diesem Jahr auch die Beteiligung der weiblichen VfB Athletinnen, die als „Newcomer“ noch nicht über so viel Wettkampferfahrung verfügen wie die meisten männlichen VfB Athleten dieser Altersklasse. Zusammen mit dem Partnerverein Tegeler Forst konnten 9 Medaillen für die LG Nord gewonnen werden.

Höhepunkt war aus Hermsdorfer Sicht zweifelsohne der Gewinn der Goldmedaille über die 100m durch unser Ausnahmetalent Julian Iwanowski.

Aber der Reihe nach ... weiterlesen
Am Samstag begannen Jannik Worina und Simon Trampenau in der AK M 15 den Wettkampf mit dem Speerwurf. Beide erreichten hier persönliche Bestleistungen (Jannik 28,69m und Simon 31,98m). Am Ende kamen Sie damit auf den 6. bzw. 7. Platz.
Julian Iwanowski begann den Wettkampf mit dem Weitsprungwettbewerb. In seinem weitesten Versuch in Durchgang vier landete er bei 5,76m. Obwohl er damit etwas unter seinen eigentlichen Möglichkeiten blieb, reichte diese Weite für Bronze. Trainer und Athlet entschieden sich dann auf den 6. Versuch zu verzichten, um ein wenig Kraft für die weiteren Wettkämpfe zu sparen.
Am späten Nachmittag stand dann der 300m Langsprint auf dem Plan. Bei böigem Gegenwind war es für die Sprinter insbesondere auf der Zielgeraden sehr hart und alle mussten ans äußerste Limit gehen. Julian schaffte es trotzdem seine Bestleistung um 1,03 Sek. zu verbessern und lief hervorragende 37,55 Sek. Mit dieser Leistung konnte er sich über die Silbermedaille freuen. Zudem lief er mit dieser Zeit auf Platz neun der DLV Bestenliste und Platz zwei der ewigen Bestenliste der LG Nord.
Sein Vereinskamerad Simon Trampenau gab sein Debüt über die 300 m. Mit ansprechenden 39,80 Sek. lief er auf den 5. Rang.
Am Sonntag stiegen dann auch unsere Mädchen in das Wettkampfgeschehen ein:
Über 100m erreichten Ekaterina Lazarenko , Karina Saksofsky und Milena Gestrich (W 14) mit 14,45 Sek., 14,85 Sek. und 15,54 Sek respektable Zeiten und schnupperten das erste Mal „Meisterschaftsluft“.
Jannik Worina und Niels Klüber (M14) starteten ebenfalls über 100m und erreichten mit 13,38 und 13,71 Sek. persönliche Bestzeiten.
Gegen Mittag kam es dann zum spannenden Finale über die 100m der M 15. Nach den Vorlaufergebnissen ging Julian Iwanowski leicht favorisiert ins Rennen. Im Endlauf konnte er sich dann gegen seinen starken Konkurrenten Alexandro Sailer vom LAC Berlin mit 11,59 zu 11,64 Sek. durchsetzen. Es war damit die vierte Sprintmedaille hintereinander, die Julian bei Berliner Einzelmeisterschaften in seinem Jahrgang gewonnen hat (2017 und 2018 Bronze, 2019 Silber) und somit der verdiente Lohn für fleißiges Training. Ebenfalls erwähnenswert ist, dass er es auch fertig brachte, im vierten Jahr hintereinander jeweils im Endlauf der Berliner Meisterschaften seine Jahresbestleistung abzuliefern.!!! Mit dieser außerordentlichen starken Sprintzeit setzte er sich auf Platz fünf der ewigen Bestenliste der LG Nord in der U 16.
Am Ende des Wettkampfes mussten dann noch Simon Trampenau und Lorenz Beer über die 800m Distanz ran. Simon erlief sich hier in 2.18,02 Min. den 6. Rang. Lorenz erreichte eine neue Pb und lief 2:32,67 Min.
Nach diesem doch für die meisten kräftezerrendem Wettkampf gab es erst einmal ein paar Tage Trainingsfrei, bevor dann mit der Mehrkampfvorbereitung für Anfang Oktober das wirklich letzte Ziel in dieser Saison in Angriff genommen wird.

17.09.20 | ht

Freikarten für den VfB Hermsdorf e.V. - SchlagerOlymp Strandbad Lübars!

SchlagerOlymp - LIGHT!

Am 26. September 2020 findet der kleine Bruder des legendären SchlagerOlymps im Berliner Strandbad Lübars statt. Schlagerfans erleben eine Party der besonderen Art. Am schönsten Ort des Berliner Nordens kann man am gepflegten Sandstrand nicht nur entspannen und baden, es darf auch nach Herzenslust nach Schlager-Live-Musik getanzt und gefeiert werden. Ein vielseitiges Angebot an Speisen und Getränke gibt es selbstverständlich auch. Hier fehlt es an nichts.

Dieses einzigartige Konzert an einer wunderschönen Location gewährleistet gerade in diesen Zeiten eine willkommene Abwechslung zum Alltag.

Mit dabei: Bernhard Brink, Frank Zander, Annemarie Eilfeld, Sotiria, Julian David, Tanja Lasch, Bella Vista, Marie Wegener, Die Dorfrocker, Linda Feller, Silke & Dirk Spielberg, Buddy, Antje Klann und die Lokalmatadoren Olaf und Hans.


Einlass: 11 Uhr; Beginn 13 Uhr; Ende 22 Uhr
Strandbad Lübars, Am Freibad 9, 13469 Berlin

Die Freikarten für unsere Mitglieder und deren Begleitungen können in der VfB Hermsdorf e.V. Geschäftsstelle Mittwoch 23.09. von 09:30-16:00 Uhr, Donnerstag 24.09. 12:00-16:00 Uhr und Freitag 25.09. 09:30-15:00 Uhr abgeholt werden.

Wir möchten uns ganz herzlich bei Olaf Schenk, dem Organisator, für die großzügige Aktion bedanken und wünschen allen einen tollen Schlagertag!

22.09.20 | gs

U14 - erneuter Meistertitel für Lennart

In der U14 konnte ich diesmal zwei Teilnehmer gewinnen, Lennart Nossol und Yannick Regner. Diesmal ein Blockmehrkampf mit 5 Disziplinen, Lennart startete im Block Sprint / Sprung und Yannick Regner startete im Block Lauf.
Lennart konnte sich erneut früh von der Konkurrenz absetzen und wurde auch in seinem Block mit den Disziplinen 75 m, 60 m-Hürde, Weit, Hoch und Speer mit ca. 250 Punkten Abstand gegenüber dem zweiten durchsetzen und wurde diesmal nicht unerwartet erneut Berliner Meister in einem Mehrkampf.
Von uns Allen natürlich: Herzlichen Glückwunsch, wir sind solz auf dich und das nicht nur, weil du gewinnst, sondern weil du dabei sozial, fair und respektvoll anderen Athleten, den Kampfrichtern und Trainern bleibst.
Yannick konnte sein Debüt feiern, sein erster Mehrkampf und sein zweiter Wettkampf überhaupt. Yannick lief im 800 m Lauf eine Zeit von 2:58,48 min wofür er zäh gekämpft hat. Die Rangelleien eines 800 m Laufes haben ihn schon stark beeindruckt. Für das Training haben wir nun eine Ausgangsbasis, die wir rasch nutzen werden. Yannick, danke, dass du dabei warst.
Jeder von beiden Athleten hatte dank Saskia einen eigenen Betreuer.
Vielen Dank an Saskia für die Unterstützung!

13.09.20 | mw

Der VfB Hermsdorf trauert um Günter Berg

Mit großer Trauer und Anteilnahme haben wir die Nachricht vom Tod von Günter Berg vernommen. Am 30.08.2020 verstarb im Kreise seiner Familie unser Ehrenmitglied und VfB–Urgestein Günter Berg.

Günters Mitgliedschaft im VfB Hermsdorf begann am 29.08.1969 in der Fußballabteilung. Er lebte und liebte den Fußball und fühlte sich stets mit seinen Mannschaften eng verbunden. Der Sonntag gehörte dem Fußballplatz und seinen Jungs. Er begann als Jugendbetreuer, wurde Fußball-Abteilungsleiter und ging in den Prüfungsausschuss des Hauptvereines. Es sollten 15 Jahre im Amt des Hauptkassierers und späteren Schatzmeisters hinzukommen.
Günter zog unzählige Sponsoren und Spenden an Land und sicherte u.a. dadurch, mit Unterstützung seiner Frau Hannelore, die Finanzierung und das Fortbestehen der Vereinszeitung.
Auf seine Initiative hin und mit seiner organisatorischen Mitwirkung konnte das VfB Hermsdorf Fußballvereinsheim realisiert werden. Neben seiner jahrelangen zusätzlichen Tätigkeit als Kassenprüfer des Berliner Fußball-Verbands engagierte er sich auch in der Sport-AG Reinickendorf.
1987 trat er auch in die VfB-Schwimmabteilung ein, die er bei der Gründung 1979 unterstützt hatte und ließ sich 2002 in den Vorstand unserer Volleyballabteilung wählen, um die Abteilung am Leben zu erhalten. 2010 zog er sich dann aus gesundheitlichen Gründen aus 40 Jahren Funktionärstätigkeit zurück, ohne aber das Interesse am Verein zu verlieren und unterstütze uns weiter aus dem Hintergrund.

Über die Jahre konnte Günter für seine unermüdliche, ehrenamtliche Tätigkeit zahlreiche Ehrungen vom VfB, dem Berliner Fußball-Verband, dem Landessportbund und dem Bezirksamt Reinickendorf entgegennehmen.
Sein Wirken war für den VfB Hermsdorf von besonders großer Bedeutung. Seine Tätigkeit hat den Verein geprägt und bleibt unvergessen.
Wir sind dankbar, Günter so lange Zeit in unseren Reihen gehabt zu haben und wünschen seiner Familie und Freunden in der schweren Zeit viel Kraft.

In stiller Anteilnahme

Das Präsidium des VfB Hermsdorf

07.09.20 | PR

Titel, Medaillen, Endkampfplazierungen

Medaillen-Festival am 22./23.08.2020 in Hohenschönhausen.
Cosima Scharf und Henriette Brüning (beide U20) hatten ganz auf die Sommersaison gesetzt und damit letztendlich die genau richtige Entscheidung getroffen. Livia Eisenberg (U18), der Shooting-Star der Trainingsgruppe dringt in immer neue Dimensionen vor. Diese drei waren die einzigen VfB-Frauen, die an diesen Meisterschaften teilnehmen konnten.
Der Dienstherr von Antonia-Lavinia Marinov stellte sich quer und so blieb es bei eben „nur“ 6 Medaillen, zweimal Gold, einmal Silber und dreimal Bronze.
Wir können mehr als stolz auf unsere Top-Athletinnen sein.
Wir gratulieren ihnen zu ihren herausragenden Leistungen.
Wettkampfbericht

Bilder vom Samstag
Bilder vom Sonntag

24.08.20 | rm

Der erste 6 m-Sprung

Beim von unserem Partnerverein Tegeler Forst durch Bernd Kunze organisierten Weitsprungwettkampf für die U 16 und U 14 gingen auch einige VfB Athleten an den Start.
Hierbei zeigte sich unser Mehrkampf-Ass Julian Iwanowski erneut glänzend aufgelegt. Im 2. Versuch landete er bei glatten 6,00 m. Mit dieser sehr guten Weite verbesserte er seine Bestleistung aus der Hallensaison um 41 cm. Der erst 14-jährige Sportler ist damit auch der erste VfB Athlet, der diese Marke übersprungen hat. Auch vier weitere Versuche waren über die Marke von 5,70m!

Mittelstreckler Simon Trampenau gelang mit 5,01 m der erste Satz über die fünf Meter, wobei auch hier durch ein besseres Treffen des Absprungbretts sicherlich noch viel Luft nach oben ist.

Jannik Worina deutete bei seinem ersten Wettkampf überhaupt mit einem Satz auf 4,63 m sein Sprungpotential an.
Niels Klüber haderte mit zwei zwar weiten, aber leider übergetretenen Sprüngen. Am Ende standen für in respektable 4,45 m als Ergebnis.
Allen erfolgreichen Sportlern, insbesondere unserem neuen Weitsprungrekordler, Julian, vom gesamten Vorstand die höchste Anerkennung!

25.06.20 | ht

Sportabzeichen-Wettbewerb der Vereine 2019
Der VfB Hermsdorf belegt den 6. Platz!

Im letzten Jahr haben deutschlandweit 758.168 Sportler das Deutsche Sportabzeichen abgelegt, davon 21.128 in Berlin. Der VfB Hermsdorf konnte 2019, unter der Leitung von Detlef Salchow, 154 unermüdlichen Sportlern das Abzeichen abnehmen. Beim Sportabzeichen-Wettbewerb der Vereine bracht uns diese tolle Leistung den
06. Platz ein.
Wir danken Detlef und seinen Helfern ganz herzlich für die unermüdliche Arbeit und gratulieren allen Absolventen!

Auch in diesem Jahr steht Detlef wieder für die Sportler bereit, allerdings bestehen auf Grund der Corona-Vorschriften Einschränkungen und noch nicht alle Sportarten können schon wieder ausgeübt werden.
Bitte informiert Euch bei Detlef unter ✆ 030 401 36 44.

Die jährliche Sportabzeichen-Tour 2020 fällt leider der Corona-Pandemie zum Opfer. Der DOSB hat sich entschieden, die bundesweit bei Jung und Alt hochgeschätzte Veranstaltung abzusagen.

24.06.20 | gs

Fußball - Herbstferiencamp!



Der VfB Hermsdorf und die HashtagOne Fußballschule veranstalten in den Herbstferien ein Fußballcamp.


Das 5tägige Camp findet auf der neuen Sportanlage in der Seebadstraße, 13467 Berlin statt.




Meldet euch jetzt an und sichert euch einen Platz!

01.09.20 | tk

Herzliche Einladung zum Erntedankfest auf der "Alten Fasanerie"

Herzliche Einladung zum Erntedankfest mit Familiengottesdienst am Sonntag,
04. Oktober von 13.00 bis 17.00 Uhr, Gottesdienst um 15.00 Uhr.
Herzlich willkommen – der Eintritt ist frei!

Liebe Freunde, Unterstützer, Besucher und Familien,
wir blicken bereits voraus auf den Herbst und wollen Danke sagen. Wir feiern das Erntedankfest auf der „Alten Fasanerie“ und laden dazu herzlich ein. Neben der Kremserfahrt vom Märkischen Zentrum auf unseren Hof für die Kita-Kinder gibt es vor Ort jede Menge Spiel und Spaß bei den Bauernwettkämpfen, der Butterherstellung, mit dem Spielmobil und am Lagerfeuer. Für das leibliche Wohl sorgt „Das Restaurant“ auf der „Alten Fasanerie“. Außerdem gibt es munteres Treiben mit zahlreichen Ständen auf dem Hof. In dem Familiengottesdienst wollen wir Gott danken für die guten Gaben und alle Bewahrung in der letzten Zeit.

Wir beginnen um 13.00 Uhr, das Ende ist gegen 17.00 Uhr geplant.
Der Familiengottesdienst beginnt um 15.00 Uhr.
Speichert den Termin gleich ein. Wir wollen mit euch gemeinsam feiern und freuen uns auf euch!

Euer Team der „Alten Fasanerie“

21.07.20 | AF

Ab Montag 10.08.2020 startet größtenteils der Sportbetrieb wieder
- unter Corona-Vorgaben!


Liebe VfB-Mitglieder,

ab Montag 10.08.2020 kann für fast alle Abteilungen der Sportbetrieb wieder losgehen. Natürlich gibt es strenge Hygiene - und Abstandsvorgaben, Anwesenheitsdokumentationspflicht, feste Gruppeneinteilungen und eingeschränkte Teilnehmerzahlen je nach Hallengröße.
Bitte schaut auf euren Abteilungsinternetseiten und meldet euch bei euren Trainern und Übungsleitern bevor ihr zur ersten Übungsstunde geht. Auf Grund der Teilnehmerbeschränkungen mussten einige Trainingsgruppen geteilt werden.

Leider sind noch NICHT alle Hallen wieder freigegeben worden:

-die Schwimmhalle Märkisches Viertel
-das Therapiebecken Toulouse-Lautrec-Schule, Miraustrasse
-die untere Halle der Gustav-Dreyer Schule ist wegen Einschulung noch bis einschließlich 18.08. geschlossen
-die große Halle der Carl-Benz Schule ist wegen Wasserschadens bis voraussichtlich Ende September geschlosssen (teilweise gibt es hier Ersatzhallen, bitte informiert euch bei euren Trainern)
-die Sporthalle des OSZ Kühleweinstrasse ist bis voraussichtlich Mitte September noch geschlossen -die Sporthalle der Thomas-Mann-Oberschule ist bis auf Weiteres nicht nutzbar, da die Lüftungsanlage defekt ist und die Fenster wegen Baumaßnahmen verschlossen sind

Die schwierige Situation erfordert ein verantwortungsvolles Zusammenwirken aller Beteiligten und eine strikte Anwendung der Corona-Regeln.
Wir wünschen euch trotzdem ganz viel Spaß beim Wiedereinstieg!

Euer VfB Hermsdorf

07.08.20 | DG

Kunstrasen feierlich eingeweiht!



In einer kleinen Feierstunde wurde am Freitag 07.08.2020 der neue Kunstrasenplatz Seebadstrasse eingeweiht.
Corona-bedingt konnte das geplante große VfB-Fest leider nicht stattfinden.

Ein kurzes Video zur Eröffnung findet ihr hier :

08.08.20 | CS

Berliner Meister in Einzel und Mannschaft

Heute ging es seit einiger Zeit endlich wieder auf einem Wettkampf, ja sogar eine Meisterschaft und ja sogar einen Mehrkampf! Lennart war der einzige Athlet, der auf diese Meisterschaft mitgekommen ist und mir damit die Ehre verliehen hatte ihn coachen zu dürfen.
Selbstzweifel bei Trainer und Athlet brachen beim Weitsprung aus, als der erste Abdruck mit 4,09m gemessen wurde. Lennart war enttäuscht, wir dachten beide nicht mehr ansatzweise an eine Medallie. Dann der zweite Sprung knapp 4,30m der letzte noch mal Risiko, ein Tip Top vor, immer noch viel verschenkt, aber 4,68m. Lennart führte nach den zwei Disziplinen in seiner Altersklasse.
Wir wussten, dass er derzeit eine hohe Punktzahl im Ballwurf gegenüber besseren Werfern verlieren wird, daher war bei Lennart die Anspannung beim Hochsprung anzusehen. Ich wurde kurzfristig aufgrund des Kampfrichtermangels zum Kampfrichter und konnte Lennart dennoch unterstützen. Mit 1,44m Höhe konnte Lennart den Hochsprung für sich gewinnen und seine Führung ausbauen.
Am Ende haben wir beim Ballwurf nicht reingefunden. Eigene Bälle mussten wir wegen der Coronaverwordnung schnell organisieren, was gelang, aber leider Hektik in die Situation reinbrachte. Der gedachte erste Probewurf wurde gewertet, plötzlich wurde zum zweiten Wurf aufgerufen. Auch hier konnte Lennart den dritten Wurf auf 28,50m plazieren, was wir erst nachher erfahren hatten. Es blieb bis zum Ende einfach emotional! Am Ende aber rechnete ich mit seiner Mutter Jannine die Punkte zusammen, während Lennart und sein Vater aufschrien.
Es hatte gereicht und Lennart ist sowohl in der Mannschaft als auch selber persönlich gleich zweifacher Berliner Meister!



Herzlichen Glückwunsch Lennart!

31.08.20 | mw

Erfolgreicher Start in die „Late Season“

Endlich wieder Wettkämpfe! Nachdem die Corona-Pandemie neben vielen Dingen des Lebens auch die Jahresplanungen von Sportlern und Trainern gehörig durcheinandergebracht hatte, begann am Wochenende nun endlich wieder die Wettkampfsaison. Mit einem vom Verband und Veranstalter sehr gut durchdachten und umgesetzten Hygienekonzept bot sich unseren beiden Topathleten Simon und Julian Iwanowski die erste Startmöglichkeit im Stadion Finsterwalder Straße. Beim Einladungssportfest unseres Partnervereins SC Tegeler Forst konnte beide mal wieder mit herausragenden Leistungen glänzen und zeigen, dass die wettkampffreie Zeit zumindest trainingsmäßig gut genutzt worden ist.

Das Wetter war sehr heiß und schwül, perfekt für gute Sprint- und Sprungleistungen.

Gleich bei der ersten Disziplin, dem 100m Sprint, zeigte Julian seine famosen Sprintfähigkeiten. Mit seiner Siegeszeit von 11,89 Sek. unterbot der U 16 Sportler die 12-Sekunden Marke zum ersten Mal. Sein Bruder Simon glänze in der AK U 18 ebenfalls mit neuer Bestzeit von 12,61 Sek.

Im Hochsprung ging es dann für beide Athleten munter weiter mit den guten Leistungen. Julian, der als amtierender Hallenlandesmeister seiner AK bisher eine Bestleistung von 1,65 m vorweisen konnte, steigerte sich auf sehr gute 1,72m.

Auch Simon erwischte beim Hochsprung einen perfekten Tag. Mit einer bisherigen Bestleistung von 1,70m an den Start gegangen, meisterte er alle Höhen bis 1,76m souverän. Bei 1,80m scheiterte er knapp. Athlet und Trainer gehen jedoch davon aus, dass auch diese Marke im hoffentlich weiteren Verlauf der Saison noch übersprungen werden kann.

Mit den Leistungen haben die beiden Brüder auch mal wieder diverse Clubrekorde verbessert. Dieses wird zu gegebener Zeit in den überarbeiteten Rekordlisten nachzulesen sein.

(Holger Twele)

14.06.20 | ms

Fit & Aktiv bleiben in Corona-Zeiten!

Auch nach Ostern sind alle herzlich eingeladen unsere Online Angebote zu nutzen. Ob Fußball-Fitness mit Vito, Wissenswertes über Basketball mit "Albas täglicher Sportstunde", Beweglichkeit und Fitness auf Youtube oder DVD mit unserer Gitta Listing (regelmäßig neue Videos und DVDs zu verschiedenen Themen) oder ein Skiabfahrtsrennen als Leichtathletiktraining.
Auf unseren Abteilungsseiten findet ihr für jeden Muskel etwas. Auch der Berliner Turn- und Freizeitsport-Bund (BTFB) und der LSB mit "move at home" bieten Bewegung für den Alltag.
Wer ein wenig Gymnastik über den Fernseher sucht wird z.B. auf RBB (RBB macht Fitness), BR oder ARD-alpha fündig.

Wir wünschen euch viel Spaß und Abwechslung!

13.05.20 | dg

Gedenken an Erich Richter

Am 7.5.2020 verstarb nach längerer Krankheit unser Ehrenmitglied Erich Richter im 85. Lebensjahr.

Über vier Jahrzehnte hinweg war er als Mitglied der Handballabteilung Spieler, Trainer und Organisator aktiv. Wo immer helfende Hände gebraucht wurden, war Erich zur Stelle.
Als immer ansprechbare, gute Seele unterstützte Erich insbesondere Kinder und Jugendliche. Generationen von Kindern haben von seiner Hilfestellung nicht nur in der Sporthalle profitiert. Vielen von uns bleibt er auch als Lehrer für Sport und Englisch am Georg-Herwegh-Gymnasium in Erinnerung, wo er zahlreiche Schulmannschaften, überwiegend mit Hermsdorfer Handballern besetzt, zu Berliner Meistertiteln und erfolgreichen Teilnahmen bei „Jugend trainiert für Olympia“ führte.
Nach vielen Siegen aber auch Niederlagen endeten die Spieltage häufig am Grill in seinem Garten, wo viele von uns die Gemeinschaft und seine Gastfreundschaft genießen durften.

Danke Erich!
Wir wünschen seiner Familie viel Kraft und Zuversicht für die nächste Zeit.

Bettina Strohscheer-Mies, stellvertretend für alle Nordberliner Handballer

15.05.20 | bsm

Der VfB Hermsdorf trauert um Jürgen Zimpel

Der Verein hat mit großem Bedauern die Nachricht vom Tod von Jürgen Zimpel erhalten. Am Samstag, 18.04.2020, verstarb nach längerer Krankheit unser Ehrenmitglied Jürgen Zimpel. Jürgen ist ein Teil unserer VfB Geschichte.

Er trat 1981 in den VfB Hermsdorf ein und wurde 1984 Mitbegründer und Abteilungsleiter der Basketballabteilung. Diesen Posten behielt er bis 2006 inne und hatte großen Anteil an der Entwicklung und den Erfolgen der Abteilung. 2006 wurde er zum Ehrenmitglied des VfB Hermsdorf ernannt. Bis zuletzt verfolgte er mit großen Interesse die Geschehnisse in der Abteilung und im Verein.

Wir sind in Gedanken bei Jürgens Familie und wünschen ihr viel Kraft.

20.04.20 | dg

Aktuelle ROT-WEISS Nr.463

Die neueste Ausgabe unserer Vereinszeitschrift ROT-WEISS ist bereits online zu lesen.

(Siehe auch Link im Menü oben rechts)


22.05.20 | tg

Schöne Sommerferien wünscht der VfB Hermsdorf e.V. allen Mitgliedern und Freunden des Vereins!


Die Geschäftsstelle ist in den Sommerferien (25.06.-07.08.2020) zu den normalen Öffnungszeiten erreichbar.

Leider können dieses Jahr auf Grund der Corona-Verordnung unsere gewohnten Ferienspiele für Kinder nicht stattfinden. Sollte es aber kurzfristig weitere Lockerungen für den Sport geben, werden wir versuchen ein alternatives Ferienangebot auf die Beine zu stellen. Wir informieren euch an dieser Stelle und in den Schaukästen.

Informationen zu den Trainingsangeboten unserer Abteilungen in den Sommerferien erhaltet ihr auf den jeweiligen Internetseiten oder bei euren Trainern.

Wir wünschen allen eine schöne und erholsame Sommerzeit!

Bitte bleibt gesund!

24.06.20 | gs

Sommerworkshops!

Die Sommerworkshops sind gestartet!

Die Turn- und Gymnastikabteilung startete mit den Sommerworkshops bereits am 09.06.2020. Bis zum Ende der Sommmerferien am 07.08.2020 kann dann wieder in der Vereinshalle am Ried 1, 13467 Berlin der Körper in Schwung gebracht werden. Anmeldungen sind weiterhin möglich!

Bitte beachtet, dass auf Grund der geltenden Corona-Verordnung die Plätze begrenzt sind und besondere Hygiene - und Abstandsvorschriften gelten! Diese sind zwingend einzuhalten. Eine Vorabanmeldung für die Kurse ist Pflicht!
Hier findet ihr alle Informationen zu den Sommerworkshops und dem geltenden Hygienekonzept:
Sommerworkshops
Hygienekonzept

Wir freuen uns auf euch!

05.06.20 | DG

Sportmaterial-Verleih!

Wem das Online-Training ohne Geräte zu langweilig geworden ist kann sich gerne Kleingeräte ausleihen. Zur Verfügung stehen u.a. Schwingstäbe, Overbälle, Yogaringe, Therabänder, Faszienbälle, Schwunghanteln, Rubberbänder, Brasil Gewichte, Pilatesringe oder Blackrolls. Noch nie probiert? Auch Trainingspläne und -videos stehen mit den jeweiligen Geräten bereit. Alle Informationen und Auskünfte dazu gibt es bei Gitta Listing unter der Email-Adresse: gitta-listing@t-online.de

Viel Spaß!

04.05.20 | dg

Leider nur reduziertes Sportangebot möglich

Änderung der SARS-Cov-2-Eindämmungsmaßnahmenverordnung

Aktuelle Informationen des LSB vom 03.07.2020

Auszug aus den aktuellen Informationen des LSB:

"Lockerungen im Berliner Breiten- und Freizeitsport
Der Berliner Senat hat am 23. Juni 2020 die sog. SARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnung beschlossen, welche am 27. Juni 2020 die vorher geltende Eindämmungsmaßnahmenverordnung abgelöst hat wird. Im Vordergrund stehen jetzt die weiter geltenden Grundregeln: wo immer möglich muss man 1,5 Meter Abstand halten zu Menschen, mit denen man nicht zusammenlebt.

Informationen zu den Schulsporthallen:
Die Reinickendorfer Sporthallen öffnen ab Montag, den 08.06.2020 wieder für den Trainingsbetrieb. Nach der aktuellen SARS-CoV-2-Eindämmungsmaßnahmenverordnung des Berliner Senats ist das Training unter der strikten Einhaltung der Hygienevorschriften möglich. Grundsätzlich ist das Training aus allen Sportarten und –formen zuglassen, allerdings dürfen nur kontaktfreie Übungen und Spielsituationen (unter Wahrung des Mindestabstands!) ausgeführt werden. Leider können noch nicht alle Vereinsangebote auf Grund der aktuellen Verordnung wieder starten. Bitte informiert Euch auf den Abteilungsseiten oder bei Euren Trainern über das Trainingsangebot.

Informationen zur Vereinssporthalle Am Ried 1:
Die Öffnung erfolgt ab dem 09.06.2020. Auf Grund der geltenden Abstands- und Hygieneregeln können leider auch hier nicht alle Sportangebote sofort wieder starten. Ab 09.06.2020 geht es mit den Reha-Sportkursen los. Gleichzeitig starten auch die Sommerworkshops! Einzelheiten zu den Gruppen, Angeboten und Zeiten findet ihr auf der Turn- und Gymnastikabteilungsseite, den Schaukästen. Für alle Kurse außerhalb der Turn- und Gymnastikabteilung informiert euch bitte direkt bei Euren Trainern.
Das Hygienekonzept des Vereinsheims muss eingehalten werden!
Hygienekonzept

Informationen zu den Schwimmhallen:
Aktuell bleiben diese leider noch geschlossen. Über mögliche Alternativangebote informiert die Schwimmabteilung.

Herzlichen Dank!

05.06.20 | DG

Stickerstars! Ab 30.03.2020!

Liebe Hermsdorf Familie,
leider hat uns der Corona-Virus und die damit verbundenen Verordnungen des Landes Berlin im Moment fest im Griff und schränkt uns wie noch nie in unserem Leben sehr ein, was aber in dieser Situation absolut notwendig ist!
Das von uns herbeigesehnte Stickerstars Projekt unseres Vereins ist nun auch davon betroffen.
Nach Rücksprache mit unserem Partner EDEKA Aras in der Nordmeile, haben wir nun beschlossen, dass trotz des Ausfalls des Kick-Off, der Verkauf der Hefte und Sticker am 30.03.2020 zu den normalen Ladenöffnungszeiten startet!
Da jeder von uns einkaufen muss, dies auch zukünftig erlaubt sein wird, glauben wir, dass das Sammeln der Sticker für Viele in diesen Zeiten für ein bisschen Freude sorgen kann!

Damit wir uns Alle in diesen Zeiten angemessen verhalten, möchten wir euch um einige Dinge bitten:
1. Baut den Kauf der Sticker und Heftes in euren regulären Einkauf ein!
2. Verabredet euch nicht mit Vereins-bzw. Mannschaftskollegen, Freunden oder dem erweiterten Verwandtenkreis im oder am Supermarkt!
3. Bitte beachtet die Regeln des Supermarktes. Das ist vorrangig das Einhalten des Mindestabstandes von 2 Metern!
4. Verabredet euch nicht untereinander zum Tauschen!

Die Stickerstars bieten eine virtuelle Tauschbörse an. Wie diese funktioniert könnt ihr auf der Seite der Fußballabteilung erfahren!

Bleibt alle gesund!

30.03.20 | mw

„Brauchen jetzt Solidarität in der Sportfamilie“

LSB-Präsident Thomas Härtel äußert sich zur Corona-Krise:
Die Eindämmung des Corona-Virus und die dafür notwendigen Maßnahmen wie die Unterbrechung des Sportbetriebs stellen auch Sportvereine und Sportverbände vor große Herausforderungen.
LSB-Präsident Thomas Härtel sagt dazu: „Solidarität ist jetzt das Allerwichtigste. Das schließt die Solidarität mit unseren Sportvereinen ein. Wir appellieren daher an alle Sportlerinnen und Sportler, gerade jetzt zu ihren Vereinen zu stehen und Mitglied zu bleiben oder sogar zu werden, auch wenn der Sportbetrieb derzeit ruhen muss. Es sind meist überschaubare Beiträge im Verhältnis zu dem, was Vereine zum Zusammenhalt und gerade auch für die Gesundheit der Gesellschaft leisten.“
Für den Landessportbund steht die Gesundheit an oberster Stelle. Daher unterstützt er auch die Maßnahmen, den Sportbetrieb weitgehend auszusetzen. Gleichzeitig befindet sich der LSB im engen Austausch mit den Senatsverwaltungen, um Verbände und Vereine so gut wie möglich durch diese Phase zu bringen und ihre Zukunft zu sichern. LSB-Präsident Härtel sagte weiter: „Es ist vollkommen klar, dass wir als größte zivilgesellschaftliche Organisation der Stadt einen entscheidenden Beitrag zur Eindämmung des Corona-Virus leisten.“

17.03.20 | th

Erneut Platzwart gesucht!

Die Tennisabteilung sucht zeitnah einen neuen Platzwart. Der Verdienst beträgt 450,00€ monatlich. Zu den Aufgaben gehören die Vorbereitung der Plätze für den Spielbetrieb, die Unterstützung bei der Aufbereitung der Plätze vor Saisonbeginn, die gärtnerische Pflege der Außenanlagen sowie Reinigungsarbeiten im Vereinshaus und die Durchführung kleinerer Reparaturarbeiten.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei der Vorsitzenden der Tennisabteilung, Marina Dange, unter der Telefonnummer: 0177 7942050 oder per Mail: vorsitzende@tennis.vfbhermsdorf.de.

04.02.20 | md

LSB Newsletter

Liebe Engagierte im Berliner Sport,

wir beginnen mit den ersten Lockerungsübungen. Erste Sportanlagen öffnen wieder für den Individualsport – an der frischen Luft und unter besonderen Auflagen. Auch der Wassersport ist schrittweise wieder möglich, wenn auch nicht alle von den Erleichterungen profitieren können.

In diesen Tagen werden die Kinderspielplätze wieder geöffnet und manch einer im politischen Raum denkt darüber nach, Straßen zu Spielstraßen umzuwidmen, um die Distanzregeln einhalten zu können. Umso mehr müssen wir darauf bestehen, dass unsere Sportanlagen auch für Vereine wieder geöffnet werden. Gerade auch für Sportangebote für Kinder und Jugendliche ist das mit Blick auf ihre Gesundheit und den sozialen Zusammenhalt dringend geboten. Und vor allem hier können unsere Übungsleiterinnen und Übungsleiter zielgerichtet auf die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln achten - besser als es auf Spielplätzen möglich ist. Und wir werden selbstverständlich auch ein schrittweises Wiederbeleben des Gesundheits- und Rehasports im Blick behalten, der wegen der Auflagen völlig zum Erliegen gekommen ist.

Wir setzen uns auf jeden Fall verstärkt dafür ein, unseren Sport bei den Lockerungen stärker in den Fokus zu nehmen. Das tun wir nach den von uns gemeinsam mit Professor Dr. Bernd Wohlfarth erarbeiteten Kriterien. Denn die Gesundheit unserer Sportlerinnen und Sportler steht nach wie vor im Mittelpunkt. Und bei den künftigen Erleichterungen müssen wir die Gleichbehandlung zu anderen gesellschaftlichen Bereichen mit Nachdruck einfordern. Das Betrifft auch sportliche Indoor- und Outdoor-Großveranstaltungen, unbestritten Leuchttürme der Sportmetropole Berlin, die in Berlin auf absehbare Zeit untersagt sind. Dazu haben wir uns gemeinsam mit Vertretern der Proficlubs mit dem Sportsenator Andreas Geisel ausgetauscht, der einen Rettungsschirm sowohl für den gemeinnützigen Sport als auch für den Profisport in Berlin zugesagt hat. Das ist eine sehr wichtige Botschaft, für die wir dankbar sind. Andreas Geisel hat zudem angekündigt, einen Runden Tisch einzurichten, an dem über die Folgen der Corona-Pandemie für den Berliner Sport gesprochen werden soll.

Beeindruckt und sehr gefreut hat mich die Solidarität unserer Sportgemeinschaft. Sowohl im Landessportbund wie auch in den Vereinen und Verbänden zeigt sich, wie die Werte unseres Sports gelebt werden. Allen gilt mein Dank für ihr Engagement trotz der großen Belastungen und Unsicherheiten. Viele und nicht nur unsere Mitglieder vermissen die vielfältigen Sportangebote und lernen gerade jetzt, diese umso mehr zu schätzen. Es gibt eine Zeit nach der Corona-Krise. Ich bin mir sicher, dass wir noch viel überzeugender zeigen können, was unseren Sport ausmacht. Daran wollen wir gemeinsam arbeiten.

Bleiben Sie gesund! Ihr Thomas Härtel

04.05.20 | LSB

LSB Newsletter vom 14.05.2020

Sechste Verordnung zur Änderung der SARS-Cov-2-Eindämmungsmaßnahmenverordnung

Aktuelle Informationen des LSB vom 14.05.2020

Auszug aus den aktuellen Informationen des LSB:
"Nach der aktuell geltenden Verordnung des Berliner Senats ist das individuelle Sporttreiben im Freien (im sog. “Öffentlichen Raum”), unabhängig von der Sportart, erlaubt. Individuell bedeutet hier: allein, mit Angehörigen des eigenen Haushalts oder weiteren Personen aus einem anderen Haushalt. Der Sport in Kleingruppen darf somit nicht in öffentlichen Park- und Grünanlagen, Wiesen, Bolzplätze u.ä. durchgeführt werden. Es darf zu keiner Gruppenbildung kommen."

Ergänzung:
Auf Nachfrage beim Bezirksamt schließt dieses Verbot auch Walking- und Waldlaufgruppen mit ein. Wir stehen in stetigem Kontakt mit dem Sportamt Reinickendorf und versuchen so weit es geht Lösungen zu finden. Sobald wieder neue Beschlüsse veröffentlicht werden informieren wir euch an dieser Stelle. Bitte habt noch etwas Geduld.

Bleibt gesund!

15.05.20 | LSB

Zusammenfassung der Informationensquellen zur aktuellen Lage

Der Berliner Senat hat am 21.4.2020 die Vierte Verordnung zur Änderung der SARS-CoV-2-Eindämmungsmaßnahmenverordnung bekannt gegeben. Die Verordnung trat am 22.04.2020 in Kraft und gilt bis zum 10.05.2020.
SARS-CoV-2-Eindämmungsmaßnahmenverordnung

Der LSB hat zu dieser Verordnung eine Anmerkung verfasst.
Anmerkungen des LSB zur aktuellen Senatsverordnung

Das Bezirksamt Reinickendorf/Sportamt schreibt dazu:
"Für den Sportbetrieb bedeutet das, dass kontaktloses Sporttreiben im Freien, alleine oder mit Angehörigen eines Haushaltes oder mit einer anderen Person ohne jede sonstige Gruppenbildung ausgeübt werden darf. Außerdem ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.
Umkleidekabinen und Duschen, WCs und sonstige Räumlichkeiten müssen weiterhin geschlossen bleiben.
Das Sportamt wird daher folgende Sportanlagen für die sportliche Betätigung nach den Maßgaben der neuen Regelung öffnen: Thurgauer Str., Scharnweber Str., Heidenheimer Str., Schönfließer Str., Finsterwalder Str., Göschenstr., Berliner Str., Sportplatz im Platenhofer Weg.
Die bisher gültigen Vergabezeiten an die Vereine bleiben weiterhin außer Kraft, da Mannschaftssport nach wie vor nicht möglich ist.
Es wird kein Trainings- oder Spielbetrieb stattfinden."

Der Beitrag der KiezSportLotsin lautet:
"Der Vereinssport hatte sich große Hoffnungen gemacht, als bei der Pressekonferenz des Senats am 21.04.2020 die Rede davon war, dass es auch Lockerungen für den Sport geben wird. Kontaktloser Einzelsport auf Sportanlagen im Freien sei möglich, Sportanlagen werden geöffnet. Sofort hatten Vereine beim LSB oder den Sportämtern angefragt, ob sie wieder auf die Sportplätze dürfen. Nun wird klar: Nein!
Der Landessportbund Berlin e. V. hat heute die Sportvereine per E-Mail informiert und erklärt, wie die Verordnung umgesetzt werden soll:
Ausschließlich Einzelpersonen (mit Angehörigen des eigenen Haushalts oder mit einer anderen Person, ohne jegliche Gruppenbildung) werden auf Sportflächen kommen dürfen. Einzelsportlern steht also neben den Parks bald mehr Platz auf Sportplätzen zur Verfügung. Die Öffnung aller Plätze soll bis 27.04.2020 abgeschlossen sein.
Die Sportämter haben jetzt die Aufgabe, dies mit dem eigenen Personal umzusetzen. Der LSB verhandelt mit dem Senat, eine weitere Lockerung ab dem 04.05.2020 zu erreichen. Er sieht die Vereine gut vorbereitet, geeignete Trainingskonzepte mit qualifizierten Übungsleitern umzusetzen.
Den Sportvereinen muss aus meiner Sicht klar, sein, dass sie eine hohe Verantwortung tragen, dass sich wirklich niemand bei "ihrem" Training anstecken oder Überträger werden kann. Ich gehe davon aus, dass die Auflagen sehr hoch sein werden.
Weiter muss die Eindämmung der Corona-Pandemie Vorrang haben. Jede Lockerung muss wohlüberlegt sein, das Infektionsgeschehen muss weiter unter Kontrolle bleiben. Bitte bleibt geduldig. Dass viele Vereine und ihre Mitglieder frustriert sind, kann ich verstehen. Der LSB sagt: "Es bringt uns auch alle nicht weiter, wenn jetzt jeder in die Rechtsverordnung seine eigenen Sonderrechte hineininterpretiert. Die Akzeptanz der allgemeinen Regeln gerade auch in unserer Sportfamilie hat zur ersten Lockerung geführt. Wenn sich möglichst viele weiter an die Regeln halten, werden wir hoffentlich bald stufenweise mehr Möglichkeiten für alle haben."
Bleibt solidarisch!"

24.04.20 | dg

LSB-Präsident Härtel: Sportstätten öffnen für sozialen Zusammenhalt

Der Landessportbund Berlin wünscht sich eine stufenweise Öffnung der Sportanlagen. LSB-Präsident Thomas Härtel sagt: „Unsere Sportvereine können mit ihren vielfältigen Angeboten einen wertvollen Beitrag zum sozialen Zusammenhalt leisten. Gerade auch Kinder und Jugendliche leiden unter den Einschränkungen sehr. Umso wichtiger ist es, ihnen wieder Bewegung und Sport zu ermöglichen.“

Gemeinsam mit dem Sportmediziner Professor Dr. Bernd Wolfarth von der Charité hat der LSB daher eine 10-Punkte-Kriterienliste erarbeitet, die Rahmenbedingungen für die Nutzung von Sportanlagen vorgeben kann. Diese Liste kann an die Entwicklungen laufend angepasst werden.

„Uns ist sehr wohl bewusst, es für manche Sportarten leichter ist, sich an die bestehenden Hygiene- und Kontaktregeln zu halten. Uns geht es dennoch darum, viele Sportarten miteinzubeziehen um möglichst vielen Menschen in dieser Stadt Sport zu ermöglichen“, sagt LSB-Präsident Härtel. Die Vereine seien gut in der Lage, auf die Einhaltung der bestehenden Vorschriften zu achten. „So sehr wir uns darüber freuen, wie kreativ Vereine und Verbände in der Krise vorgegangen sind und beispielsweise Online-Training angeboten haben, so sehr merken wir auch, wie wichtig die persönliche Begegnung ist.“ Die 10-Punkte-Liste soll nun gemeinsam mit der Senatsverwaltung erörtert werden. „Wir befinden uns hier im engen und guten Austausch“, sagt Härtel.
10-Punkte-Kriterienliste in den LSB News

16.04.20 | LSB

DOSB-Leitplanken

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat gemeinsam mit seinen Mitgliedsorganisationen einen klar strukturierten Weg aufgezeigt, wie unter Berücksichtigung der 10 DOSB-Leitplanken und der sportartspezifischen Übergangs-Regeln der Fachverbände ein verantwortungsvolles Sporttreiben wieder möglich ist. Die Sportminister*innen der Länder haben sich in ihrer Telefonkonferenz am Montag einstimmig für eine schrittweise Wiederaufnahme des vereinsbasierten Sport- und Trainingsbetriebs in enger Abstimmung mit den Konzepten des organisierten Sports entschieden und gestern Abend den entsprechenden Beschluss dazu gefasst. Das Gesamtkonzept wird nun der Bundeskanzlerin und den Ministerpräsident*innen für die Gespräche ab dem 30. April übergeben.
Gesamter DOSB Artikel

10 Leitplanken des DOSB

Auch der LSB hegt Hoffnungen:
Die Zwischenbilanz gibt Anlass zur Hoffnung: Nach vollständiger Einstellung des Sportbetriebs und Schließung aller Sportstätten in SPORTDEUTSCHLAND aufgrund der Corona-Pandemie sehen der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Landessportbünde (LSB) Signale, die eine Wiederaufnahme des Sporttreibens in den einzelnen Bundesländern ermöglichen. Dazu gab es am Samstag bei einer Videokonferenz der 16 Landessportbünde (LSB-Konferenz) gemeinsam mit dem DOSB ein einstimmiges Votum.

„Der eingeschlagene Weg zur Bekämpfung der Corona-Pandemie ist erfolgreich und sollte daher fortgesetzt und mit Umsicht an die sich verändernden Rahmenbedingungen angepasst werden. Der Schutz der Gesundheit der Bevölkerung muss unverändert Priorität haben.“ So der Präsident des Landessportbunds Berlin. „Zur Gesundheitsvorsorge dient insbesondere das Sporttreiben. Dies haben wir in der Konferenz erörtert und waren uns alle zusammen mit dem DOSB einig, dass dort, wo entsprechende Hygieneregeln möglich sind und eingehalten werden können, der Startschuss zur schrittweisen Rückkehr in den Vereinssport gegeben werden kann.“ Hoffnung auf Rückkehr

29.04.20 | dg

LSB bringt Bewegung in die Kinderzimmer

1.000 Turnbeutel werden mit Sportmaterial gepackt und verteilt.
Kinder sind von der Corona-Krise am stärksten betroffen. Durch die Schließung von Kitas und Schulen bricht ein Großteil wichtiger sozialer Kontakte ab. Durch die Schließung von Sportstätten und Spielplätzen ist die Bewegung im Freien stark eingeschränkt. Zwar bietet der Landessportbund Berlin und seine Sportvereine digitale Angebote an, doch erreichen auch sie nur einen Teil der Kinder. Besonders leidtragend sind Kinder aus sozial benachteiligten Familien in Hochhaussiedlungen.
Für Kinder zwischen fünf und zehn Jahren hat sich der Landessportbund Berlin im Rahmen seiner Solidarkation „move at home“ etwas ganz Besonderes ausgedacht. Am heutigen Mittwoch packen Mitarbeiter, die beim Landessportbund ihr freiwilliges Soziales Jahr leisten, 1.000 Turnbeutel. Die sind prall gefüllt mit einem Springseil, einem Softball, Stiften, Ideen für Bewegungsspiele, einem Holz Jojo, Luftballons, einem Bewegungsmemory, einem Spiel Stadt-Land-Sport und Infomaterialien. Dingen also, die das Leben in der Wohnung ein wenig angenehmer und beweglicher machen.
Die Beutel werden am 9. und 14. April verteilt. Unterstützt werden die Freiwilligendienstleister des Landessportbunds Berlin von Ehrenamtlichen Helfern des VfB Hermsdorf e.V., VfL Tegel 1891. e.V. und des TSV Berlin-Wittenau 1896 e.V. Lokaler Schwerpunkt der Aktion wird der Bezirk Reinickendorf sein. Die Tour führt von der Jugendhilfeeinrichtung Elisabeth Stift, einer Kita für sozial Benachteiligte, zu Familien in den Ortsteilen Tegel und Wittenau, hier vor allem ins Märkische Viertel.
„move at home“ ist eine Solidaraktion des Landessportbunds Berlin mit weiteren Partnern.
Die Aktion wird vom LSB-Premium-Partner Feuersozietät Berlin-Brandenburg unterstützt.

09.04.20 | LSB Homepage

„Liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden,“

seit ungefähr drei Wochen ist nichts mehr wie es war. Das Corona-Virus verändert unser Leben und unsere Gemeinschaft. Jeder von uns ist auf unterschiedliche Art und Weise betroffen, sei es beruflich oder privat. Uns ist ein Großteil unseres sozialen Umfelds weggebrochen, vielen fehlt die Gemeinschaft im Verein.

Seit Mitte März sind alle Aktivitäten in den Sportvereinen untersagt. Kein Training, kein Wettkampf, kein Kurs findet statt. Noch nicht einmal Treffen sind erlaubt. Keine Sitzungen oder Besprechungen, kein gemütliches Beisammensein. All das, was den Verein ausmacht, sportliche Aktivitäten mit Gleichgesinnten, das Pflegen von sozialen Kontakten, ist plötzlich unterbrochen. Vielen von uns fällt diese Umstellung sehr schwer.

Alle Veranstaltungen innerhalb des Vereins wurden abgesagt oder verschoben. Da ein Großteil der Jahreshauptversammlungen in den Abteilungen noch nicht stattgefunden hat, fällt auch die am 22. April vorgesehene Sitzung des erweiterten Präsidiums aus und wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Gleiches gilt für die Delegiertenversammlung, die am 05. Juni stattfinden sollte. Alle Funktionsträger sollten bis zu den nächsten Wahlen im Amt bleiben. Sollten vereinzelt doch vorzeitig Veränderungen gewünscht werden, informiert bitte das Präsidium, wir werden eine Lösung finden.

Ein weiteres Problem, welches in den nächsten Wochen auf den Verein zukommt, werden die Finanzen sein, sowohl in den Abteilungen, als auch beim Hauptverein. Fest eingeplante Zuschüsse fallen weg, keine Zuschauereinnahmen, keine Kursgebühren, Sponsoren werden sich zurückhalten. Teilweise werden Beiträge ausfallen. Gerade bei diesem Punkt, bitten wir Euch unserer Gemeinschaft, unserem Verein, die Treue zu halten und in schweren Zeiten zusammenzustehen. Sicher wird es hier und da Problemfälle geben. Hier werden wir jedoch gemeinsam Lösungen finden. Auch unsere hauptamtlichen, aber auch unsere freiberuflichen Mitarbeiter müssen wir unterstützen, z. B. bei der Beantragung von öffentlichen Zuschüssen und/oder der Gewährung von Zuschüssen oder Darlehen. Obwohl auch der Hauptverein mit erheblichen Einnahmeausfällen rechnen muss, wurde vom Präsidium beschlossen, die eigentlich ab 01.07.2020 vorgesehene Anpassung des Grundbeitrages auf 2021 zu verschieben, um den Abteilungen mehr finanziellen Spielraum zu geben.

Manche sagen, im Moment gibt es wichtigere Probleme als den Sport. Sicher, wenn man selbst von dem Virus betroffen ist, ist das sehr schlimm. Wenn man berufliche Probleme hat, weil man nicht weiß, wie die nächsten Wochen finanziell überbrückt werden sollen, ist das schlimm. Wenn es Probleme innerhalb der Familie gibt, ist auch das schlimm. Aber gerade deshalb sollten wir als Gemeinschaft jetzt zusammenstehen. Hilfe denen anbieten die sie brauchen, sei es durch Unterstützung im Alltag oder durch Zuhören, z. B. bei einem Telefongespräch. Dazu ist ein Verein auch da. Jetzt ist Zusammenhalt gefragt.

Für uns alle werden wieder bessere Zeiten kommen. Wir werden dann stolz darauf sein, dass wir auch in schwierigen Zeiten zusammengehalten haben und unsere Gemeinschaft beim VfB Hermsdorf weiterbesteht.

Bleibt gesund!

Mit sportlichen Grüßen

Für das Präsidium des VfB Hermsdorf

Werner Sauerwein
- Präsident -

03.04.20 | ws

!!! KEIN SPORTBETRIEB !!!

Aufgrund der Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Berlin(SARS-CoV-2-EindV) des Berliner Senats vom 14.03.2020 ist der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen u.ä. untersagt.
Es findet kein Training und/oder Wettkampf statt! Bitte informiert Euch über Online-Angebote der Abteilungen auf den jeweiligen Websites.
Bitte bleibt gesund!
Die Geschäftsführung

15.03.20 | ml/sw

!!! ACHTUNG !!!

Die Geschäftsstelle ist aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Coronakrise ab sofort für den Publikumsverkehr geschlossen.
Bei Fragen sind wir für Euch/Sie während der allgemeinen Geschäftszeiten, als auch unter folgender Nummer erreichbar:
Tel.-Nr.: 0157 / 304 811 69

Bitte bleibt zu Hause!
Die Geschäftsführung

15.03.20 | ml/sw

Die Erika Schindler Dance Gala 2020

In diesem Jahr gab es einen geschenkten Tag, gemeint ist damit der 29. Februar 2020. An diesem Samstag fand im Ernst-Reuter-Saal die Erika Schindler Dance Gala statt. Die zahlreichen Zuschauer füllten schnell den Saal und die Tribüne. Die Vorfreude bei den Besuchern und den Akteuren, von 3 Jahren aufwärts bis zur junggebliebenen Teilnehmerin von 76 Jahren, war allgegenwärtig.
Die Moderatorin Lara führte über zweieinhalb Stunden mit souveränen und spontanen Ansagen perfekt durch das Programm. Tanzen verbindet – und so war es auch wieder in diesem Jahr.
Den jüngsten Tanzkids gehörte der erste Auftritt. Sie waren allerliebst anzuschauen, wie sie eifrig die Bewegungen der Trainerinnen nachahmten. Mit zunehmendem Alter traten die Kids freier und von Bewegungsdrang strotzend voller Begeisterung auf. Die anwesenden Eltern, Großeltern, Geschwister und Freunde ließen sich davon gern anstecken.
Im weiteren Verlauf der Veranstaltung wurden hinreißende und mitreißende Choreografien in allen Tanzbereichen gezeigt. Es gab Jazzlett, Orientalischer Tanz, Streetdance, Modern Dance und eine Premiere von den Spotlights mit einer vor Spannung knisternden Performance zu einem James Bond Medley.
Die Tanzshoweinlage von Reloaded versprühte pure Lebensfreude und zum Abschluss tanzten nicht nur die Kinder auf der Bühne nach dem Song von Abba „Dancing Queen“ sondern auch die jubelnden Zuschauer.
Danke – es war wunderbar!!!

04.03.20 | ms/sw

ABGESAGT! - Run Up 2020

Am 28.03.2020 findet der diesjährige Run Up der Leichtathletik-Abteilung statt.
Für weitere Informationen bitte auf das Bild klicken.

29.02.20 | rm

Berlin – Brandenburgische Landesmeisterschaften der Masters

Erfolgreich ins neue Jahr…
…starteten am 22./23.02.20 Dennis Gürgen, Stefan Burkhardt, Marian Mielke und Stefan Meier bei den Berlin – Brandenburgischen Landesmeisterschaften der Masters „lange Strecken“ im Sportforum Hohenschönhausen.
Über die 1500m Freistil konnte sich die Bilanz am 1. Tag mit 1x Gold Stefan Meier, AK 45, der erstmals über diese Strecke ins Wasser gegangen war, 1x Silber durch Marian Mielke, AK 40 sowie zwei 4. Plätzen durch Stefan Burkhardt, AK 50 und Dennis Gürgen, AK 40 durchaus sehen lassen.
Am 2. Tag steuerte Marian noch 1x Gold und 1x Silber (800m und 400m Freistil) zu dieser erfolgreichen Bilanz bei.

26.02.20 | sm

Sensation beim Indoor-ISTAF


Konnten wir für dieses Jahr nicht mit einem internationalen Start unserer Athleten rechnen, ist das gewissermaßen zum Jahresbeginn doch gelungen.

Das Indoor-ISTAF, die „Hallenausgabe“ des internationalen Stadionsfests, am 14.02.2020, in der MB-Arena, war nicht nur ausverkauft, sondern gespickt mit vielen internationalen Stars.
Dort überhaupt teilnehmen zu dürfen, ist eine große Ehre.
Für das Finale des Sprintwettbewerbs der Schulen qualifizierte sich Emilia Krohn und erreichte das Ziel zeitgleich mit der Siegerin. Erst das Zielfoto verschaffte Klarheit. Ganz nebenbei stellte Emilia auch den Clubrekord im 50 m-Sprint ein.
Wir sind sehr stolz auf die junge Nachwuchsathletin und gratulieren herzlich.
Die Pendelstaffel der Gustav-Dreyer-Schule erreichte als Vierte das Ziel. Auch hierzu unser herzlicher Glückwunsch.
»mehr im Bericht der Eltern

16.02.20 | rm

ABGESAGT! Große Fahrrad-Rallye am 26.04.2020!
Die Tour für die ganze Familie!

In diesem Jahr findet die Große Fahrrad-Rallye am Sonntag, 26.04.2020 statt. Start ist wieder die Familienfarm Lübars, Alte Fasanerie 10, 13469 Berlin. Alle 20 Minuten zwischen 11:00 und 12:00 Uhr und in Alt-Heiligensee: 12:00 Uhr.

Die Große Fahrrad-Rallye führt durch acht Ortsteile Reinickendorfs und findet seit mehr als 40 Jahren statt. Auf ca. 40,0 km (der Einstieg auf halber Strecke in Alt-Heiligensee ist ebenfalls möglich) empfohlener Streckenführung lernt ihr euren Bezirk von einer ganz anderen Seite kennen. An acht Kontroll-/Verpflegungsposten werdet ihr mit Obst, Getränken, Kaffee und Kuchen, Würstchen und Schmalzstullen versorgt. Die Versorgung sowie eine Urkunde und ein Streckenplan sind in dem geringen Startgeld enthalten. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt und die Straßenverkehrsordnung ist unbedingt einzuhalten.
Außerdem gibt es wieder von 11:00 - 18:00 Uhr das tolle Show- und Mitmachprogramm in der Familienfarm Lübars. Der Eintritt ist kostenfrei.


Erste Informationen findet ihr unter »www.fahrrad-rallye.com.

06.02.20 | dg

Achtung! An alle Redakteure der ROT-WEISS Zeitung!

Der Redaktionsschluss der übernächsten ROT-WEISS Nr. 463 (!) muss leider um eine Woche vorverlegt werden - vom 29.04. auf den 22.04.2020!

26.02.20 | tg

Frohe Ostern!

Der VfB Hermsdorf wünscht allen Mitgliedern, Familienangehörigen, Freunden und Förderern des Vereins frohe Ostern und erholsame Feiertage!

Wer Lust hat sich über Ostern ein wenig sportlich zu betätigen ist herzlich eingeladen unsere Online Angebote zu nutzen. Ob Fußball-Fitness mit Vito, Wissenswertes über Basketball mit "Albas täglicher Sportstunde", Beweglichkeit und Fitness auf Youtube mit unserer Gitta Listing oder ein Skiabfahrtsrennen als Leichtathletiktraining - auf unseren Abteilungsseiten findet ihr für jeden Muskel etwas. Auch der Berliner Turn- und Freizeitsport-Bund (BTFB) und der LSB mit "move at home" bieten Bewegung für die Ostertage.
Wir wünschen euch viel Spaß und Abwechslung!

Frohe Ostern! Happy Easter! Joyeuses Pâques! Felisces Pascuas! Vrolijk Pasen! Buona Pasqua! Feliz Páscoa! Wesolych Swiat Wielkanocnych! Glædelig påske! Hyväää pääsiäistä! Gledelig påske!
Sretan Uskrs! Veselé Velikonoce! Paskalya Bayraminiz kutlu olsun! Kaló Páscha! Cáisc Shona Daoibh! Stschastlivoj Paschi! Boldog Húsvéti Ünnepeket! Veselú Velkú noc! Fù huó jié kuài lè! Gleðilega páska!

Ein großer und herzlicher Dank an alle Helfer die auch über die Ostertage für uns da sind!

09.04.20 | dg

Eilmeldung

Liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden,
aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie, spricht das Präsidium des VfB Hermsdorf e.V. zum Schutz seiner Mitglieder die dringende Empfehlung aus, sämtlichen Trainingsbetrieb im Verein bis auf weiteres einzustellen.

Bitte informiert euch über die Vereinswebsites, die zuständigen Abteilungen und/oder die Geschäftsstelle über die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes.
Bleibt gesund!

13.03.20 | ml/sw

Erika Schindler Dance Gala 2020!

Am Samstag, 29.02.2020 ist es wieder so weit!
Die fast schon traditionelle Erika Schindler Dance Gala findet im Ernst-Reuter-Saal,
Eichborndamm 215-239, 13437 Berlin statt.
Einlass ins Foyer 13.00 Uhr, geplanter Einlass in den Saal 13.30 Uhr, Beginn 14.00 Uhr

Der Eintritt ist frei! Über eine Spende würde sich die Jugendarbeit freuen.

30.01.20 | dg

Platzwart gesucht!

Die Tennisabteilung sucht zum 01.03.2020 einen neuen Platzwart. Der Verdienst beträgt 450,00€/Monat(Laufzeit 12 Monate. Zu den Aufgaben gehören die Vorbereitung der Plätze für den Spielbetrieb, die Unterstützung bei der Aufbereitung der Plätze vor Saisonbeginn, die gärtnerische Pflege der Außenanlagen sowie Reinigungsarbeiten im Vereinshaus und die Durchführung kleinerer Reparaturarbeiten.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei der Vorsitzenden der Tennisabteilung, Marina Dange, unter der
Telefonnummer ✆: 0177 7942050 oder per Mail ✉: vorsitzende@tennis.vfbhermsdorf.de.

29.11.19 | md

Faszination Patagonien - zurücklehnen und genießen!

Südamerika - von Gletschern bis zu Grassteppen, von Seenlandschaft bis hin zu Vulkangebirgen, von Regenwäldern bis zu sturmumtosten Küsten – entdeckt eine magische Landschaft!
Detlef Laße lädt alle Interessierten zu einer Fotoschau inklusive Reisebericht am 20.02.2020, 19:00 Uhr, ins Vereinsheim am Ried 1, 13467 Berlin ein.

Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird in der Geschäftsstelle gebeten.

16.01.20 | dl

Titel, Medaillen, Endkampfplazierungen

Mit Goldmedaillen im Hochsprung durch Julian Iwanowski (für weitere Bilder auf das Foto oben links klicken), U16 (M15) und durch Nicola Iwanowski, W50,
der 4 x 200 m-Staffel, bei den Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften, am 18./19.01.2020, in der Rudolf-Harbig-Halle, gab es bereits nach knapp 3 Wochen die ersten Titel des Jahres zu bestaunen.
Mit einer Bronzemedaille im 60 m-Sprint und einem 4. Platz über die Kurzhürden und im Weitsprung zeigte Julian weitere Topleistungen.
Ebenfalls 4. wurde Livia Eisenberg (für weitere Bilder auf das Foto oben rechts klicken) im 60 m-Hürdenlauf.
»Bericht über die mU16
»Bericht über die wU20
Wir gratulieren unseren Athleten zu ihren herausragenden Leistungen.

20.01.20 | rm

Vorstellung des Geschäftsführers des VfB Hermsdorf e.V.

Liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden, liebe VfB-Mitglieder, verehrte VfB-Unterstützer und Förderer,
sehr geehrte Damen und Herren,

mein Name ist Martin Lossau, geboren 1980 in Berlin, glücklich verheiratet und seit vielen Jahren selbstständig tätig als Rechtsanwalt, mit dem Fachgebiet Familienrecht und Erbrecht.
Ich freue mich dem Verein seit dem 01.01.2020 als Geschäftsführer zur Seite stehen zu dürfen und bin sehr zuversichtlich, den VfB im neu begonnenen Jahrzehnt durch gutes und erfolgreiches Fahrwasser begleiten zu können.

Seit dem Jahr 1986 bin ich durchgängig aktives Mitglied in der Schwimmabteilung des VfB Hermsdorf e.V. und fühle mich dem Verein dadurch sehr verbunden.
Meine Sportbegeisterung liegt neben dem Schwimmen vor allem beim Rudern. Hier konnte ich von 2007 bis 2011 im paralympischen Leistungssportbereich die eigenen körperlichen Grenzen austesten.
Durch die jahrzehntelange Mitgliedschaft im VfB, jedoch auch aufgrund der jahrelangen Tätigkeit als Pressewart der Schwimmabteilung und deren Vorsitzender in den letzten zwei Jahren kenne ich die Strukturen des Vereins und die Vereinskultur generell sehr gut.
Selbst unser sicherlich bereits gut aufgestellter VfB bietet als einer der größten Vereine Reinickendorfs noch Möglichkeiten, einige „Stellschrauben“ zum Positiven zu drehen.

Große Aufgaben sind vor allem die weitere Verbesserung der vereinsinternen Prozesse, die Digitalisierung, Mitgliedergewinnung und –bindung, das Akquirieren von Sponsoren und Förderern, die noch bessere Vernetzung mit anderen Vereinen, der Politik, die Erweiterung bzw. Verbesserung sportlicher Angebote und die Stärkung der gesellschaftlichen Verantwortung.
Eine bereits fest eingeplante Fortbildung zum Vereinsmanager innerhalb der kommenden Monate, sowie das Interesse an sportrechtlichen Fragestellungen werden hierbei sicherlich dienlich sein.
Aber auch die engere und produktive Zusammenarbeit mit und unter den einzelnen Abteilungen und Abteilungsvorständen soll ein von mir fokussiertes Ziel sein - der VfB ist meines Erachtens eine große Familie.

Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit allen Beteiligten und stehe für Fragen, Wünsche, Anregungen und auch ggf. Kritik gerne zur Verfügung.

Ich wünsche allen viel Spaß in und mit unserem VfB.
Euer / Ihr Martin Lossau

16.01.20 | dg

VfB lädt zum Neujahrsempfang 2020

Am Vormittag des 12.01. folgten rund 100 geladene Gäste dem Ruf ins Vereinsheim des VfB Hermsdorf, wo der traditionelle Neujahrsempfang stattfand.

Im Zuge seiner Begrüßungsrede wünschte unser Präsident Werner Sauerwein allen Anwesenden ein gesundes und frohes neues Jahr 2020 und hieß nicht nur die Bezirkspolitik, welche mit dem Bezirksbürgermeister und Leiter der Abt. Finanzen, Personal, Stadtentwicklung und Umwelt, Herrn Frank Balzer, dem stellvertretenden Bezirksbürgermeister und Leiter der Abt. Wirtschaft, Gesundheit, Integration und Soziales, Uwe Brockhausen, den Bezirksstadtrat, Tobias Dollase, Leiter der Abteilung Jugend, Familie, Schule und Sport, Kerstin Gaebel, Leiterin des Schul- und Sportamtes und Ihre Stellvertreterin Ilka Grafschmidt, Detlef Trappe, Vorsitzender des Sportausschusses der Bezirksverordnetenversammlung und Bezirksverordneter, Marvin Schulz, Kreisvorsitzender Junge Union, Angela Budweg, Vorsitzende des Ortsvereins der SPD Hermsdorf, Stefan Kolbe, Präsident des Bezirkssportbundes Reinickendorf, vertreten war, sondern auch den Vorstand des TSV Wittenau, mithin Elke Duda und Susanne Jurchen, sowie den Präsidenten des Landessportbundes Berlin, Herrn Thomas Härtel, als auch alle Ehrenmitglieder, wie beispielsweise die sich erfreulicherweise weiterhin bester Gesundheit erfreuende Irmgard Hemm, welche demnächst das stolze Alter von 101 erreichen wird, als auch unser Mitglied mit der längsten Vereinszugehörigkeit, nämlich Lothar Herz.
Diesem wurde die sehr seltene und tolle Information überbracht, dass ihm vom Bundespräsidenten für sein außergewöhnliches Engagement das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen wird.
Wir sind sehr stolz auf Lothar Herz!
Diese freudige Nachricht sorgte nicht nur bei Lothar selbst, sondern auch bei vielen Anwesenden für feuchte Augen.

Zudem wurden vom Präsidenten alle Inserenten unserer Vereinszeitung und Sponsoren, Fachwarte und natürlich alle Mitglieder des Präsidiums, des erweiterten Präsidiums und der Geschäftsstelle begrüßt. Im Rückblick auf das Jahr 2019 sprach unser Präsident nicht nur der Schwimmabteilung zum 40jährigen Jubiläum seinen Glückwunsch aus, sondern auch der Badmintonabteilung, welche ihr 60jähriges Jubiläum feierte.

weiterlesen Neben den zahlreiche sportlichen Erfolgen der VfBer, sei es in Mannschafts- oder Einzeldisziplinen, welche jedoch bereits im Rahmen einer separaten Ehrungsveranstaltung im November geehrt wurden, fanden insbesondere die Ausrichtung des 17. Wuselturniers der Handballabteilung, der 3. VfB Hermsdorf-Doppel-Cup der Badmintonabteilung, der 20. Hermsdorf -Cup der Basketballer als auch die Erika-Schindler-Dance-Gala der TuG, die 30. Ferienspiele in der Gustav-Dreyer-Schule besondere Beachtung.
Werner Sauerwein fand auch warme Worte für den Einsatz und die Durchführung der „Fahrradrallye durch Reinickendorf“, welche vom VfB als Mitveranstalter zusammen mit dem TSV Wittenau und dem VfL Tegel durchgeführt wurde und knapp 2.000 Teilnehmer in seinen Bann zog.

Nicht unerwähnt blieb die Unterstützung des Bezirksamtes, insbesondere unseres Bezirksbürgermeisters Frank Balzer, durch deren Hilfe derzeit der bisherige Fußballplatz zu einem Kunstrasenplatz umgebaut wird. Die Aktivitäten und Teilnahmen des Präsidiums bei diversen Veranstaltungen als auch in Arbeitsgruppen beim Landessportbund Berlin und dessen Fachverbänden, beim Bezirkssportbund Reinickendorf, beim Sportverbund Berlin und im Freiburger Kreis fanden in der Ansprache ebenfalls Beachtung.

Den Blick in die Zukunft gerichtet erwähnte unser Präsident, dass die Neuordnung der Verwaltungsabläufe, die größtmögliche Entlastung der Abteilungen weiterhin im Fokus liegt und weitere Entlastungsangebote an die Abteilungen machen wird. Als erste Maßnahme stellte Werner Sauerwein den seit 01.01.2020 beschäftigten neuen Geschäftsführer Martin Lossau vor, welcher bereits seit 34 Jahren Vereinsmitglied ist und wünschte ihm für seine Arbeit alles Gute.

Werner Sauerwein informierte darüber, dass der VfB konstant rund 3.500 Mitglieder hat, betonte die Notwendigkeit von Trainer- und Betreuerausbildungen und -weiterbildungen und teilte mit, dass perspektivisch (insbesondere in Kooperation mit anderen Vereinen) über den Neubau von vereinseigenen Sportstätten nachgedacht werden müsse. Abschließend dankte Werner Sauerwein allen Unterstützern des letzten Jahres, hofft auch auf zukünftige Unterstützung, dankte alles Ehrenamtlichen und Mitarbeitern, ohne die ein geordneter Sportbetrieb nicht möglich wäre, dankte dem Bezirksamt Reinickendorf, welches immer ein verlässlicher Partner war und auch bleiben wird und wünschte allen ein erfolgreiches Neues Jahr, vor allem aber Gesundheit und Zufriedenheit.

Frank Balzer grüßte anschließend den VfB Hermsdorf und teilte mit, dass er seit Beginn des Jahres Mitglied sei und zudem einen Selbstverteidigungskurs sowie Boxtraining insbesondere für Mädchen und Frauen anbiete. Weiterführend sprach er über die aktuelle angespannte politische Lage in der Welt, sowie die Situation von Bund, Berlin und Reinickendorf und wünschte unserem Verein auch für das Jahr 2020 weitere sportliche Erfolge und gelungene Veranstaltungen.

In der nachfolgenden Ansprache von Thomas Härtel wurde ein besonderes Augenmerk auf die bevorstehenden olympischen und paralympischen Sommerspiele gerichtet, den sich daraus ergebenen Gedanken eines friedlichen Miteinander aller Menschen auch unterschiedlicher Kulturen, als auch das Bestreben des LSB die Berliner Sportvereine vor allem in Bezug auf die Thematik der notwendig benötigten Sportstätten zu unterstützen.

Alle anwesenden Gäste und Veranstalter nutzten im Nachgang nicht nur das schmackhafte Buffet, sondern auch die lockere Atmosphäre, um sich mit- und untereinander auszutauschen.

Ein besonderer Dank gilt Manuela sowie ihren fleißigen Helfern des „Sportcasino-Teams“, welche nicht nur für eine gute Bewirtung aller sorgten, sondern auch dafür Sorge trugen, dass allen Gästen ein reichhaltiges und sehr schmackhaftes Buffet zur Verfügung stand.

16.01.20 | ml

Weiterhin 1. Liga

Die LG NORD BERLIN schloss die »DLV-Vereinsrangliste 2019 mit Platz 14 ab.
Auch wenn unsere Startgemeinschaft 2 Plätze einbüßte, erreichte sie doch mehr Punkte als im Jahr zuvor und steht weiter unangefochten auf Platz 1 der Berliner Vereine.
Zu den Punktesammlern des VfB Hermsdorf gehören Michael Götz, Cosima Scharf und Henriette Brüning.
Wir sind sehr stolz auf unsere Athleten!

15.01.20 | rm

Aktiv ins neue Jahr! Zwei neue Fitness-Angebot
der Abteilung Turnen und Gymnastik!

Ab Donnerstag, den 9. Januar 2020 von 19.30 bis 20.30 Uhr

Erstens in der Georg-Herwegh-Schule, Fellbacher Straße 18, Berlin-Hermsdorf

"Mach mit - bleib fit!"

Beschreibung: Erhalt und Steigerung der Fitness, Mobilisierung und Kräftigung der Gelenke und Muskeln,
Training für eine starke Körpermitte, Koordinative Übungen für Körper und Geist, Abschluss Entspannung.

Zweitens in der Gustav-Dreyer-Schule, Freiherr-vom-Stein-Straße31, Berlin-Hermsdorf

"In Balance von Kopf bis Fuß"

Beschreibung: Mit mobilisierenden, kräftigenden und entspannenden Körperübungen durch
Elemente des Qigong und Yoga lassen wir den Tag ausklingen.

Diese beiden Angebote sind geeignet für jedes Alter.
Unser Motto ist: Vorbeikommen - Mitmachen - Mitglied werden!

06.01.20 | ms

Leichtathletin des Jahres 2019

Das Zielfoto musste quasi entscheiden, wer in diesem Jahr Leichtathlet(in) des Jahres werden sollte.
Die Mitglieder der Leichtathletik-Abteilung haben es spannend gemacht.
Alle die an der Wahl teilgenommen haben, hatten unterschiedliche Bewertungskriterien zu Grunde gelegt.
Wir freuen uns über die enorme Sachkenntnis der "Jury" und selbstverständlich besonders mit der Siegerin: Cosima Scharf.
Wir wünschen ihr noch viele sportliche Erfolge.
Sie wird ihm Rahmen der Mitgliederversammlung, am 13.03.2020 geehrt.

»weiter lesen

23.12.19 | rm

Souveräne VfB Schwimmer beim Internationalen Weihnschtsschwimmen in Kiel !

Zum Saisonabschluss zog es am Nikolauswochenende (06. – 08.12.2019) die Wettkampfschwimmer des VfB Hermsdorf wie in den letzten Jahren zum internationalen Weihnachtsschwimmen (IWS) nach Kiel, um sich mit nationaler und internationaler Konkurrenz zu messen.
Ida Koczak, Chantal Kirschner, Jessica Bründermann, Amelie Lange, Lenja Vogt, Katharina Schmees, Vincent Weidemann, Dominik Schmees, Henrik Meier und Jasper Böhme bewegten sich zum Teil auf Augenhöhe mit den stärksten Schwimmern/innen und konnten eine enorme Medaillenausbeute verbuchen.
Insgesamt sprang bei einer Konkurrenz von 649 Aktiven (über 3000 Meldungen) mit 6x Gold, 8x Silber und 7x Bronze eine herausragende Bilanz heraus.

08.12.19 | sm

5. Indoor Meeting

Am 2. Advent, dem 08.12.2019 fand das nunmehr 5. Indoor Meeting der Leichtathleten des VfB Hermsdorf in der Carl-Bosch-Schule statt.
Mit 30 gemeldeten Athleten gab es eine Rekordmeldung. 19 Athleten der U8 – U12 traten letztendlich zur ersten vereinsinternen Hallenmeisterschaft der besagten Altersklassen an, genau so viele wie im Vorjahr. Im Sprint, Sprung, Wurf und Lauf zeigten die jungen Athleten beeindruckende Leistungen, die sich breit durch alle Altersklassen zogen. Wir gratulieren herzlich dazu.
Bis zum Ende des Jahres stehen noch 3 Veranstaltungen auf dem Programm: Am kommenden Donnerstag findet ein Stabhochsprung-Meeting in der RHH statt, am Sonntag, an der selben Wettkampfstätte das „Run & Jump“ und am 31.12.2019 der Silvesterlauf. Näheres dazu auf der Homepage.
Für weitere Fotos (rm) bitte auf das Bild klicken.
»mehr

08.12.19 | rm

Berlin-Brandenburgische Cross-Meisterschaften

Stark reduziert trat das VfB-Team die Reise nach Ludwigsfelde zur letzten Meisterschaft des Jahres 2019 an.
Am 16.11.2019 konnten, grippebedingt, nur 11 Athleten an den Start gehen. Die Ausbeute an Topplatzierungen, Endkampfplätzen, Medaillen und Titeln kann sich sehen lassen.
Für den 1. Titel mussten die VfBer nicht lange warten. Johanna Hohmann glänzte mit einem souveränen 4. Platz in der Einzelwertung und wiederholte ihren Coup mit Mannschaftsgold für die LG NORD aus dem Vorjahr.
Nach exzellenten Leistungen sicherten sich unsere Seniorinnen den Mannschafts-Titel in der w50.
Wir gratulieren unseren Athleten sehr herzlich.
Für weitere Fotos (rm) bitte auf das Bild klicken.
»mehr

16.11.19 | rm

25. GYMWELT-Kongress in Kienbaum vom 15.11.-17.11.2019

Der Jubiläumskongress ist Geschichte. 490 Teilnehmer, darunter 11 motivierte VfBler, 30 Top-Dozenten und eine große Anzahl von Mitarbeitern und Helfern haben das Wochenende im Olympischen und Paralympischen Trainingszentrums in Kienbaum wieder zu einem erfolgreichen und schönen Erlebnis gemacht. Seit 1994 führt der BTB diese (Fort-)Bildungsveranstaltung durch und jedes Jahr aufs Neue ist der Kongress ausgebucht. Neuste Trends, Erkenntnisse und Sportgeräte in den Bereichen Fitness, Gesundheitssport, Gerät- und Kinderturnen kennen lernen, Wissen aufgefrischen und Erlerntes in die Praxis umsetzen ist dort ebenso wichtig, wie die soziale Komponente – man trifft sich, tauscht sich aus, knüpft Netzwerke, lernt und lacht zusammen. So auch unsere 11 Hermsdorfer, die wieder jeden Muskel beansprucht, viel Schweiß an Land und zu Wasser gelassen haben, rauchende Köpfe hatten, aber auch jede Menge Spaß. Und so steht auch schon für nächstes Jahr der Termin 20.11-22.11.2020 fest in den Terminkalendern und jeder der gerne mitkommen möchte ist herzlich willkommen!

Ein großer Dank gilt Heidi Altmann, die die Meldungen hervorragend unter einen Hut gebracht hat, sowie den Fahrern, die uns sicher hin und zurück gebracht haben!

18.11.19 | dg

Ehrungsveranstaltung des VfB Hermsdorf am 09.11. und 10.11.2019


Auch in diesem Jahr gab es eine sehr große Zahl zu ehrender Mitglieder. Da wir die Ehrung gern in unserem Sportcasino durchführen wollten, fand diese, wie im vergangenen Jahr, an zwei Tagen statt. Am 09.11.2019 wurden die langjährigen Mitglieder geehrt und am darauf folgenden Tag die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler.
Werner Sauerwein, unser Präsident, begrüßte die geladenen Mitglieder zu den Ehrungsveranstaltungen. Auch zahlreiche Ehrenmitglieder waren unserer Einladung gefolgt. Ein Ehrenmitglied, die 100jährige Irmgard Hemm, wurde besonders herzlich begrüßt. Traurig, dass wir dem verstorbenen Siegfried Schubbert gedenken mussten, welcher 73 Jahre Mitglied unseres Vereins war.

Werner verwies auf den 09.11.19, als einen besonderen Tag in der deutschen Geschichte mit Licht, dem Fall der Mauer vor 30 Jahren und mit Schatten, wie der „Reichspogromnacht“. Auch für den VfB Hermsdorf gab es durch den glücklichen Umstand der Grenzöffnung Veränderungen mit Freundschaftsspielen, neuen Mitgliedern und neuen Freundschaften. „Sport ist Grenzenlos“, resümiert er.
Werner betont, dass wir weiterhin mit ca. 3500 Mitgliedern einer der größten Nordberliner Breitensportvereine mit 11 Abteilungen sind. Über 100 Mannschaften in diversen Ligen und eine Vielzahl von Einzelsportlern haben an Wettbewerben teilgenommen. Zwei Abteilungen haben dieses Jahr einen besonderen Anlass zum Feiern. Die Badminton-Abteilung mit 60jährigem Gründungsjubiläum und die Schwimmabteilung welche ihr 40jähriges begeht. Werner gratuliert herzlich. Auch appelliert Werner an den im kommenden Jahr anstehenden Neuwahlen der Abteilungsvorstände und der Delegierten engagiert teilzunehmen. Er betont, dass der 120 Jahre bestehende Verein nur mit dem ehrenamtlichen Engagement seiner Mitglieder weiterhin erfolgreich sein kann.

Vor der nun folgenden Ehrung der langjährigen Mitglieder, Ehrung für besondere Verdienste und der Ehrung für herausragende sportliche Leistungen (Schwimmen) verwies Werner auf die neue Ehrenordnung, in welcher Eintritte jeweils ab 01.01. eines Jahres berücksichtigt werden. Ehrennadeln für sportliche Leistungen werden nach Wertigkeit der Erfolge vergeben.

Insgesamt wurden mit begleitenden Worten unserer Vizepräsidentin, Regina Blachwitz, unserem Schatzmeister, Wolfgang Doht sowie den Abteilungsleitern der betreffenden Abteilungen geehrt: Insgesamt wurden mit begleitenden Worten unserer Vizepräsidentin, Regina Blachwitz, unserem Schatzmeister, Wolfgang Doht sowie den Abteilungsleitern der betreffenden Abteilungen geehrt: Thomas Gröger wurde für seine besonderen Verdienste als Hauptpressewart geehrt. Seit 40 Jahren erfüllt er dieses Amt mit viel Herzblut. 20 Mitglieder für ihre 25jährige Mitgliedschaft, 14 Mitglieder für Ihre 40jährige Mitgliedschaft, zwei Mitglieder, Günter Berg und Renate Rissmann, mit 50, zwei Mitglieder, Helmut Kaiser und Wolfgang Marohn, mit 60, und zwei Mitglieder, Eberhard Motel und Rudolf Walz, mit 70 Jahren Mitgliedschaft geehrt.
Auch 10 Mitglieder der Schwimmabteilung wurden für ihre herausragenden sportlichen Leistungen an diesem Tag geehrt. Am darauf folgenden Tag standen wichtige Wettkämpfe an.
Am Sonntag, dem 10.11.19, wurden die herausragenden Erfolge einzelner Mitglieder der Leichtathletikabteilung geehrt. Jüngste Berliner Meisterin war die 9jährige Johanna Hohmann. Die ältesten Hasen waren die seit vielen Jahren erfolgreichen Sportler Detlef Laße, Haymo Mahlmeister und Michael Kothlow (ein hervorragender Läufer mit neuen großartigen Erfolgen im Stabhochsprung). Weiterhin wurden je eine Mannschaft der Basketballabteilung, die WU18, und der Fußballabteilung Ü40 geehrt. Allen unsere herzlichen Glückwünsche.
Beide Veranstaltungen verliefen in äußerst herzlicher und emotionaler Atmosphäre. Viel Jubel, viel Applaus, viele herzliche Worte der Anerkennung, viel berechtigter Stolz und auch Tränen der Rührung waren dabei.
Abschließend dankte unser Präsident Manuela und Daniela, mit jeweils einem Blumenstrauß. Auch in diesem Jahr organisierten sie die würdevollen Ehrungsveranstaltungen in perfekter Weise und sorgten für einen harmonischen Ablauf.

Ein herzliches Dankeschön an alle Geehrten!

Zahlreiche Fotos unserer fleißigen Fotografen findet ihr hier:
Bilder vom 09. und 10.11.2019
Bilder vom 10.11.2019 (Leichtathletik)
Bilder vom 10.11.2019 (Basketball)

12.11.19 | regina blachwitz

Eberhard Altmann erhält die Sport-Junike!

Jugendspielwart, Übungsleiter und Abteilungsleiter sind nur drei der Ehrenämter, die das Handball Ur-Gestein Eberhard Altmann in den vergangenen mehr als 50 Jahren ausübte.
1968 begann Eberhard seine Laufbahn im Ehrenamt. Zunächst als Übungsleiter beim VfB Hermsdorf, dem er bis heute treu ist.
1989 wurde er stellvertretender Abteilungsleiter und 1998 Abteilungsleiter Handball des VfB Hermsdorf. Mit Gründung der Spielgemeinschaft mit dem TV Waidmannslust wurde er Leiter derselben und blieb dies bis 2012.
In all diesen Jahren lagen ihm die Kleinsten besonders am Herzen: Er trainiert seit 5 Jahrzehnten Kinderhandballgruppen, Jugendmannschaften und Schul-AGs.
Für den Handball-Verband Berlin ist Eberhard seit 1984 aktiv und Mitglied des Jugendausschusses, dessen stellvertretenden Vorsitz er 2012 übernahm und bis heute inne hat.

Wir danken Eberhard für sein unermüdliches Engagement im Berliner Handball und speziell im Kinder- und Jugendbereich.

11.11.19 | Quelle Handball-Verband Berlin e.V.

Tiere in Not – die Alte Fasanerie braucht Ihre Hilfe!

Der Fortbestand der Tiere steht auf der Kippe: der Träger, das Elisabethstift, kann die jährlich entstehenden Kosten in Höhe von 170.000 € nicht mehr aufbringen. Das Bezirksamt unterstützt schon die pädagogischen Angebote – aber ganz ehrlich: ohne die Tiere verlieren auch die anderen Angebote deutlich an Attraktivität. Wir haben eine Menge versucht: Werbung für Tierpatenschaften, Anträge auf Fördermittel, Vermietung und Verpachtung der Räumlichkeiten, Verkauf von eigenen Erzeugnissen – aber nichts half. Und: es sollen auf keinen Fall Eintrittsgelder erhoben werden.
Viele Menschen besuchen die Alte Fasanerie - für jung und alt ist es ein Stück Natur vor der Haustür. Besonders Familien und Kinder genießen die vielen Tiere, die kostenlos gezeigt werden, Kitas und Schulklassen nehmen an der Hofschule teil und lernen, eigene Butter herzustellen und Brot im alten Lehmofen zu backen, und das bunte Ferienprogramm ist bei allen Kindern sehr beliebt.

Deshalb bitten wir jetzt um Ihre Hilfe: mit regelmäßigen Spendenbausteinen, mit einmaligen größeren Spenden, mit Vermittlung von Kontakten zu Stiftungen, mit Ihren Ideen können die Tiere gerettet werden. Aber, wenn sich bis zum 20. 12.2019 keine Veränderung abzeichnet und die nötigen 170.000 € für das kommende Jahr nicht zusammen kommen, wird es die Tiere auf der Familienfarm in dieser Form nicht mehr geben können.
Schreiben Sie uns Ihre Ideen: info@elisabethstift-berlin.de und spenden Sie an:

Elisabethstift
Berliner Sparkasse
IBAN: DE82 1005 0000 2040 003250
BIC: BELADEBEXXX
Verwendungszweck: Tiere Alte Fasanerie

Wie wäre es mit einer Tierpatenschaft z.B. für ein Minischwein, ein Alpaka, ein Pony oder auch für ein Meerschweinchen, ein Schaf oder ein Kaninchen. Weitere Tiere und Informationen gibt es unter www.alte-fasanerie-luebars.de.

Vielen Dank!

13.12.19 | dm

Die Vereinshalle Am Ried 1 macht Weihnachtspause!

Die Vereinshalle Am Ried 1, 13467 Berlin ist von Montag, 23.12.2019 bis einschließlich Sonntag, 05.01.2020 geschlossen.
Mit neuem Schwung und Spaß geht es am 06.01.2020 dort weiter!

Die Geschäftsstelle ist vom 24.12.2019 - 01.01.2020 geschlossen!

16.12.19 | dg

Frohe Weihnachten und ein glückliches Neues Jahr!


Tannenkranz geschmückt mit Kerzen, Flammen knistern im Kamin.
Frohe und gespannte Herzen zähl´n die Tage bis dahin.
In den Händen warme Tassen, auf den Tischen süße Sachen.
So wollen wir´s uns gut gehen lassen, Geselligkeit und Kinderlachen.
Innehalten, Augen schließen, Apfel-, Zimt- und Tannenduft.
Vorfreudig den Moment genießen, Weihnachten liegt in der Luft.


Der VfB Hermsdorf wünscht allen Mitgliedern und Freunden ein besinnliches und erholsames Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in Neue Jahr!

17.12.19 | dg

Es wird gebaggert!
Der Startschuß für den Kunstrasenplatz ist gefallen!

Endlich ist es soweit!
Nachdem auch die Berliner Senatsverwaltung nach langen Verhandlungen ihre Einwilligung gegeben hat, wird der Rasenplatz der Vergangenheit angehören.
Die Sportanlage Seebadstraße erhält einen zweiten Kunstrasen. Die Vorarbeiten, wie Vermessung, etc. sind bereits durchgeführt.
Am 26.11. haben die Bauarbeiten mit dem Aushub des Erdreiches begonnen.

29.11.19 | cs

7 Titel auf den Berliner Kurzbahnmeisterschaften für den VfB!

Am 27.10.2019 haben die 5 Masters – Schwimmer/innen des VfB Hermsdorf e.V. die Erfolgsspur gefunden. In der Schwimmhalle an der Landsberger Allee haben Annika Nonnenmacher, Marion Meier, Dennis Gürgen, Stefan Burkhardt und Stefan Meier sehr starke Zeiten erzielt und konnten sich in ihren Rennen erfolgreich durchsetzen.
Hinzu kam ein herausragender Staffelerfolg in der 4x 50m Freistil Mixedstaffel (mit Stefan M., Annika N., Marion M. und Stefan B.), den der VfB erstmals erreichen konnte. So stand am Ende eine tolle Bilanz zu Buche:
7x Gold, 5x Silber und 1x Bronze, wobei Dennis mit 3x Gold und 1x Silber der fleißigste Titelhamster war.

30.10.19 | sm

Aktuelle ROT-WEISS Nr.459

Die neueste Ausgabe unserer Vereinszeitschrift ROT-WEISS ist bereits online zu lesen.

(Siehe auch Link im Menü oben rechts)


10.10.19 | sw

NEUE ANGEBOTE NACH DEN HERBSTFERIEN!


"Line Dance für Anfänger"
Ab Mittwoch 23.Oktober von 20.00-21.00 Uhr in der Gustav-Dreyer-Schule, obere Halle

"Rund um den Ball"
Für Kids von 4-6 Jahren, neu ab Freitag 25.Oktober von 15.30-16.30 Uhr in der Gustav-Dreyer-Schule, obere Halle

"Reha Sport" - jetzt auch im Wasser
Ab Dienstag 22.Oktober in der Toulouse-Lautrec-Schule
Anmeldung bitte unter Email: peter.ehren@vfbhermsdorf.de

04.10.19 | dg

Sicherheit für unsere fleißigen Radfahrer!

Diese Radwanderung war die letzte für das Jahr 2019.
Die neuen Warnwesten für alle Beteiligten geben Sicherheit und wirken darüber hinaus werbend für die schönen Aktionen unseres Vereins.
Ein besonderer Dank gilt Bernd Bischkopf und allen Beteiligten für Idee und Herstellung dieser gelungenen Westen.

30.10.19 | rb

5. Platz beim Europapokal der Club-Mannschaften

Für den Europapokal der Clubmannschaften, am 21.09.2019, in Leiria, Portugal qualifizierten sich die besten Vereinsteams der nationalen Verbände, im Fall des DLV die Sieger der letztjährigen Team-DM.
2018 belegte die wU20 der LG NORD Berlin zwar „nur“ den 3. Platz, war jedoch als Nachrücker nominiert worden. Die teilnehmenden Teams repräsentieren ihren nationalen Verband und damit ihr Herkunftsland.


LG NORD-Team
Für die Bilder des Trainerteams und der Athletinnen bitte auf das Foto klicken.

Es hat einen riesigen Spaß gemacht, Teil dieses Teams gewesen zu sein. Tolle Athletinnen und ein super Trainerteam werden stets im Gedächtnis bleiben. Die Hermsdorfer danken an dieser Stelle den Organisatoren und der gesamten Mannschaft.
»mehr
»Cosima Scharfs 1500 m-Lauf ist hier abzurufen. Live Streaming (vorspulen auf 3:21:10).
»Weitere Fotos

24.09.19 | rm

Mercedes-Benz-Halbmarathon

Traut man den Ergebnislisten, erreichten tatsächlich "nur" rund 1600 Teilnehmer das Ziel des Mercedes Benz-Halbmarathons, an diesem heißen 01.September 2019.
Wieder konnten die veranstaltenden Vereine, darunter der VfB Hermsdorf, unter Federführung von Detlef Laße, eine gelungene Veranstaltung präsentieren. Die zahlreichen Helfer des Ruderclubs Tegel, des VfL Tegel und des VfB Hermsdorf haben durch ihre Unterstützung diese Veranstaltung erst möglich gemacht. Wir danken ihnen für ihr nicht eben selbstverständliches Engagement.
Erfreulich aus Sicht des VfB Hermsdorf war die Teilnahme vieler Kinder und Jugendlicher aller Altersklassen. Gesamtdritter und Zweiter ihrer AK wurden Simon Trampenau und Julian Iwanowski, beide U16.
Zweiter in der U8 wurde Timon Eisenberg, der Bruder unserer Nachwuchhhoffnung, Livia.
Dritter der U8 wurde Magnus Rotter.
Auch die jungen Damen der U14, Anna-Sophia van Schewick und Nina Lüdtke glänzten mit einem 4. und 5. Platz.
Wir gratulieren unseren erfolgreichen Sportlern sehr herzlich.

Für weitere Fotos (ak, ht, rm) bitte auf das Bild klicken.

01.09.19 | rm

1x Gold und 2x Silber bei den „Deutschen 2019“!

Bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften am 21./22.09.2019 in Eutin konnten sich die Schwimmer und eine Jahn Sechskämpferin des VfB Hersmdorf wieder über eine grandiose Ausbeute freuen.
Amelie Lange gewann mit Gold bei den Juniorinnen ihren insgesamt 2. Deutschen Meistertitel. Die Silbermedaille erkämpften sich jeweils Sohn Henrik (Jugend A) und Papa Stefan Meier (AK 30+) und somit zwei Deutsche Vizemeisterschaften.
Beide hatten vor 4 Jahren an gleicher Stelle gemeinsam Bronze gewonnen. Das tolle Ergebnis untermauerten Marion Meier, Ak 30+(4.), Chantal Kirschner, Juniorinnen (4.), Lenja Vogt, Jugend A (6.), Jasper Böhme, Jugend A (8.) und Jessica Bründermann, Jugend B (15.) und die erste Jahnsechskämpferin der Vereinsgeschichte, Livia Eisenberg, Jugend B (9.).
Herzlichen Glückwunsch für diese tollen Platzierungen.

21.09.19 | sm

Zwei siebte Plätze bei den Deutschen Team-Meisterschaften

Deutsche Jugendmannschaftsmeisterschaften, so hießen sie früher. Der Name hat sich geändert, geblieben ist der Vergleich der besten Deutschen Club-Mannschaften bei der, am 08.09.2019, im Stadion Lichterfelde in Berlin ausgetragenen Endrunde der DM Team.
Michael Götz, Henriette Brüning und Cosima Scharf zeigten überragende Leistungen in der LG NORD-Mannschaft.
Mit jeweils 7. Plätzen bei den Frauen und Männern, haben sich die Teams achtbar geschlagen.
Wir gratulieren ihnen sehr herzlich.
Wir sind gespannt, wie sich Cosima beim Europapokal der Clubmannschaften, am 21.09.2019, in Portugal, schlägt. Wir drücken die Daumen!
»mehr
Für weitere Fotos (rm) bitte auf das Bild klicken.

10.09.19 | rm

Lennart Nossol wird Berliner Dreikampfmeister

Lennart Nossol wird Berliner Meister im Mehrkampf!
Im Stadion Wuhletal sicherte er sich am 07.09.2019 nicht nur den Einzeltitel, sondern führte das LG NORD-Team, gemeinsam mit Titus Lehmann, zur Silbermedaille.
Wir gratulieren herzlich. »mehr

Für weitere Bilder (jn) bitte auf das Foto klicken.

09.09.19 | rm

Kartenbestellung für das Feuerwerk der Turnkunst


OPUS TOURNEE 2020
Erlebt Weltstars der Bewegungskünste und Akrobatik vereint zu einer einzigartigen Show auf höchstem Niveau. Jedes Jahr anders, jedes Jahr neu – immer spektakulär, bewegend und fesselnd. Oder eben, wie das Fernsehen sagte: "Die beste Turnshow der Welt!" Lasst euch verzaubern und faszinieren, so wie bereits mehr als zweieinhalb Millionen begeisterte Besucher deutschlandweit.
Ab sofort können dafür wieder Karten vorbestellt werden!
Es liegen Listen bei den Übungsleitern der Turn- und Gymnastikabteilung und in der Geschäftsstelle aus, in die ihr euch eintragen könnt.
Sonntag 05.01.2020, Mercedes-Benz-Arena , 19:00 Uhr , Preis: 18,00 EUR pro Karte

02.09.19 | dg

Titel verteidigt

Wie auch im letzten Jahr hieß der Sieger im Fünfkampf bei den Berlin-Brandenburgischen Seniorenmeisterschaften, am 24.08.2019, im Stadion Hakenfelde, Haymo Mahlmeister (M75, Archivbild links).
Eine Silbermedaille erkämpfte sich Michael Kothlow (M70, Archivbild rechts).
Wir gratulieren beiden zu ihren beeindruckenden Leistungen.
»der Bericht des Seniorenwarts wird nachgereicht.

24.08.19 | rm

Lehrgang bestanden –
Abdulrahman Kasem mit Trainerlizenz

In den Jahren 2017 und 2018 sind in Kooperation mit der Gerhard-Schlegel-Sportschule des Landessportbunds Berlin e. V. bereits insgesamt 75 Flüchtlinge zu Übungsleitern ausgebildet worden. 2019 war es somit der 3. Lehrgang seiner Art und der erste, an dem ein Mitglied unseres Vereins erfolgreich teilnahm. Abdulrahman Kasem darf sich nun "Übungsleiter - C sportartübergreifender Breitensport" nennen.
Wir gratulieren ihm dazu recht herzlich.
Die Zertifikatsübergabe erfolgte am 24.08.2019 im Rahmen des 2. Sportfests der Integration im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark.
Abdulrahman Kasem (Foto, mit LSB-Präsident Härtel) hat nun die weitere Aufgabe, die U14, die er seit einem guten Vierteljahr betreut, in die Erfolgsspur zu bringen. Wir haben daran keinen Zweifel und wünschen ihm viel Spaß dabei und alles Gute.
Für weitere Fotos (rm) bitte auf das Bild klicken.
»mehr

24.08.19 | rm

Berliner Meister im Ballwurf

Titus Lehmann wurde am 17.08.2019 im Stadion AdK Berliner Meister der U12 im Ballwurf. Es war der erste Titelgewinn in seiner noch jungen Leichtathletik-Karriere.
Einen überzeugenden Wettkampf zeigte auch Lennart Nossol (U12). Der Meister des Vorjahres musste sich diesmal mit Silbermedaillen im Sprint und Weitsprung zufrieden geben. Mit der LG NORD-Staffel, 4 x 50 m, erkämpfte er sich darüber hinaus noch eine Bronzemedaille, gerade einmal fünfhunderstel Sekunden hinter dem Sieger.
Auch unsere übrigen Athleten zeigten sich von ihrer besten Seite.
Wir gratulieren unseren Athleten sehr herzlich.
Großes Lob gilt auch den betreuenden neuen Übungsleiterinnen, Pia Kind und Jule Edzards, die Holger Twele vor Ort sehr engagiert unterstützt haben.
»Der ausführliche Bericht wird nachgereicht.

19.08.19 | rm

⚽ Verstärkung gesucht!

Nationalitäten sind uns egal, Religionen sind uns egal. Du bist uns nicht egal! Du willst Fußball spielen, dass ist uns wichtig. Ob Anfänger oder Leistungsklasse, beim VfB ist jeder willkommen. Hier kicken Spieler aus vielen Nationen friedlich miteinander. Wir suchen Verstärkung für alle Altersklassen im Jugendbereich, aber auch die Herren-Mannschaften suchen Bereicherung. Hast du Lust ? Komm vorbei und stell dich vor.

Die Ansprechpartner findest du auf unseren Teamseiten.

05.08.19 | cs

⚽ Betreuerin / Betreuer für Erste oder Zweite Mannschaft gesucht!

Du liebst Fußball? Willst helfen und ein wenig Verantwortung übernehmen?
Wir suchen dringend je einen Betreuer oder eine Betreuerin für unsere Erste und
Zweite Mannschaft.
Nähere Auskünfte erteilt unsere Abteilungsleiterin Manuela Weber.

Kontakt : ✆ 0173 / 210 59 89 oder ✉ Email : k-m.weber@vfbhermsdorf.de

18.07.19 | cs

Ferienspiele 2019 - Sport, Spaß und Hitze


Für die 303 gemeldeten Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren war das Freizeitangebot vom 24. bis 28. Juni und vom 1. bis 5. Juli wieder kostenlos und an keine Mitgliedschaft im Verein gebunden. Während dieser beiden Wochen, anfangs noch mit hochsommerlichen Temperaturen, herrschte von 14 Uhr bis 18 Uhr auf dem Gelände der Gustav-Dreyer-Schule ein sportliches und fröhliches Treiben.
Der Nachmittag begann jeweils mit einem Aufwärmprogramm auf dem Sportplatz oder in der Turnhalle. Anschließend bot die Leichtathletikabteilung täglich eine Stunde ein gezieltes Training mit Technikschulung für die Abnahme des Sportabzeichens an. Neben Laufen, Werfen und Weitsprung konnten die Kinder am Mittwochvormittag, dem 3. Juli, im Freibad Lübars den Schwimmnachweis für das Sportabzeichen erbringen.
Es gab für unseren Schriftführer von der Anmeldung, Listenführung der Sportabzeichenabsolventen bis zum Beschriften der Teilnehmerurkunden viel zu tun und auch die Pausenverpflegung war für unsere Küchenfee wegen der großen Hitze eine besondere Herausforderung.
An vier Nachmittagen wurde in der Sporthalle Badminton gespielt und das Angebot der Schachabteilung fand an zwei Nachmittagen ebenfalls großes Interesse bei den Kindern. Beliebt war auch das Tischtennisspielen sowie die verschiedenen Mannschaftsspiele: Handball, Fußball und Abtreffball. Am letzten Tag waren noch einmal Ausdauer und Geschicklichkeit auf einem Parcour gefordert.
Zum Abschied gab es für jedes Kind eine Teilnehmerurkunde. Außerdem haben vier Mädchen und drei Jungen bereits alle Anforderungen für das Sportabzeichen erfüllt. Weitere 23 Kinder können die noch fehlenden Disziplinen während des Sportbetriebes nach den Ferien nachholen. Eine schriftliche Einladung zur feierlichen Übergabe des Sportabzeichens wird zu gegebener Zeit erfolgen.
Das Organisationsteam der Turn- und Gymnastikabteilung dankt allen beteiligten Abteilungen, den ehrenamtlichen Helfern und den zahlreichen jugendlichen Helfern für ihre Einsatzbereitschaft.

10.07.19 | ms

Der VfB erhält einen neuen Kunstrasenplatz!

Frank Balzer gewinnt das Tauziehen um den VfB!
Bezirksbürgermeister Frank Balzer (CDU) hat sich gegen den politischen Widerstand auf Bezirks- und Landesebene durchgesetzt. Persönlich hatte er gegenüber der Abteilungsleitung die Sanierung des Rasenplatzes zur Chefsache erklärt. Seit 2014 war der Naturrasen immer wieder nur eingeschränkt nutzbar und ist seit einem Jahr wegen massiver Schäden und der daraus resultierenden Unfallgefahr komplett für den Trainings- und Spielbetrieb gesperrt. Nun konnte Frank Balzer einen Durchbruch verkünden: Die Seebadstraße erhält einen neuen Kunstrasenplatz. Die Bauarbeiten sollen so schnell wie möglich in die Wege geleitet werden.

02.07.19 | cs

SG Bernau-Berlin Nord qualifiziert sich zur JBBL!

Der VfB Hermsdorf ist nach sechsjähriger Abstinenz wieder zurück in der JBBL. Das Team SG Bernau Berlin-Nord konnte beim JBBL-Qualifikationsturnier in Braunschweig an diesem Wochenende überzeugen und einen Startplatz erringen. Herzlichen Glückwunsch an unsere Jungs und den Trainern Christian und Theo. Wir freuen uns auf ein hoffentlich erfolgreiche JBBL-Saison 2019/20! 16.06.19 | ts/sw

16.06.19 | ts/sw

Sportabzeichen-Tour in Berlin
Unverzichtbar – Ehrenamt im Breitensport

Die Sportabzeichen-Tour 2019 unterstützt im Rahmen der Kampagne „Engagement macht stark!" die „Woche des bürgerschaftlichen Engagements" und rückt bei allen Tourstopps besonders engagierte Ehrenamtler in den Mittelpunkt. Stellvertretend für die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer ist bei der Sportabzeichen-Tour in Berlin Detlef Salchow vom VfB Hermsdorf gewürdigt worden. Der 72-Jährige engagiert sich seit knapp 40 Jahren für das Deutsche Sportabzeichen, bietet regelmäßig Sportabzeichen-Treffs an und ist unermüdlich als Sportabzeichen-Prüfer im Einsatz, natürlich auch bei der Sportabzeichen-Tour in Berlin am 05.06.2019.

Tolle Stimmung in Berlin bei 30 Grad! Schon morgens um 9 Uhr war es im Berliner Poststadion ziemlich heiß. Die rund 1.250 Kinder hatten großen Spaß bei ihren Sportabzeichen-Prüfungen, mussten aber viel trinken, sich gut eincremen und immer wieder eine Pause im Schatten machen. Schon bei der offiziellen Eröffnung gab Claudia Zinke, Vizepräsidentin Sportentwicklung, Breiten- und Freizeitsport beim Landessportbund Berlin den Kinder mit auf den Weg: „Ich glaube es wird heute hier richtig voll, aber denkt daran – trinken, trinken, trinken!" Gemeinsam mit der mehrmaligen Paralympics-Siegerin im Schwimmen Kirsten Bruhn, die als persönliches Mitglied im DOSB in Berlin vor Ort war, bedankte sie sich bei den vielen Helferinnen und Helfern für ihren Einsatz im Rahmen der Sportabzeichen-Tour.
Traumhafte Bedingungen für ein inklusives Sportfest!
Die Botschafter der Nationalen Förderer des Deutschen Sportabzeichens gingen im Berliner Poststadion hoch motiviert an den Start. „Ich möchte am liebsten sofort loslegen", sagte die Botschafterin von Ernsting's family, Speakerin und Moderatorin Miriam Höller, beim Warm-up. „Das sind hier traumhafte Bedingungen, die zu Höchstleistungen einladen", freute sich Danny Ecker, Botschafter der Sparkassen-Finanzgruppe und Rekordhalter im Stabhochsprung in der Halle. „Die Sonne macht die Haut schnell warm, aber nicht unbedingt die Muskeln. Aufwärmen muss sein", feuerte kinder+Sport-Botschafter Frank Busemann die Mädchen und Jungen an. Der frühere Weltklasse-Zehnkämpfer machte die Übungen auf der Bühne auch gleich gemeinsam mit den beiden anderen Sportbotschaftern vor.
Danach verteilten sich die Schülerinnen und Schüler auf die verschiedenen Sportabzeichen-Disziplinen, darunter mehrere inklusive Klassen. Außerdem hatten sich einige Behinderteneinrichtungen für die Sportabzeichen-Tour in Berlin angemeldet und wurden von Anfang an in das große Sport-Event einbezogen.
Drei Partner - eine Erfolgsgeschichte!
Ein besonderes Erlebnis war die Sportabzeichen-Tour in Berlin auch für 120 Studierende der Humboldt Uni. Begleitet wurden sie von Robert Schröder vom Hochschulsport. Seit letztem Jahr gibt es eine Kooperation zwischen dem Hochschulsport, den Sportwissenschaften und dem Landessportbund Berlin, bei der in einem Blockseminar neue Sportabzeichen-Prüferinnen und -Prüfer ausgebildet werden. Die Idee ist durch die Sportabzeichen-Uni-Challenge entstanden, bei der die Humboldt-Uni am 18. Juni zum zweiten Mal an den Start geht und mit sieben Konkurrenten um den Titel als „Sportlichste Uni Deutschlands" kämpft. Die Studentinnen und Studenten waren dieses Jahr aber auch in die Organisation der Sportabzeichen-Tour in Berlin eingebunden.
„Es ist toll einen Einblick zu bekommen, wie man so ein großes Fest wie den Tourstopp organisiert", sagten Gilda Hinze und Jennifer Schmidt, die beide an der HU Sport studieren, um Lehrerinnen zu werden. Sie hatten am Vormittag am Trimmy-Tattoo-Stand Dienst, wo sich die Kinder ein Tattoo von DOSB-Maskottchen Trimmy machen lassen konnten. In einem Praxissemester haben beide auch schon an einer Schule unterrichtet und ihren Schülerinnen und Schülern dort unter anderem Leichtathletik nähergebracht.
„Wir fühlen uns absolut fit in Sachen Deutsches Sportabzeichen", so ihr einstimmiges Urteil. Den Leistungskatalog des Deutschen Sportabzeichens müsste man schließlich nicht auswendig kennen. Vor ihrem geistigen Auge sahen sich die beiden schon selbst in ein paar Jahren mit ihren Klassen bei der Sportabzeichen-Tour teilnehmen. „Das ist hier für uns Pflicht und Spaß zugleich."
Im Team ins Ziel!
Diesen Satz hätten wohl auch die Sportbotschafter und Ehrengäste unterschrieben. Um 11 Uhr gingen bei einer Promi-Staffel vier Teams mit jeweils drei Mitgliedern an den Start. Sie mussten jeweils 30 Meter im Rollstuhl absolvieren, danach 30 Meter einen Ball auf einer Frisbee-Scheibe balancieren und die letzten 30 Meter konnten sie so zurücklegen, wie sie wollten.
Der Sieg ging am Ende an die Staffel mit Miriam Höller, dem Para-Kanuten Sebastian Girke und Special Olympics Schwimmer Kevin Koch vor dem Team mit Frank Busemann, Nicola Böcker-Giannini, SPD-Abgeordnete aus Berlin-Neukölln, und Dennis Mellentin, Special Olympics Radsportler. Auf Platz drei kam die Staffel mit Danny Ecker, Claudia Zinke und Emilio Bellucci, Vorsitzender des Landesverbandes von Special Olympics Berlin/Brandenburg und auf dem vierten Platz landete das Team um Wolfgang Schmiedel, dem stellvertretenden Vorsitzenden von Special Olympics Berlin/Brandenburg, Lauftrainer Ronny und Max Tünsmeyer, Geschäftstellenleiter von Special Olympics Berlin/Brandenburg.
Am Nachmittag konnten dann bis 18 Uhr alle, die Lust hatten, das Deutsche Sportabzeichen einfach mal ausprobieren. Zeitgleich wurde die Team-Challenge ausgetragen, zu der der LSB Berlin eingeladen hatte. Alle, die dabei mitmachten, konnten Tickets für „Die Finals – Berlin 2019” am 3. und 4. August im Berliner Olympiastadion gewinnen. Außerdem gab es einen Sonderpreis für die Organisation, die mit den meisten Teams am Start war.
(Quelle: wirkhaus.berlin)

13.06.2019 |(Quelle: wirkhaus.berlin)

Fast auf dem Treppchen

Die Norddeutschen Meisterschaften, am 20./21.07.2019, in Hannover, standen ganz im Zeichen unserer Läuferinnen.
Die momentan besten Vereinsathletinnen zeigten eine überragende Performance.
Die Uhr zeigte 15:15. 15 Minuten später begab sich Cosima Scharf am Samstag an ihren ersten Start bei NDM. Das nicht einmal ein halbes Jahr Leichtathletik betreibende Top-Talent konnte im Konzert der Arrivierten ganz besondere Klangmomente setzen.
Am Ende des zweitägigen Ausflugs standen ein 4. Platz über 3000 m und ein 5. Platz über die halbe Distanz zu Buche.
Henriette Brüning kompettierte den Mittelstreckenbereich mit einem guten 13. Platz.
Dass sich beide als beste Berlinerinnen auszeichnen konnten, sei nur am Rande erwähnt.
Beiden gilt unsere besondere Anerkennung. Die nächste Herausforderung wird die Endrunde zur Deutschen Team-Meisterschaft Anfang September sein.

22.07.19 | rm

2 Goldmedaillen für Haymo Mahlmeister bei den NDM Senioren

Bereits am 15./16.06.2019 in Berlin trug sich Haymo Mahlmeister (Foto: 2. v. li., hier mit Michael Kothlow, daneben, re.) in die Siegerlisten ein.

Wir gratulieren erfolgreichen Athleten herzlich.
»mehr

14.07.19 | rm

Bronze bei den DM Senioren

Knapp an Silber vorbei!
Einen sehr guten 3. Platz bei den Deutschen Leichtathletik-Seniorenmeisterschaften,
am 12.07.2019, in Leinefelde-Worbis (dort wird auch Sport betrieben...), belegte Detlef Laße (M75, Foto re.) im 800 m-Lauf, in 3:01,67 min.

Wir gratulieren ihm ganz herzlich zu seiner Bronzemedaille.

12.07.19 | rm

Protokoll der Delegiertenversammlung


Die Delegiertenversammlung des VfB Hermsdorf fand am Freitag, 14. Juni 2019 um 19:00 Uhr im Vereinsheim am Ried 1, 13467 Berlin-Hermsdorf statt.
»Protokoll

08.07.19 | dg

Jede Stimme zählt! Bitte stimmt mit ab!


Die Berliner Sparkasse hat ein Gewinnspiel mit 100 x 1000 Euro ausgelobt. Wir möchten damit unseren Material-Container wieder auf Fordermann bringen. Die Fußballabteilung braucht daher eure Unterstützung beim Abstimmen.
Einfach den Link anklicken und abstimmen:
»https://region-bewegen.de/spk-berlin/contributors/__trashed-4__trashed/?item=939

Vielen Dank für eure Unterstützung!

04.09.19 | cs

Und auch hier zählt jede Stimme! Bitte stimmt mit ab!


Die Fußballabteilung des VfB Hermsdorf hat zur Zeit 13 Jugend-Mannschaften, eine weitere Mannschaft für die Kleinsten befindet sich in Planung (Minis). In den Teams kicken Spieler aus vielen Nationen friedlich miteinander. Wir legen großen Wert auf Breitensport und fördern Kinder aus benachteiligten Familien oder Pflegeeinrichtungen.
Wir unterstützen Integration und Inklusion, das Zusammenspiel von Nicht-Behinderten und Spielern mit Handicaps. Des Weiteren arbeiten wir mit Schulen aus der Umgebung zusammen. Unsere Trainer führen dort Schul-AGs durch und leisten so einen Beitrag zum Schulsport. Wir möchten gerne mit den Fördergeldern neue Trainingsmaterialien für die Kinder und Jugendlichen anschaffen. Um diese zu bekommen brauchen wir eure Mithilfe - eure Stimmen!

Einfach den Link anklicken und abstimmen:
»https://www.lekker-vereinswettbewerb.de/profile/

Vielen Dank für eure Unterstützung!

11.09.19 | cs

TANZTRÄUME

Eine Tanzshow der Tanzkids, Jazzlett-Tänzer und Streetdancer des VfB Hermsdorf. TANZTRÄUME ist eine Hommage an die weiblichen Popikonen der letzten Jahrzehnte. Mit dabei sind Songs von Whitney Houston, Diana Ross, Beyonce und vielen weiteren Künstlerinnen.
Am 26.Oktober 2019 im Fontane-Haus Kulturzentrum, Königshorster Straße 6, 13439 Berlin.
Einlass 13:30, Beginn 14:00 Uhr. Eintritt Kostenfrei.
Unser Ticketverkauf findet online statt! Wenn ihr die Show nicht verpassen möchtet, registriert euch auf:
»https://www.eventbrite.de/e/tanztraume-tickets-66761650895

18.09.19 | ge

Detlef Salchow und das Deutsche Sportabzeichen
38 Jahre Ehrenamt und kein bisschen müde!

Es wird Zeit, dem Berliner Detlef Salchow in besonderer Weise zu danken. Das findet der LSB Berlin und hat den Hermsdorfer dem DOSB und seinem diesjährigen Themenpartner Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) für die Kampagne „Engagement macht stark!“ vorgeschlagen, in der Menschen mit beispielhaftem Einsatz bedacht werden.
Seit 38 Jahren ist Detlef Salchow beim VfB Hermsdorf aktiv. Den Anstoß gab seinerzeit seine damalige Frau Sylvia. Sie hat ihren Mann zum Kraft- und Konditionstraining geschickt. Er brauche den Ausgleich, hat sie damals zu ihm gesagt und damit eine Verbindung losgetreten, die zu Salchows sportlicher Heimat wurde. Das Ausdauertraining hat ihm gutgetan, er ist geblieben und es dauerte nicht lange, bis er den damaligen Trainer im Fall der Fälle vertreten hat. „Ich habe immer schon gerne Verantwortung übernommen“, sagt Salchow und so wundert es nicht, dass ihm immer mehr Aufgaben im Verein übertragen wurden.
Um nur einige zu nennen: Mit dem Mauerfall fing es an, dass er lange Fahrradtouren organisiert und begleitet hat – kein Wunder: Das Radeln war immer schon eines seiner Hobbys gewesen. Insofern war er der perfekte Coach: Spaß, Expertise und einen ganzen Fahrradrucksack voll Erfahrung in einem Detlef. Außerdem hat er lange Zeit eine Mannschaft gestellt, die beim Drachenbootrennen vom Berliner Kanu-Club Borussia angetreten ist. „24 Leute brauche ich dafür mindestens. Leider ist das im Moment nicht mehr drin. Es finden sich nicht genug Interessenten. Und das, obwohl der VfB Hermsdorf ungefähr 3.000 Mitglieder hat.“ Doch auch wenn die Radtouren in diesem Ausmaß und die Drachenboote der Vergangenheit angehören, hat Salchow genug zu tun.

Bei Detlef Salchow kommt – sportlich gesehen – mit Sicherheit keine Langeweile auf. Seit 2001 ist er Breitensportwart seines Vereins und diesem Amt unterliegt das Deutsche Sportabzeichen. Dafür schlägt sein Herz. „Es ist wunderbar, junge Leute dabei zu unterstützen, ihre Ziele zu erreichen.” Sie kommen oft zu ihm und seinem Team, weil sie das Deutsche Sportabzeichen für eine Bewerbung brauchen, zum Beispiel bei der Polizei, beim Zoll oder bei der Justiz. Und dann wollen die Sportler und Detlef Salchow nur noch das eine, nämlich Gold! Und dafür wird trainiert, trainiert und trainiert. „Und wenn es nur nach Silber aussieht, wird eben weiter trainiert. Ein Auge zudrücken, das gibt es bei mir nicht. Dafür stehe ich gerne so lange als Trainingsbegleitung zur Verfügung, bis es passt.“ Salchow ist berechtigt, das Deutsche Sportabzeichen für Menschen mit und ohne Behinderung abzunehmen. Dabei ist er gleichermaßen begeistert von der Arbeit mit Kindern, jungen Leuten und älteren Semestern. Für ihn ist es eine Freude, Menschen zu helfen und sie zu begleiten. Wenn er an die vielen Jahre beim VfB Hermsdorf denkt, erinnert er sich gerne an seine erste Begegnung mit Menschen mit Behinderung. Es ist drei Jahre her, als er vom LSB Berlin den Auftrag bekam, die Schüler der Reinickendorfer Toulouse-Lautrec-Schule für Körperbehinderte mit ihren jeweiligen Beeinträchtigungen nach ihren Fähigkeiten den möglichen Disziplinen des Deutschen Sportabzeichens zuzuordnen. „Das hat mich seinerzeit sehr verunsichert. Aber es hat sich gelohnt, diese Hürde zu nehmen. Wir hatten große Freude daran, mit diesen Kindern zu arbeiten. Sie haben mich sehr beeindruckt. Ihr Umgang miteinander war so freudvoll und hilfsbereit. Diese Erfahrung hat mich sehr berührt.“ Salchows Berührungsängste stellten sich als unnötig heraus.
Mit 72 Jahren noch immer Übungsleiter: „Fit für Jedermann“ mit Detlef Salchow!
Gefühlt kennt ihn in Hermsdorf jeder. „Der kleene Grauhaarige“, hört er oft. Und dabei fühlt er sich viel jünger, was sicherlich auch daran liegt, dass er so aktiv ist. „Wir haben viel Spaß in den Kursen und ich bin eigentlich ein lustiger Typ, auch wenn ich meine Aufgabe sehr ernst nehme.“ Und dann sind da noch die Frühjahrs- und Herbstsportfeste im Verein. Und der Mercedes-Benz-Halbmarathon, bei dem der VfB beteiligt ist. Und wer organisiert mit? Genau, Detlef Salchow. Und das alles ehrenamtlich.
Für seine Arbeit beim Deutschen Sportabzeichen bekommt sein Verein einen kleinen Obolus. Und der kommt wieder den Menschen zugute. Dieses Geld wird jedes Jahr in eine Sportabzeichen-Feier investiert. Alle die, deren Prüfkarten Detlef Salchow bearbeitet hat, werden eingeladen. Viele Kuchenbäcker unterstützen ihn dabei und die Urkunden werden bei Kaffee und Kuchen feierlich überreicht. „Da sind jedes Mal etwa 120 Leute. Es ist schön, dann alle beisammen zu haben. Und so ein Fest ist natürlich eine gute Motivation sportlich am Ball zu bleiben und schon jetzt ans nächste Jahr zu denken.“ Auch er legt die Prüfung des Deutschen Sportabzeichens ab: In diesem Jahr das 38. Mal.
Und selbstverständlich ist er auch in diesem Jahr beim Stopp der Sportabzeichen-Tour des DOSB am 5. Juni im SportPark Poststadion am Start. Dort wird ihm zum 15-jährigen Jubiläum des Bundesnetzwerkes Bürgerschaftliches Engagement (BBE) mit der Kampagne „Engagement macht stark!“ zusätzliche Aufmerksamkeit zuteilwerden. Aber das steht für ihn nicht im Vordergrund. „Ich helfe einfach gerne, schon ein Leben lang und Sport war immer schon meine Leidenschaft. Allein bin ich allerdings nichts, nur mit meinem Team kann ich etwas Tolles erreichen!“ Am kommenden Mittwoch nimmt er mit seinem Team beim Weitsprung sowie beim Zonenweitsprung Maß und wird die Teilnehmer aus tiefstem Herzen zu ihren Bestleistungen anfeuern.
(Quelle: wirkhaus.berlin)

13.06.2019 |(Quelle: wirkhaus.berlin)

Geschäftsführer/in gesucht

Der VfB Hermsdorf e. V. ist mit seinen ca. 3.500 Mitgliedern einer der großen Sportvereine in Berlin.
Wir suchen zum 1. Oktober 2019 eine(n) engagierte(n) Geschäftsführer/in in Teilzeit
(ca. 30 Wochenstunden)

22.05.19 | pr

Das Sportabzeichen 2019 - Deine Herausforderung!


ABNAHMETERMINE 2019

Leichtathletik: Jeden Freitag, ab 05.04.2019 bis zum 27.09.2019, 18 Uhr
Sportplatz Heidenheimer Straße, Ohne Anmeldung

Walking / Nordic Walking: nach Absprache
Schwimmen: nach Absprache
Turnen: nach Absprache


Rad fahren: nur mit vorheriger Anmeldung, Samstag 14.09.2019, Treffpunkt: Ruppiner Chaussee
Zum eigenen Schutz wird dringend empfohlen, bei der Prüfung einen Helm zu tragen.

Anmeldung: Detlef Salchow ✆ 030 401 36 44

10.07.19 | ds

Himmelhoch jauchzend – zu Tode betrübt

Erfolg und Niederlage liegen bekanntermaßen oft dicht beieinander. So auch bei den Fußballern des VfB: Pokalsieg, Aufsteiger, Absteiger. Es war klar, dass es für die Erste Mannschaft nicht leicht werden würde. Die Mannschaft befindet sich nach dem Abstieg aus der Berlin-Liga noch immer im Neuaufbau. Mit vielen jungen Spielern in den Reihen musste der Erfahrung und Cleverness der Konkurrenz Zoll gezahlt werden. Auch standen fast die gesamte Saison über einige der Stammspieler nicht zur Verfügung. Dies soll keine Ausrede sein und natürlich ist es für den Einen oder Anderen unverständlich, dass keine Spieler eingekauft wurden. Doch gerade diese Vorgehensweise macht Hermsdorf aus. Wir wollen keine „Söldner“, die nur spielen, wenn der Rubel rollt. Und dies wird von den Spielern, den meisten Fans und Anhängern des VfB geschätzt. Viele der Spieler werden auch in der nächsten Saison in der Bezirksliga die rot-weißen Farben tragen. Nicht nur auf der Haut, sondern auch im Herzen.

Doch es ist auch viel Positives zu berichten: Unsere beiden C-Junioren-Mannschaften haben jeweils den Aufstieg geschafft. Die 1.C spielt in der nächsten Saison in der Landesliga. Die 2.C steigt in die Bezirksklasse auf. Bei den Herren erkämpfte sich die Ü50 den Aufstieg in die Landesliga.
Die Ü40 7er-Mannschaft konnte nach ihrem Aufstieg die Landesliga halten. Bei den A-Junioren steht noch ein Entscheidungsspiel um den Verbleib in der Landesliga an.
Die erfolgreichste Mannschaft aber war in dieser Saison wieder unsere Ü40-Großfeldmannschaft. Als Berliner Meister 2018 in die Saison gestartet, kamen auch dieses Jahr diverse Titel dazu. Der Meistertitel berechtigte zur Teilnahme am NOFV-Hallenmasters. 6 Teams (jedes Bundesland des NOFV stellte eine Mannschaft) spielten im Modus Jeder gegen Jeden. Weitere Teilnehmer waren der FV Erkner (Brandenburg), der 1.FC Neubrandenburg (Mecklenburg Vorpommern), die Kickers 1900 Markkleeberg (Sachsen), die SpG Einheit Worbis/ SC Leinfelde (Thüringen), der FC Grün-Weiß Piesteritz (Sachsen-Anhalt). Im letzten Spiel ging es gegen den Titelverteidiger Grün-Weiß Piesteritz. Es war eine spannende und bis zum Schluss dramatische Partie. Die Mannschaft führte 2:0, aber Piesteritz wurde immer stärker und verkürzte 3 Minuten vor Schluss auf 1:2. Sechs Sekunden vor dem Spielende wurde Piesteritz ein sehr umstrittener Strafstoß zugesprochen. Aber auf Torhüter Bergant war wieder einmal Verlass. Er entschärfte den Strafstoß und damit war Hermsdorf Tabellenerster und NOFV-Ü40-Hallenchampion 2019.
Im Deutschen Ü40-Pokal trat die Mannschaft als Titelverteidiger an. In den Vorrunden des bundesweit ausgetragenen Wettbewerbs, wurden alle Gegner souverän besiegt, sodass die Mannschaft am 25.Mai zum Final-Four-Endturnier nach Freiberg/Sachsen reiste. Die weiteren Teilnehmer waren Bayer Leverkusen, SC Paderborn und die SG Hoechst. Das erste Halbfinale zwischen dem Titelverteidiger VfB Hermsdorf und dem deutschen ü-40 Meister von 2017 SG Hoechst Classique war zum Auftakt dann schon ein echter Pokalknüller, den die Hermsdorfer mit 3:0 für sich entscheiden konnten. Im Endspiel traf die Mannschaft dann auf die Vertreter von Bayer Leverkusen. Unter anderem mit Thomas Zdebel und Marc Bach. Die Leverkusener setzten die Berliner ziemlich unter Druck. Doch konnte sich Hermsdorf auch hier durchsetzen und siegte mit 2:0.
Dann folgte das traditionell an Christi Himmelfahrt ausgetragene Finale im Berliner Landespokal. Hier traf die Mannschaft wie im letzten Jahr auf die “Erzrivalen“ der Sp.Vg.Blau-Weiß Berlin. Der Vize-Meister gegen den Meister. Dieses Jahr ging die Meisterschaft knapp an Blau-Weiß, doch der Pokal steht jetzt in Hermsdorf. Mit 4:0 wurden die Blau-Weißen vor einer großen rot-weißen Kulisse in die Schranken gewiesen.
Noch ausführlichere Spielberichte findet ihr auf der Seite der Fußballabteilung.

06.06.19 | cs

Nominiert

Für ihren ersten internationalen Start für die LG NORD Berlin, am 21.09.2019 in Portugal, »beim ECCC Track and Field, sind unsere besten Athletinnen Henriette Brüning und Cosima Scharf nominiert worden.
Wir sind sehr stolz auf unsere Spitzenathletinnen.
Scheitern könnte ihre Teilnahme allerdings noch an der "Ausstatterfrage"...

30.05.19 | rm

Zahlreiche Goldmedaillen bei den Berlin-Brandenburgischen Seniorenmeisterschaften

7 LG-NORDler (Gudrun, Marie, Horst, Micha, Haymo, Abdul und Detlef) sind am 26.05.2019 gemeinsam mit dem Bus des TF pünktlich um 8:00 Uhr nach Rathenow zur BBM gefahren.
Schon diese gemeinsame Fahrt hat ein sehr gutes Teamgefühl ergeben, was sich dann auch in tollen Leistungen widergespiegelt hat. Ergänzt wurde das Team durch Rene und den alten Haudegen, Günter Hallas, sodass 9 NORDler mit 13 Goldenen, 8 Silbernen und 3 Bronzenen heimgekehrt sind.
Haymo hat wieder einmal mit 3 x Gold und 1 x Silber die Liste angeführt und besonders gefreut hat uns, dass Abdul bei seiner ersten Meisterschaft 1 x Gold und 1 x Silber im Springen (weit und hoch) erkämpfen konnte.
Insgesamt haben wir VfBer uns mit 6 x Gold, 5 x Silber und 1 x Bronze mehr als achtbar geschlagen.
Nach diesem erfolgreichen Tag haben wir dann wieder gemeinsam per Bus die Rückreise angetreten.

27.05.19 | dl

Erfolgreiche Titelverteidigung für Julian Iwanowski

Bei den Berliner Blockmehrkampfmeisterschaften der U 16 am vergangenen Wochenende im Stadion Wilmersdorf gelang es Julian Iwanowski, seinen Titel aus dem Vorjahr erfolgreich zu verteidigen.
Erneut war er im Block „Wurf“ der AK M 14 nicht zu schlagen. Mit vier neuen persönlichen Bestleistungen über 100m, 80m Hürden, Weitsprung und im Diskuswurf siegte er letztendlich souverän in diesem Wettbewerb. Mit seiner Zeit im Hürdensprint von 12,44 Sek. übernahm er hier zugleich auch mit die Führung in der aktuellen Landesbestenliste. Mit 2.461 Punkten verfehlte er an diesem Tag noch die Norm für die Deutschen Meisterschaften um 39 Punkte. Hierzu wird er aber im Juni noch einen neuen Anlauf nehmen, da dieses Ziel erreichbar erscheint.
»mehr
Wir gratulieren ihm und seinen Mannschaftskameraden herzlich zu diesen grandiosen Leistungen. Für weitere Fotos (ht, ni) bitte auf das Bild klicken.
Am selben Tag wurde Cosima Scharf, U18, bei den »Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften, in Brandenburg/Havel, für ihren couragierten 1500 m-Lauf mit Bronze ausgezeichnet.
Auch ihr und ihren Mannschaftskameraden gilt ein herzlicher Glückwunsch.

20.05.19 | ht

VfB – Team mit breiter Brust bei den Berliner Mehrkampfmeisterschaften

Am 11.05.2019 waren die Mehrkämpfer der Schwimmabteilung bei den Berliner Mehrkampfmeisterschaften einmal mehr kaum aufzuhalten und erzielten starke Ergebnisse. Lenja (Berliner Meisterin Jugend A), Amelie (Berliner Meisterin Juniorinnen), Marion (Berliner Meisterin AK 40+), Dominik (Berliner Meister Junioren), Jasper (Berliner Meister Jugend A), Philipp (Berliner Meister Jugend B), Stefan M. (Berliner Meister Ak 40+), Stefan B. (Berliner Meister AK 50+), Jessica (Berliner Vizemeisterin Jugend B), Chantal (Berliner Vizemeisterin Juniorinnen), Katharina (Bronze, Jugend B) und Ida (Platz 4 mit einer ganz starken Leistung bei ihrer Premiere) erzielten mit 8x Gold, 2x Silber, 1x Bronze und 1x Platz 4 wieder mal eine neue Bestmarke und waren wie in den vergangenen Jahren der erfolgreichste Verein bei den BMKM). Für Stefan B. und Jasper war es jeweils der erste Mehrkampftitel. Als Randnotiz bleibt festzuhalten, dass sich fast alle Athleten für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften qualifiziert haben.
Dani, Cornelia, Ellen und Holger sorgten im Kampfgericht für einen reibungslosen Ablauf des Championats.
Herzlichen Glückwunsch!

17.05.19 | sm

Große Fahrrad-Rallye durch unseren grünen Bezirk!

Auf der Familienfarm Lübars, am Sonntag, dem 05.05.19, pünktlich um 11.00 Uhr, (der Wind wehte noch recht kalt) ertönte der Startschuss dieses Jahr durch den Bezirksstadtrat, Tobias Dollase. Seit mehr als 40 Jahren wird diese Fahrrad-Rallye organisiert.
Vor den ca. 470 Teilnehmern liegt eine Wegstrecke von ca. 40 km größtenteils durch Parkwege und Wald innerhalb von 8 Ortsteilen Reinickendorfs. Gut ausgerüstet mit Karte und Urkunde konnten sich die Radler an 8 Kontroll-/Verpflegungsposten einen Postenstempel auf ihrer Urkunde abholen und das von allen Vereinen zur Verfügung gestellte Verpflegungsangebot, wie Obst, Gemüse, Wiener Würstchen, Kuchen und heiße und kalte Getränke kostenfrei genießen.
Wer sich 40 km nicht zutraute, hatte, wie auch im vergangenen Jahr praktiziert, die Möglichkeit am Posten in Alt-Heiligensee für eine Strecke von 20 km zu starten. Auch wurde eine kurze Strecke von 5 km für die Kleinen angeboten und zahlreich genutzt.
Die Sonne kam heraus und man hörte im Zieleinlauf nur positive Stimmen zum Verlauf der Rallye. Jeder Teilnehmer erhielt ein Los und hatte die Chance auf einen tollen Gewinn bei der Tombola. Bei kostenfreiem Eintritt für das Rahmenprogramm von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr gab es für alle viel Vergnügen beim Training der Kampfsportler, in der Hüpfburg, beim Torwandschießen, dem Spielmobil, beim Kinderschminken, den Infoständen oder mit den Darbietungen auf der Bühne. Für den VfB Hermsdorf standen die Kinder vom Orientalischen Tanz, zwei Gruppen der Kids und unser neues Angebot Capoeira auf der Bühne. Elke Duda, TSV Wittenau, und ihr Maskottchen führten mit viel Einfühlungsvermögen gekonnt durch das vielfältig aufgestellte Programm. Neben Bratwurst, gebrannten Mandeln u. a. an den Vereinsständen sorgte die Fasanerie mit neuer Bewirtschaftung zusätzlich für Bewirtung.
Die seit einigen Jahren gelebte gute Kooperation der drei großen Sportvereine im Norden, dem TSV Wittenau 1896 e.V., VfB Hermsdorf e.V. und VfL Tegel 1891 und ihren zahlreichen Helfern auf der Strecke machte diese gelungene Veranstaltung möglich. Allen Beteiligten unseren herzlichen Dank für diesen schönen und erlebnisreichen Tag.

09.05.19 | rb

Kompletter Medaillensatz bei den Berlin-Brandenburgischen Langstaffel-Meisterschaften

Innerhalb einer halber Woche sammelten fünf VfBer weitere Medaillen bei Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften.
Im Stadion Wullenweberstraße fanden am 08.05.2019 die Langstaffelmeisterschaften statt.
Großartig waren wieder einmal unsere Senioren der M70 aufgelegt. Detlef Laße, Michael Kothlow und Günther Hallas (BSC Rehberge) liefen zum erhofften Gold.


Michael, Günther, Detlef (Bild, links), Henriette, Cosima, Leonie (Bild, Mitte), Nicolas Kelm (rechtes Bild, rechts)

In der Besetzung Barcchetta, Granz, Kelm, kam Nicolas Kelm mit einem sehr überzeugenden Lauf zu einer überraschenden Bronzemedaille.
Überragend waren wieder einmal unsere U18-Frauen, Cosima Scharf und Henriette Brüning, die sich, mit Leonie Kilbert (TF), erst auf den letzten Metern dem OSC knapp geschlagen geben mussten. Ebenso knapp verpassten sie sogar noch die deutsche Norm in der nächsthöheren AK, U20.
Simon Trampenau wurde mit seiner Staffel 5. in der U16.
Wir sind gratulieren unseren Athleten. Bereits am 18.05.2019 stehen die nächsten Herausforderungen bevor. Wir drücken ihnen die Daumen.
Für weitere Fotos (rm) bitte auf eines der Bilder klicken.
»mehr

09.05.19 | rm

Außerordentliche Mitgliederversammlung
der Leichtathletikabteilung

Einladung
zur außerordentlichen Mitgliederversammlung,
am 05.09.2019, 18:30, im Vereinsheim, Am Ried 1, 13467 Berlin.

»Zur Einladung gelangt ihr durch einen Klick auf den Link

26.09.19 | rm

Gesundheitsvortrag
Entgiften, Entschlacken, Entsäuern, Stoffwechselumstellung


Das Prinzip beruht auf 7 Zielen. Themen: Gewichtsmanagement, Bindegewebe, Gelenke und Muskulatur.
Wann: 3.September 2019
Ort: Vereinscasino VfB Hermsdorf, Am Ried 3, 13467 Berlin
Zeit: 19:00 - 20:30 Uhr
Vortragender: Dr. med. Patrick Assheuer (Mitglied des VfB seit 1990)
Kostenfreie Anmeldung: manuelaweber@web.de, Handy: 0173 210 59 89

15.08.19 | mw

Aktuelle ROT-WEISS Nr.457

Die neueste Ausgabe unserer Vereinszeitschrift ROT-WEISS ist bereits online zu lesen.

(Siehe auch Link im Menü oben rechts)


20.05.19 | tg

Workshop: "FASZIAL WALK" oder wie man "RICHTIG GEHT"!


Es handelt sich dabei nicht um gewöhnliches Wandern, Walken, Laufen, sondern darum erstmal wieder zu lernen, wie man "Richtig Geht". Eine Laufanalyse, richtiges Gehen lernen und Übungen für die Gelenke und die Faszien sind Inhalt der Stunde.
Termine :
Mittwochs, 13.15 - 14.15 Uhr am 3.7., 17.7. und 31.7.
Donnerstags, 18.30 - 19.30 Uhr am 4.7., 11.7., 18.7. und 25.7.

Ein einfaches Konzept, einfach zu erlernen und umzusetzen. Schon mit wenig Zeitaufwand viel für die Gesundheit bewirken. Wir gehen den Tag über immer mal ein paar Schritte. Jeder von uns muss gehen, doch beim Gehen kann man viel falsch machen. Und so senden wir unserem Körper jeden Tag falsche Impulse, was dazu führt, dass unsere vorhandenen körperlichen Probleme durch das Gehen zunehmen können. Gehen wir hingegen jeden Tag richtig, so geben wir unserem Körper jeden Tag richtige Impulse, die mittel- und langfristig zu einer Verbesserung unserer allgemeinen Gesundheit, unseres Allgemeinbefindens, führen können. Beim Gehen werden Botenstoffe von der Muskulatur in den Körper ausgeschüttet, die uns vor Zivilisationskrankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Alzheimer, Parkinson u. ä. schützen. Gleichzeitig sorgt richtig Gehen bei allen wichtigen Gelenken und unserer Wirbelsäule für ausreichende Bewegung, wodurch wir Mobilitätsproblemen und Arthrose vorbeugen. Unser kompletter Bewegungsapparat wird flexibler und elastischer. Bereits vorhandene Störungen verbessern sich, Schmerzen werden gelindert. Mit dem richtigen Gehen können wir Rückenschmerzen, Kopfschmerzen lindern und sogar Schlafstörungen beseitigen. Jeder kann mitmachen und profitieren. Ein Einstieg ist jeder Zeit möglich, ein oder mehrere Termine. Wir lernen auch die Rolle der Faszien beim Gehen kennen.

Treffpunkt: Vereinshalle Am Ried 1
Kosten: 5,00 € pro Termin
Bitte für das Gehen anmelden unter: gitta-listing@t-online.de

24.06.19 | gl

Sommer Workshops 2019

Lust in den Sommerferien aktiv zu sein?

Dann bieten unsere Sommer Workshops zwischen dem 19.06. und 02.08.2019 in unserer Vereinssporthalle, Am Ried 1, 13467 Berlin
viel Spaß und Fitness!

Einfach anmelden und mitmachen!

19.06.19 | dg

Schöne Sommerferien wünscht der VfB Hermsdorf e.V. allen Mitgliedern und Freunden des Vereins!


Die Geschäftsstelle ist in den Sommerferien zu den normalen Öffnungszeiten erreichbar.
Sommerferien: 20.06. - 04.08.2019

Wir wünschen allen eine schöne und erholsame Sommerzeit!

19.06.19 | dg

Die Wassergymnastik am 19.06.2019 in der Toulouse-Lautrec-Schule fällt aus!

Auf Grund von Verunreinigungen musste die Schwimmhalle in der Toulouse-Lautrec-Schule schließen. Die Wassergymnastik am 19.06.2019 muss somit leider entfallen.

18.06.19 | pr

Erster Berliner Mixed – Titel beim 10. Internationalen Masters – Cup!

Nur eine Woche nach dem grandiosen Auftritt der VfB Jugendschwimmer beim Sprint –und Staffeltag legten die erfahrenen Masters – Athleten in Gestalt von Marion, Stefan M., Annika, Stefan B. und Dennis am 05.05.2019 beim 10. Internationalen Masters – Cup im Sportforum Hohenschönhausen nach. Da bei diesem Wettkampf gleichzeitig die Berliner Meisterschaften augetragen wurden, war dieser Wettkampf doppelt wichtig. Höhepunkt aus Hermsdorfer Sicht war ein starker Auftritt in der 4x50m Freistilstaffel mixed in der Altersklasse D. Hier schlugen Marion, Dennis, Annika und Stefan B. völlig überraschend vor allen anderen Staffeln an und holten den ersten Berliner Meistertitel in einer Mixed Konkurrenz für die Schwimmabteilung des
VfB Hermsdorf. Dazu gab es noch Einzelerfolge durch Marion (3x Gold), Stefan M. (3x Gold, 1x Silber), Stefan B. (1x Gold, 3x Silber, 1x Bronze) und Annika (1x Silber und 1x Bronze). In der Gesamtwertung um den Masters Cup konnte ein sehr guter 14. Platz von 37 teilnehmenden Vereinen erzielt werden.

09.05.19 | sm

Weiterhin die Nr. 1 in Berlin! LG NORD wird Mannschaftsmeister!

Sowohl die weibliche als auch die männliche U20 der LG NORD Berlin konnten sich am 04.05.2019 bei den Berlin Brandenburgischen Team-Meisterschaften als souveräne Sieger präsentieren. Unsere 5 VfB-Athleten zeigten Glanzvorstellungen der Extraklasse. Jede(r) Einzelne trug zum kaum für möglich gehaltenen Gesamtergebnis bei.


kniend, re., Cosima, 2. Reihe, re., Henriette, daneben Saskia, 3. v. li., Michi

Nele Weißhahn und Saskia Nafe waren im Diskus- bzw. Speerwurf mit Clubrekorden großartige Punktesammlerinnen. Cosima Scharf und Henriette Brüning sorgten mit grandiosen 3000 m-Läufen für die letzten fehlenden Punkte zum Gesamtsieg. Henriette musste gar zweimal ran. Über 800 m und 3000 m sammelte sie die meisten Punkte für ihr Team. Michael Götz musste quasi zeitgleich im Stabhochsprung und im 800 m-Lauf starten. Unser Sprintstar erwies sich einmal mehr als bester Mittelstreckler seiner AK in der LG NORD. Und auch beim Einsatz in der Sprintstaffel demonstrierte Michi die ganze Bandbreite seines leichtathletischen Könnens.
5 Goldmedaillengewinner an einem Wochenende - wir sind stolz auf unsere Athleten und sagen: Herzlichen Glückwunsch.
Für Henriette und Cosima geht es am Mittwoch gleich weiter bei den Berlin-Brandenburgischen Langstaffelmeisterschaften. Wir drücken ihnen ganz fest die Daumen.
»mehr
Für weitere Fotos (ng, rm) bitte auf das Bild klicken.

05.05.19 | rm

40 Jahre Schwimmabteilung

Das mittlerweile bereits 40-jährige Bestehen feierte die Schwimmabteilung am 6.4.2019 in den Räumlichkeiten der Seniorenfreizeitclubs in Hermsdorf. Knapp 80 Gäste erfreuten sich bei kulinarischen Köstlichkeiten, Musik und Tanz, einem Rückblick auf die Jahrzehnte währende Geschichte der Schwimmerinnen und Schwimmer sowie einer kleinen Tombola.
Mit dem Bezirksbürgermeister Frank Balzer, sowie dem Stadtrat für Sport, Schule, Jugend und Familie, mithin Herrn Tobias Dollase, ließ sich auch in die regionale Politikprominenz blicken und überbrachte - neben dem Schatzmeister des VfB Hermsdorf e.V. Wolfgang Doht - Ihre Glückwünsche."

26.04.19 | ml

JBBL: VfB kooperiert mit SSV Lok Bernau und Alba Berlin in Spielgemeinschaft

Der VfB Hermsdorf ist mit dem SSV Lok Bernau e.V. und Alba Berlin eine Kooperation im Bereich seines Jugendprogramms eingegangen und geht mit der Gründung einer JBBL-Spielgemeinschaft neue Wege.
Der Kooperationsvertrag wurde im März von allen Partnern unterschrieben.
Wir werden an der diesjährigen Qualifikation für die neue Saison der JBBL teilnehmen und so die bisher erfolgreiche Jugendarbeit des VfB Hermsdorf weiter steigern und auf einen neuen Level bringen.
Die Jugendlichen aus den Jahrgängen 2004/2005 der Partner werden bestmöglich gefördert, um möglichst schnell und nachhaltig den Anschluss an die leistungsorientierten Herrenmannschaften zu schaffen.
Durch diese Kooperation sollen die talentiertesten und leistungsstarken Jugendlichen aller drei Partner weiterhin an ihre Vereine gebunden werden, ohne das Ziel höherklassig zu spielen, aus den Augen zu verlieren.
Wir werden alles daran setzen, die Qualifikation zu schaffen, um im nächsten Jahr in Bernau und Hermsdorf Jugendbasketball in der JBBL zu präsentieren.
Hierfür wünschen wir Christian Bathelt (Foto Mitte) vom VfB Hermsdorf (Headcoach der JBBL - Mannschaft) mit seinem Team viel Erfolg!
Wir danken den Verantwortlichen von SSV Lok Bernau e.V. und Alba Berlin für die super Zusammenarbeit in den letzten Monaten und freuen uns auf "unser JBBL" Team.
Für weitere Fragen sind wir über die Mailadresse jbbl@vfbhermsdorf.de erreichbar.

04.04.19 | hk/sw

Erika Schindler Dance Gala 2019

Am Sonntag, dem 24.2.19, fand im Ernst-Reuter-Saal (Rathaus Reinickendorf) wieder die fast schon traditionelle Erika-Schindler-Dance-Gala statt, in der weit über 100 Kinder und Jugendliche (meist Mädchen) ihr Können und ihre Freude am Tanzen zeigten. Die Kleinsten (ab 3 Jahre) führten zu Beginn mit Eifer und Konzentration die ersten erlernten Schritte vor.
Der Schwerpunkt der Show lag dann im "Streetdance" und wurde durch die Showtanzgruppe "Spotlights", Orientalischen Tanz, die Wettkampfturngruppe und den neu in das Programm aufgenommenen "Kampfsport-Tanz" Capoeira abwechslungsreich aufgelockert.
Die zahlreichen Verwandten und Freunde der Tänzerinnen und Tänzer waren ein begeistertes Publikum und sparten nicht mit Applaus. Lara führte mit lässigem Charme durch das Programm und warb immer wieder dafür, dass zahlreiche Gruppen noch tanzbegeisterten Nachwuchs suchen.
» Hier ein Bilderbogen der Veranstaltung.

01.03.19 | sw

30 Jahre Ferienspiele!
Kostenfreie Teilnahme für Kinder von 6 bis 14 Jahren!

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Offen für Mitglieder und Nichtmitglieder.
Montag, den 24.06. bis Freitag, den 28.06.2019
Montag, den 01.07. bis Freitag, den 05.07.2019
jeweils von 14.00 bis 18.00 Uhr auf dem Gelände der Gustav-Dreyer-Schule, Freiherr-vom-Stein-Strasse 31, 13467 Berlin
Wir spielen, turnen und trainieren - auch für die Abnahme des Sportabzeichens.
Es gibt Angebote der Abteilungen: Badminton, Handball, Leichtathletik, Schach und Tischtennis
Am Mittwoch, den 03.07.2019 treffen wir uns um 10.00 Uhr im Freibad Lübars.
Am Freitag, den 05.07.2019 findet ein Abschiedsparcours statt.

Das Ferienspielteam des VfB Hermsdorf freut sich auf Euch!

17.05.19 | dg

Delegiertenversammlung am 14.06.2019

Delegiertenversammlung des VfB Hermsdorf e.V. am Freitag, dem 14. Juni 2019, 19:00 Uhr, in der Sporthalle des VFB Hermsdorf, 13467 Berlin, Am Ried 1

Alle weiteren Vereinsmitglieder können an den Delegiertenversammlungen ohne Stimmrecht, aber mit Rederecht teilnehmen.

22.05.19 | pr

Paukenschlag durch VfB – Schwimmer in Wittenau!

Am 27.04.2019 sorgten die Wettkampfschwimmer des VfB Hermsdorf beim 31. Sprint und Staffeltag des TSV Wittenau einmal mehr für Furore. Amelie, Lenja, Jessica, Chantal, Jasper, Dominik, Sebastian, Thorben und Philipp konnten einmal mehr ihre Topform unter Beweis stellen, und das bei einem sehr erlesenen Teilnehmerkreis von starken Vereinen aus dem Berliner Schwimmverband. So gab es einen unerwartet starken Medaillenregen. 3x Gold, 7x Silber und 3x Bronze hatten die Athleten am Ende auf ihrem Konto. Darunter waren auch 3 Podest Plätze in den Staffelkonkurrenzen. Neben der Rekordausbeute an Medaillen gab es natürlich auch wieder einige Bestzeiten.

03.05.19 | sm

Spaß im Quadrat! Faszination Schach!

Erlernen Sie an vier Tagen das königliche Spiel! Wir bieten einen Schachkurs für Erwachsene, die das Spiel erlernen wollen oder sich darin verbessern möchten.
Ab 14.05.2019 immer sonntags von 10 bis 11:30 Uhr in der Seniorenfreizeitstätte Hermsdorf, Berliner Str. 105, 13467 Berlin.
Kursgebühr 20 EUR
Kontakt: Martin Hamann, Tel.: 030 401 50 401, E-Mail: mail@sghermsdorf.de

03.05.19 | mh

Handballfans aufgepasst! 1.Männer stehen im Pokal-Final4 und brauchen Eure Unterstützung!

Zum letzten Mal schaffte das eine unserer Männermannschaft im April 2004, die damalige Aufstiegsmannschaft in die OOS. Damals gab es noch kein Final4, die Mannschaft scheiterte vor 15 Jahren im Halbfinale. Schon an der 15-jährigen Zeit zwischen dem letzten Halbfinale und dem jetzigem mit SG Beteiligung könnt ihr ersehen, welche Leistung das junge Team bisher geliefert hat und wie stolz die SG schon mit dem Erreichen des Halbfinals ist und das, obwohl das Team erst im zweiten Jahr im Männerbereich spielt. Auch im letzten Jahr konnten sie schon ein Ausrufezeichen mit dem Erreichen des Viertelfinals setzen, in dem sie nach zweimaliger Verlängerung dann OSF II (VL) unterlagen.
»weiterlesen

Wo und wann ist das Final4?
Alle Spiele finden im Horst-Korber-Zentrum - Glockenturmstraße 3 + 5, 14053 Berlin - statt.
Eintritt pro Tag 8 EURO, ermäßigt 4 EURO (Nachweise erforderlich)!
Wann:
Samstag, 4.Mai - Halbfinale:
14 Uhr Frauen Füchse vs. Pfeffersport
16 Uhr Männer Tegel vs. OSF
18 Uhr Frauen OSF vs. Spandau
20 Uhr Männer Hermsdorf-Waidmannslust vs. Spandau
Sonntag, 5.Mai – Finale:
14 Uhr Frauen Sieger aus beiden Halbfinalspielen
16 Uhr Männer Sieger aus beiden Halbfinalspielen

Die Spandauer werden durch die Doppelspiele (Frauen & Männer) sicherlich zahlreich vertreten sein und sind schon bei der Ausgabe von grünen Fan-Shirts, um eine "grüne Wand" auf der Tribüne zu bilden. Trotz der späten Anwurfzeit hoffen wir auf viele Fans der SG. Bitte unterstützt die Männer lautstark! Bitte präsentiert euch in türkis, mit euch im Rücken wollen sie ihr Bestes geben!
Das Team der 1.Männer zählt auf euch!

25.04.19 | bs

Große Fahrrad-Rallye - Sonntag, 05. Mai 2019

Radtour durch Reinickendorf für die ganze Familie!
Die Große Fahrrad-Rallye ist eine Kooperationsveranstaltung des TSV Berlin-Wittenau 1896 e.V., des VfL Tegel 1891 e.V. und des VfB Hermsdorf e.V., der drei großen Sportvereine im Norden.
Die Große Fahrrad-Rallye findet seit mehr als 40 Jahren statt. Auf ca. 40,0 km empfohlener Streckenführung lernt ihr euren Bezirk von einer ganz anderen Seite kennen. An acht Kontroll-/Verpflegungsposten werdet ihr mit Obst, Getränken, Kaffee und Kuchen, Würstchen und Schmalzstullen versorgt. Die Versorgung sowie eine Urkunde und ein Streckenplan sind in dem geringen Startgeld enthalten. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt und die Straßenverkehrsordnung ist unbedingt einzuhalten.
Start für die 40 km: Familienfarm Lübars , 11:00 Uhr - 12:00 Uhr
Neu seit 2018: 2. Einstieg am Kontrollposten 4 in Alt-Heiligensee!!! Halbe Strecke - 20,0 km, Ziel: Familienfarm Lübars.
Voranmeldung jetzt noch einfacher! Meldet euch, eure Familie und Freunde schon vorher an und spart euch die langen Schlangen an den Kassen. Weitere Informationen unter »www.fahrrad-rallye.com
Jeder Teilnehmer, erhält bei Zieleinfahrt ein Los und hat die Chance auf tolle Gewinne, die noch während der Veranstaltung verlost werden.

26.03.19 | dg

Tennisabteilung - Tag der offenen Tür - Samstag, 27. April 2019

Die Tennisabteilung beim VfB Hermsdorf e.V. lädt alle Interessierten dazu ein, die verschiedenen Facetten des Tennissports zu erleben. Wir zeigen auf unserer Anlage, warum das Spiel mit dem gelben Filzball einfach Spaß macht und präsentieren den Besuchern der Vereinsanlage, ein attraktives Tennisprogramm zum Zuschauen und Mitmachen. Erleben Sie mit uns ein Show-Match zwischen talentierten Jugendlichen und „Alten Hasen“, probieren Sie Cardio-Tennis aus, machen Sie ein Probetraining und informieren Sie sich über die Möglichkeiten, die wir bieten.
Kommen Sie dazu am Samstag, den 27. April 2019 von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr auf unsere Anlage in der Seebadstr. 40, 13467 Berlin!

09.04.19 | dg

Das Stadtbad Märkisches Viertel bleibt am 11.04. und 12.04.2019 geschlossen!

Aufgrund der geplanten Bauarbeiten an der Lüftungsanlage bleibt am Donnerstag, 11.04. und Freitag, 12.04.2019 das Stadtbad Märkisches Viertel geschlossen. Das Training für alle Schwimmgruppen entfällt an beiden Tagen!

03.04.19 | dg

Verleihung des DTB-Ehrenbriefes an Lothar Herz

Ein besonderer Moment beim Landesturntag des BTFB am 8. April 2019 war die Ehrung von Lothar Herz, der seit 80 Jahren Mitglied des VfB Hermsdorf ist. Gina Martin (eine ehemalige Turn-Schülerin von Lothar) und heutige Vizepräsidentin des BTFB überreichte ihm mit einer warmherzigen Laudatio die höchste DTB-Auszeichnung, den Ehrenbrief mit silberner Ehrennadel für seine Verdienste um das Deutsche Turnen. Mit seiner stets freundlichen Hilfsbereitschaft, seinem großen Erfahrungsschatz und seiner sportlichen Haltung ist er immer wieder ein gern gesehener Ratgeber.

Bildquelle: “BTFB/Juri Reetz” von links DTB und BTFB Vizepräsident Martin Hartmann, Lothar Herz, BTFB Vizepräsidentin Gina Martin,
BTFB Präsidentin Sophie Lehsnau

10.05.19 | ge

Der Otto-Monke-Pokal bleibt beim VfB Hermsdorf!

Bei dem Mehrkampfschwimmfest des BTFB um den Otto – Monke Pokal am 24.03.2019 gab es nach guten bis sensationellen Leistungen wieder berechtigte Gründe zum Feiern. Anna-Lena Radke (Jugend D), Amelie Lange (Juniorinnen), Marion Meier (Frauen AK 40), Jasper Böhme (Jugend A), Dominik Schmees (Junioren) und Stefan Meier (Männer AK 40) siegten im Schwimm-Fünfkampf. Platz 2 ging an Jessica Bründermann (Jugend B), Chantal Kirschner und Kimberly Lange (Vierkampf). Katharina Schmees (Jugend C) komplettierte das tolle Ergebnis mit Platz 3.
In der Gesamtwertung hatte Stefan zum mittlerweile 6. Mal die Nase vorn und sicherte sich den Pokal knapp vor Vorjahressieger Dominik. Überreicht wurde der Pokal vom Fachwart für Schwimmen im BTFB Thomas Schütz.

27.03.19 | sm

Aktuelle ROT-WEISS Nr.456

Die neueste Ausgabe unserer Vereinszeitschrift ROT-WEISS ist bereits online zu lesen.

(Siehe auch Link im Menü oben rechts)


25.03.19 | dg

Es geht wieder los! Das Sportabzeichen 2019 - Deine Herausforderung!


ABNAHMETERMINE 2019

Leichtathletik: Jeden Freitag, ab 05.04.2019 bis zum 27.09.2019 // 18 Uhr //(außer an Brückentagen),
Sportplatz Heidenheimer Straße, Ohne Anmeldung

Walking / Nordic Walking: nach Absprache

Schwimmen: nach Absprache

Turnen: nach Absprache

Rad fahren: nur mit vorheriger Anmeldung, Donnerstag 06.06.2019, Treffpunkt: Ruppiner Chaussee
Zum eigenen Schutz wird dringend empfohlen, bei der Prüfung einen Helm zu tragen.

Anmeldung: Detlef Salchow ✆ 030 401 36 44

»hier geht es zu den Disziplinen und der Bewertung

22.03.19 | TuG

Großartiger Erfolg der Wettkampfturngruppe am 17.03.2019!

Am Sonntag 17.03. starteten erstmals die Mädchen der Wettkampfgruppe in der Berliner JFL (Jugend und Frauen Liga).
Mit souveränen Leistungen an allen 4 Geräten konnten Sie sich unter den 9 Mannschaften durchsetzen und zur großen Freude der Trainerinnen den 1. Platz sichern.

Weiter so Mädels!

22.03.19 | TuG

12x Edelmetall bei den "Norddeutschen" durch VfB - Schwimmer!

Nach ihrem Medaillen - Coup bei den Berliner Kurzbahnmeisterschaften im November haben die beiden VfB - Mastersschwimmer Stefan Burkhardt (AK 50) und Stefan Meier (AK 45) auch bei den Norddeutschen Mastersmeisterschaften in Braunschweig die Erfolgsspur gehalten. Bei dem am 16./17.03.2019 durchgeführten Rekord - Championat, was die Meldezahlen anging (580 Teilnehmer/über 2128 Meldungen), erzielten die beiden Schwimmer nicht für möglich gehaltene 12 Podiumsplätze, war doch die Konkurrenz sehr stark. Stefan Meier gewann 5x Silber (50m Brust, 50m Kraul, 200m Schmetterling, 400m Lagen, 100m Schmetterling) und 1x Bronze (50m Schmetterling) während Stefan Burkhardt neben 2x Silber (50m Kraul, 200m Schmetterling) und 3x Bronze (200m, 400m Kraul, 400m Lagen) über die 100m Schmetterling ganz nach vorne stürmte und den Titel holte. Hinzu kam, das Stefan M. über 50m Brust und Stefan B. über 200m Schmetterling jeweils eine persönliche Bestzeit erzielten.

18.03.19 | sm

Handball: 1.Männer erreicht Berliner Final4

Unser junges Team (ohne 2 Stammspieler) bekam am 10.03. gegen das fast nur aus ü32-Spielern bestehende Team aus Rudow Unterstützung von Stefan aus unserer AH. Das Team aus Rudow hatte im Achtelfinale eine OOS-Mannschaft aus dem Rennen genommen und stand letztes Jahr im Final4 - unterschätzen also nicht angesagt. Das gleiche galt bestimmt für unseren Gegner, konnten wir doch letztes Jahr ihre Erste den Pokalwettbewerb vermiesen. Somit war klar, es wird ein spannendes Spiel, in dem Jugend auf Routiniers trifft.
Da Rudow im letzten Jahr fleißig Spielvideos ins Netz gestellt hatte, ging diesem Spiel eine mehrstündige Analyse voraus. Der Plan war gemacht, mal sehen, wie die Umsetzung erfolgte. Wir kamen gut ins Spiel und konnten schon mal eine erste Duftmarke setzen. 4:1 nach 8 Minuten, war jetzt nicht so schlecht, aber das konnte Rudow natürlich nicht auf sich sitzen lassen. Ein paar Freie nicht reingemacht, einige Abspielfehler und es stand zur HZ 13:12!
Nachjustieren in der Halbzeit war angesagt, aber auch Rudow hatte natürlich einen Plan. Den besseren Start hatten die Rudower. Zweimal gelang ihnen noch am Anfang der zweiten Halbzeit der Ausgleich, dann gaben wir unserer Führung von 1-2 Toren aber nicht mehr ab. Sie kamen zunehmend einen Schritt zu spät und konnten somit öfters mal für 2 Minuten auf der Bank Kraft tanken. Rudow musste jetzt offensiver agieren und schneller abschließen, um vielleicht das Spiel noch zu drehen, was uns aber Platz gab und sie zunehmend technischen Fehlern machten bzw. Flo, ihnen den letzten Zahn zog.
SIIIEEEG (30:25)!Wir stehen im Final4!

Fazit: Das Team hat die ganze Zeit an sich geglaubt und mit Schnelligkeit und Spielwitz überzeugt. Die Wurfquote war die beste in dieser Saison (1.HZ 60%/ 2.HZ 77%!). Flo hatte 26 Paraden und schloss damit an die vorangegangen Spiele nahtlos mit seiner Leistung an (51%). Fast alle Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Moritz erwischte mal wieder einen Sahnetag und was alle anderen abgeliefert haben, war einfach super. Luca führte das Team souverän zum Sieg und was unsere Spieler heute körperlich weggesteckt haben, ist extrem stark. 35 Mal ging unsere Defensive dem Gegner extrem auf die Nerven und auch deren Shooter hatte keinen Spaß an seiner Manndeckung durch Stefan. Das uns Strafwürfe abgepfiffen werden, dass Stoßen in der Luft unseres Erachtens mehr geahndet werden müsste und wir vielleicht den einen oder anderen freien Ball noch hätten machen müssen, wird heute zur Nebensache.
Vielen Dank an die tolle Kulisse - mit den Fans im Rücken konnte es ja gar nicht schief gehen! Vielen Dank auch an unsere C-Spieler, die als Trommler und Wischer agierten und auch danach noch halfen die Halle wieder auf Vordermann zu bringen! Teamgeist im Sinne der SG pur!

18.03.19 | bs

Erika Schindler Dance Gala 2019

Am Sonntag, dem 24.2.19, fand im Ernst-Reuter-Saal (Rathaus Reinickendorf) wieder die fast schon traditionelle Erika-Schindler-Dance-Gala statt, in der weit über 100 Kinder und Jugendliche (meist Mädchen) ihr Können und ihre Freude am Tanzen zeigten. Die Kleinsten (ab 3 Jahre) führten zu Beginn mit Eifer und Konzentration die ersten erlernten Schritte vor.
Der Schwerpunkt der Show lag dann im "Streetdance" und wurde durch die Showtanzgruppe "Spotlights", Orientalischen Tanz, die Wettkampfturngruppe und den neu in das Programm aufgenommenen "Kampfsport-Tanz" Capoeira abwechslungsreich aufgelockert.
Die zahlreichen Verwandten und Freunde der Tänzerinnen und Tänzer waren ein begeistertes Publikum und sparten nicht mit Applaus. Lara führte mit lässigem Charme durch das Programm und warb immer wieder dafür, dass zahlreiche Gruppen noch tanzbegeisterten Nachwuchs suchen.
» Hier ein Bilderbogen der Veranstaltung.

01.03.19 | sw

100. Geburtstag von Irmgard Hemm

Wir gratulieren unserer lieben "Irmchen" Hemm zum 100. Geburtstag am 19. Februar 2019. Die Familie und Freunde aus dem VfB Hermsdorf luden zum Empfang ins Vereinsheim. Irmchen, wie sie immer liebvoll genannt wird, ist seit fast 60 Jahren Mitglied im VfB Hermsdorf. 18 Jahre lang sorgte sie als stellvertretende Abteilungsleiterin der Turnabteilung für das Wohl der Mitglieder. Ihre Hilfsbereitschaft und ihre Einsatzfreude waren nicht zu überbieten. Überall wo Hilfe gebraucht wurde im sportlichen, organisatorischen oder verwaltungstechnischen Bereich war sie zur Stelle. Für diesen Einsatz wurde ihr 1994 die Ehrenmitgliedschaft verliehen. "Irmchens" Interesse am Verein blieb bis heute erhalten. Bis vor Kurzem konnten wir sie auch noch beim Seniorenturnen in der Sporthalle begrüßen. Es gratulierten neben den langjährigen Weggefährten auch Frau Bezirksstadträtin Schultze-Berndt vom Bezirksamt Reinickendorf sowie Pfarrer Hertel.

25.02.19 | dg

Neujahrsempfang 2019

Zum traditionellen Neujahrsempfang unseres Vereins wurde am Sonntag, dem 13.01.2019, eingeladen. Unser Präsident, Werner Sauerwein, begrüßte herzlich, verbunden mit den besten Wünschen für das neue Jahr 2019:
Bezirksbürgermeister und Leiter der Abt. Finanzen, Personal, Stadtentwicklung und Umwelt, Frank Balzer, den stellvertretenden Bezirksbürgermeister und Bezirksstadtrat, Leiter der Abt. Wirtschaft, Gesundheit, Integration und Soziales, Uwe Brockhausen, das Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses und Vorstandsvorsitzenden der Initiative Reinickendorf, Jürn-Jakob Schultze-Berndt, den Vorsitzenden des Sportausschusses der Bezirksverordnetenversammlung und den Bezirksverordneten, Detlef Trappe, die stellvertretende Vorsitzende des Sportausschusses der BVV, Jutta Küster, den Präsidenten des Bezirkssportbundes Reinickendorf, Stefan Kolbe, den Vorsitzenden der Jungen Union Reinickendorf, Marvin Schulz und den Präsidenten des VfL Tegel, Friedhelm Dresp, alle Ehrenmitglieder, stellvertretend hier: Irmgard Hemm als ältestes Ehrenmitglied mit fast 60jähriger Mitgliedschaft und einem Alter von fast 100 Jahren und Lothar Herz, dessen 80jährige Mitgliedschaft wir im September feierlich begehen konnten. Weiterhin begrüßte er alle Inserenten und Sponsoren, alle Fachwarte, und natürlich alle Mitglieder des Präsidiums, des erweiterten Präsidiums und Mitarbeiter der Geschäftsstelle.
Rückblickend auf das Jahr 2018 berichtete Werner über eine Vielzahl von Jahreshauptversammlungen mit Neuwahlen. Viele Vorstände wurden wiedergewählt, aber es gab auch eine Reihe neuer Gesichter. Die im Juni 2018 stattgefundene Delegiertenversammlung war mit ca. 80 Delegierten aus allen Abteilungen eine gelungene Veranstaltung. Bei den Wahlen wurden alle Funktionsträger nahezu einstimmig bestätigt.
Der VfB Hermsdorf war auch in vielen Bereichen sportlich erfolgreich. Über 100 Mannschaften, viele Einzelsportlerinnen und -sportler nahmen an Wettbewerben teil. Bei Berliner Meisterschaften, überregionalen Wettbewerben und auch bei Deutschen Meisterschaften, konnten hervorragende Platzierungen erreicht werden. Über 70 Sportlerinnen und Sportler wurden im Rahmen einer gesonderten Ehrenveranstaltung im November für ihre hervorragenden Leistungen geehrt. Auch wieder zahlreiche Veranstaltungen und Turniere konnte der Verein im vergangenen Jahr erfolgreich durchführen. Werner schaut zuversichtlich auf das Jahr 2019 und auf eine Wiederholung dieser Veranstaltungen, um den dauerhaften Sportbetrieb fortsetzen zu können.
Mit 3.600 Mitgliedern gab es einen leichten Anstieg zum Vorjahr. Anschließend dankte Werner allen, die den VfB Hermsdorf unterstützen, allen Ehrenamtlichen und Mitarbeitern.
Unser Bezirksbürgermeister Frank Balzer lobte den Verein für seine gut funktionierende Zusammenarbeit mit dem Sportamt Reinickendorf. Des Weiteren sprach er über zukünftige Pläne im Jahr 2019. Abschließend wünschte er unserem Verein auch in 2019 weitere sportliche Erfolge und den Elan, welchen wir in 2018 hatten. Anschließend nutzten die Gäste in heiterer Atmosphäre die Gelegenheit, sich untereinander über Sport-, Vereins- und auch persönliche Themen auszutauschen.
Den ausführlichen Bericht könnt ihr in der nächsten ROT-WEISS (455) lesen.

16.01.19 | dg

Leichathletik: Weiterhin 1. Liga

Im Ranking der Vereine im bundesdeutschen Vergleich hat sich die LG NORD Berlin auf Platz 12 verbessert.
Der VfB Hermsdorf hat dazu beigetragen. Wir können stolz auf uns sein.
» mehr

15.01.19 | rm

Neues Gesicht in der Geschäftsstelle

Liebe Mitglieder, Freunde und Mitarbeiter des VfB Hermsdorf!
Mein Name ist Fabian Kurzke, ich bin 19 Jahre alt und neuer Praktikant in der Geschäftsstelle des VfB Hermsdorf. Von meinem ersten bis zu meinem siebten Lebensjahr wohnte ich in Reinickendorf und war mit viel Freude und Engagement beim Kinder- und Jugend-Turnen mit dabei. Mit sieben Jahren entdeckte ich meine große Vorliebe für den Fußball und spielte zehn Jahre lang beim 1. FC Lübars. Im Alter von 17 Jahren absolvierte ich mein Abitur an der katholischen Schule Salvator in Berlin-Waidmannslust. Im September letzten Jahres beendete ich, mit großer Zufriedenheit, mein Freiwilliges soziales Jahr in der christlichen Montessori Kita in Frohnau. Ab dem 1. April 2019 möchte ich an der Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (HWTK) mit dem VfB an meiner Seite mein duales Studium beginnen. Zu meinen Hobbys gehören schon von klein auf Fußball, Tischtennis und Musik hören. Aktuell spiele ich in der Landesliga der Fußballfreizeitliga.
Ich freue mich auf eine gemeinsame und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Euer Fabian

21.12.18 | dg

+++ Übungsleiter gesucht! +++

Liebe Abteilungen, liebe Mitglieder und Freunde des Vereins!
Wir suchen Übungsleiter für diverse Angebote unserer Abteilungen! Schaut doch bitte auf unsere Trainersuche, vielleicht ist etwas für Euch dabei. Wir würden uns sehr freuen!
»hier geht es zur Trainersuche

21.12.18 | dg

Gründung des Sportverbunds Berlin

Zahlreiche Berliner Großsport- bzw. Mehrspartenvereine, unter ihnen der VfB Hermsdorf, haben eine Interessengemeinschaft unter dem Namen "Sportverbund Berlin" gegründet. Der Sportverbund Berlin soll - ähnlich der Initiative Berliner Proficlubs - die Interessen der Vereine im Breitensportbereich bündeln und verfolgt insbesondere das Ziel der Mitgliedschaft auch der Sportvereine mit Stimmrecht im Landessportbund Berlin. Der Sportverbund Berlin will nicht in Konkurrenz zum Landessportbund Berlin, den Bezirkssportbünden oder den einzelnen Fachverbänden treten oder gar deren Aufgaben übernehmen.
Vielmehr soll durch eine Mitgliedschaft der Sportvereine im Landessportbund Berlin - wie es bereits in den anderen Stadtstaaten Hamburg und Bremen der Fall ist - dem besonderen Stellenwert und der besonderen Bedeutung der Großvereine im Sinne eines gemeinsamen Dialogs und einer gemeinsamen Zusammenarbeit Rechnung getragen werden. Darüber hinaus wollen die im Sportverbund Berlin vertretenen Vereine ihre Zusammenarbeit und den Erfahrungsaustausch auf sportlicher und fachlicher Ebene intensivieren und ausbauen.

13.01.17 | fs